Leipziger Submetering https://www.kalo.de/home.html quo-vadis-2021
avw-gruppe

Corona! Neuer Hilfsfonds für DESWOS-Partner in Not eingerichtet

Tags: , , ,

Liebe Leserin, lieber Leser,
mit großer Sorge blicken wir auf unsere Partnerländer in Afrika, Asien und Lateinamerika. Dort gibt es meist nur sehr schwache Gesundheitssysteme. Es mangelt an Ärzten und Ausrüstung, zum Beispiel Beatmungsgeräten. Schon jetzt sind viele Menschen durch Mangelernährung und Krankheiten geschwächt. Das Corona-Virus trifft sie ungeschützt.

Einkommen zur Ernährung der Familien fallen wegen Ausgangssperren weg und werden nicht durch staatliche Unterstützung kompensiert. Wir befürchten: Die Armut verstärkt sich und viele Menschen werden sterben.

Die DESWOS wird den Partnerorganisationen und Betroffenen in den Projekten im Rahmen ihrer Möglichkeiten beistehen.

Dafür haben wir einen Corona-Hilfsfonds für Partner in Not eingerichtet.

Für diesen Fonds benötigen wir mehr denn je dringend Ihre Hilfe! Denn die Hausbau-, Gesundheits- und Bildungsprojekte setzen wir natürlich – zwar unter erschwerten Bedingungen – zusätzlich fort.

Wir können bei dem Ausmaß der Katastrophe nur einen bescheidenen Beitrag leisten. Dieser Beitrag ist uns jedoch extrem wichtig! Denn unsere Spender, Mitglieder und Förderer zeigen den Menschen, dass wir auch in dieser Krise und darüber hinaus gemeinsam menschenwürdige Lebensbedingungen schaffen für und mit Menschen in Not weltweit.

Um ein besseres Bild von der Situation zu erhalten, fragen wir regelmäßig bei unseren Partnern nach: Wie seid ihr und die Menschen in Ecuador, Indien oder Malawi von der Ausbreitung des Corona-Virus betroffen? Einblicke in ihren Alltag im Ausnahmezustand erhalten Sie ab jetzt mit unserem Newsletter, auf Facebook und bald auch Instagram

DESWOS-Team

Narikurava-Familien hungern wegen Corona

Unsere Partnerorganisation AWARD aus Tamil Nadu, Indien, hat sich mit einem Hilferuf an die DESWOS gewandt. Die Narikuravas – Nomadenfamilien, denen ein Jubiläumsprojekt der DESWOS im letzten Jahr gewidmet war – leiden wegen der Corona-Pandemie Hunger. Mit Hilfe unseres neuen Fonds für Partner in Not wollen wir ihnen helfen…

Das könnte Sie auch interessieren
Menü