Leipziger Submetering https://www.kalo.de/home.html
avw-gruppe

Editorial Glasfaser für Stadt und Land – dann hilft Digitalisierung auch dem Klimaschutz

Tags: , ,

So, seit März nutzen wir nun verstärkt unser Internet. Zum üblichen täglichen Einsatz sind jetzt auch noch viele Gesprächsrunden per Internet dazu gekommen, die Zoom-Partys. Mal ehrlich: ich kann mich daran gewöhnen und es schont ja auch die Umwelt. Obwohl, nun lese ich und Sie können es auch, ab Seite 6, dass das Umweltbundesamt das Öko-Institut und das Fraunhofer IZM beauftragt hat, mal zu schauen, wie am günstigsten für die Umwelt gestreamt werden kann.

Die Berechnungen ergaben: Glasfaser schont am Besten. Bitter nur: Das Leerrohr meines Glasfaseranschlusses – und ich natürlich auch – warten nun schon seit 12 Monaten auf die umweltschonende Faser… Und da bin ich ja nicht allein.

Aber nun zum Lichtblick: Wie in der „Fünften Digitalisierungsstudie von ZIA und EY Real Estate“ zu lesen ist (ab Seite 11), investieren schon 27 Prozent der Immobilienunternehmen mehr als 5 Prozent ihres Jahresumsatzes in die digitale Transformation. Insgesamt hat die Branche die Notwendigkeit der Digitalisierung erkannt. Nur bei einer individuellen IT-Infrastruktur gibt es noch Nachholbedarf.

Im Beitrag von Carsten Wiese (Aareon, ab Seite 13) finden Sie Hinweise, die diesen Punkt lösen. Dabei ist wichtig, immer Mitarbeiter und Mieter im Blick zu behalten.

Dass die Digitalisierung auch etwas ganz Großes werden kann, sehen wir in Jena. Dort hat die jenawohnen eine Vision. Sie will die Lebensqualität in Jena und der Region verbessern, neue Formen des Zusammenlebens etablieren: Der erste Schritt wird in dem Modellprojekt Smartes Quartier gemacht. Lesen Sie ab Seite 4.

Wohnungswirtschaft heute.digital, eine neue Ausgabe. Lesen Sie auch: Alles digital? Wie Wohnungsunternehmen und Immobilienverwaltungen die Veränderungen durch Corona nutzen können // Mietvertrag – diese Klauseln sollten Sie berücksichtigen // Studie: Digitalisierung gleich Klimaschutz? Bislang Fehlanzeige // Die Digitalisierung der Wohnungswirtschaft nimmt Fahrt auf, auch durch Dienstleistungen wie Gemeinschaftswaschräume // Wohnungswirtschaft 4.0: Digitale Früchte aus Monitoring, Smart Meter Gateways und Energieeffizienz – Hybride Konferenz am 3. Dezember

Klicken Sie mal rein
Ihr Gerd Warda

Das könnte Sie auch interessieren
Menü