Leipziger Submetering https://www.kalo.de/home.html quo-vadis-2021
avw-gruppe

BGSN und Koblenzer WohnBau setzen Corona-bedingt auf „Green Consulting“ von Aareon – und entdecken mehr Vorteile als erwartet

Tags: , , , ,

Kann eine professionelle Beratung nur persönlich vor Ort erfolgen? Nein, sagen die BGSN eG in Nürnberg und die Koblenzer Wohnungsbaugesellschaft mbH. Beide Unternehmen haben in der Corona-Krise erstmals das digitale Angebot „Green Consulting“ von Aareon genutzt.

Ihr Fazit: Online betreut zu werden, ist nicht nur in Sachen Kosten, Flexibilität und Nachhaltigkeit ein Gewinn. Es kann sogar zu weiteren positiven Effekten führen.

„Hätte uns vor Corona jemand gefragt, wie wir zu Online-Beratung stehen, hätten sich mit Sicherheit 80 Prozent der Mitarbeiter dagegen ausgesprochen“, berichtet Stephanie Hollo, Prokuristin der BGSN. „Als ich jetzt gefragt habe, waren alle zufrieden.“ Die Nürnberger Genossenschaft hatte zum Jahreswechsel das ERP-System Wodis Sigma eingeführt.

„Wir arbeiten seit sehr vielen Jahren intensiv mit Aareon zusammen und hatten immer viele Schulungen – sowohl bei uns im Haus als auch in den Schulungszentren. Jetzt standen wieder welche an, die wir durchgängig als Online-Schulungen organisiert haben.“

Ähnlich war die Situation bei der Koblenzer WohnBau. „Die Pandemie hat uns da vorangetrieben“, unterstreicht die Digitalisierungsbeauftragte Elwira Meid. Das kommunale Wohnungsunternehmen hatte seine Belegschaft in zwei getrennte Teams aufgeteilt, um den Betrieb sicherzustellen.

„Damit blieb uns gar nichts anderes übrig, als anstehende Schulungen und Consultingtermine online durchzuführen“, erinnert sich Meid. Doch auch ohne Ausnahmesituation gibt es durchaus Gründe, Beratungstermine, Trainings und Schulungen auf digitalem Wege zu organisieren.

So hat Aareon Green Consulting bereits vor einigen Jahren entwickelt, um ihren Kunden mehr Flexibilität, Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit zu bieten.

Schneller mit dem Pensum durch

„Es spart natürlich Kosten“, bestätigt Stephanie Hollo und verweist auf den Anreiseaufwand, der bei einer Online-Beratung wegfällt. Auch weitere Kostenfaktoren entfallen: etwa der Aufwand für Raumbuchung, Getränke oder Bewirtung. „Außerdem spart man Zeit und gewinnt an Effizienz“, ergänzt Elwira Meid.

„In einem Präsenzmeeting kann es durch den Austausch mit Kollegen schon mal etwas länger dauern, auf den Punkt zu kommen. Online kommt man viel schneller mit den Themen durch. Manche Termine waren bei uns bereits in anderthalb statt der angekündigten drei Stunden erledigt.“

Weil Green Consulting in puncto Ort, Zeit und Teilnehmerzahl flexibler ist, unterstützt es zudem neue, zukunftsorientierte Arbeitsformen deutlich besser. Das hilft dem Unternehmen, nützt aber auch der Umwelt. Denn weniger Wege bedeuten weniger Emissionen…

Das könnte Sie auch interessieren
Menü