Leipziger Submetering https://www.kalo.de/home.html
avw-gruppe

Geht „papierlos“ wirklich „papierlos“? – Warum müssen wir langfristige Klimawirkung von Immobilien messbar machen?

Tags: , ,

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Motor für die Lösung eines Problems ist oft nur die Veränderung des Blickwinkels. Dabei ist es immer wieder verblüffend, dass digitale Prozesse neu betrachtet, schneller und nachhaltigere Lösungen bieten als bisher. Nehmen wir das „Papierlose Büro“. Briefe, Verträge usw. kommen per Post, werden gescannt und digital weggeordnet. Schön, aber zur Sicherheit wird doch noch ausgedruckt ….. Kennen wir ja!..

Bei Dr. Elena Mechik, Gründerin von INHUBBER, ist papierlos auch papierlos. Ihr digitaler Prozess ist ganz gradlinig. Sie schreibt: Lästige App-Downloads für die Nutzung sind nicht erforderlich und dank der Blockchain Technologie kann auch nach 20 oder 30 Jahren noch nachvollzogen werden, wo sich das Originaldokument (Mietverträge etc.) befindet und welche Prozessschritte durchgeführt wurden. Lesen Sie ab Seite 4 den Praxisbericht „Digital Verträge erstellen, rechtssicher unterschreiben und vieles mehr – Was bedeutet dies für Mensch und Umwelt – Ein Praxisbericht“

Grad Celsius als neue Standardwährung

Wenn es um Klimaschutz geht stehen unsere Produkte immer im Fokus. Und schon sind wir beim Betrachtungswinkel. Hannah Helmke, Gründerin und Geschäftsführerin von Right Based on Science, hat mit ihrem Team eine Software für diesen Blickwinkel entwickelt. Sie schreibt: Es ist viel aufschlussreicher, auf den Klimaeffekt zu schauen als auf die Emissionen selbst. Die zentrale Frage lautet also: Welche Auswirkung hat der Betrieb einer konkreten Immobilie auf die globale Klimaerwärmung? Eine für jeden verständliche Antwort darauf liefert die Umrechnung der CO2-Emissionen in ihre Wirkung – gemeint ist der Grad-Celsius-Klimaeffekt. Lesen Sie ab Seite 12: „Temperature Alignment“ Langfristige Klimawirkung von Immobilien messbar machen – Grad Celsius als neue Standardwährung – Hannah Helmke erklärt warum“

Februar 2022 – Wohnungswirtschaft-heute. digital – mit vielen neuen Anregungen
Klicken Sie mal rein.
Ihr Gerd Warda

Das könnte Sie auch interessieren
Menü