Leipziger Submetering https://www.kalo.de/home.html
avw-gruppe

Beispiel 2: 4-Sterne-Hotel – zwei Wärmepumpen schaffen Behaglichkeit

Tags: , , , ,

Am Ufer der Mosel liegt ein liebevoll saniertes Fachwerkensemble, das heute als 4-Sterne-Hotel genutzt wird. Die Eigentümerfamilie Melsheimer setzt dabei nicht nur auf den Erhalt der historischen Gebäude, sondern auch auf eine umweltschonende Heizung. Zwei große Luft-Wasser-Wärmepumpen beheizen die insgesamt 800 Quadratmeter Heizfläche energieeffizient und klimafreundlich.

Die Villa Melsheimer ist ein bekanntes Hotel, ganz im Herzen einer der beliebtesten Flusslandschaften Europas, direkt am malerischen Moselufer. Zudem ist es eines der spannendsten Sanierungs-Projekte der letzten Jahre. Das Anwesen im Fachwerkstil mit drei Gebäudeteilen – dem „Stammhaus“, der „Villa“ und dem im 16. Jahrhundert erbauten „Müllehaus“ wurde von Familie Melsheimer erworben und aufwendig zum 4-Sterne Hotel renoviert.

Nach der Renovierung war der nächste Projektabschnitt, in das Hotel ein energieeffizientes Heizsystem zu integrieren, welches die Heizkosten gegenüber der bisherigen Öltechnik erheblich reduziert und sich ökologisch in die naturverbundene Region einfügt. Die Entscheidung fiel dabei auf zwei Luft/Wasser-Wärmepumpen mit jeweils 14 und 31 kW Heizleistung.

Mittlerweile werden alle 800 Quadratmeter des 4-Sterne Hotels erneuerbar beheizt. So werden die kleinere Luft/Wasser-Wärmepumpe und ein Trennpufferspeicher für die Fußbodenheizung auf 180 Quadratmetern genutzt.

Ein Trennpufferspeicher in Verbindung mit dezentralen Frischwasserstationen versorgt die Warmwasserbereitung sowie den Jacuzzi im Außenbereich mit ausreichend Energie. Die größere Luft/Wasser-Wärmepumpe und zwei Trennpufferspeicher bedienen die neuverlegte Fußbodenheizung im Gastronomiebereich, acht Fremdenzimmer sowie die Frischwasserstation für die Warmwasserbereitung der Küche und WC-Anlage.

Katja Weinhold

zum vollständigen Artikel als PDF

Das könnte Sie auch interessieren
Menü