Leipziger Submetering https://www.kalo.de/home.html quo-vadis-2021
avw-gruppe

Aareon spendet 10.000 Euro an die DESWOS zur Unterstützung alleinerziehender Mütter und ihrer Kinder im Südsudan

Tags: , , ,

Aareon, Europas führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft und deren Partner im digitalen Zeitalter, spendet zum 15. Mal 10.000 Euro an die DESWOS, Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V., Köln.

Dr. Manfred Alflen, Vorstandsvorsitzender der Aareon AG und Mitglied des Verwaltungsrats der DESWOS, übergab den Spendenscheck im Rahmen der ersten Aareon-Online-Veranstaltung Aareon Live an Gerhard Müller, Generalsekretär der DESWOS.

Hilfe zur Selbsthilfe für ein menschenwürdiges Wohnen

Aareon unterstützt mit dem Spendenbetrag ein Pilotprojekt in Juba, der Hauptstadt des Sudsüdans, das anschließend in größerem Umfang fortgeführt wird. Viele Menschen, die vor den Bürgerkriegen im Sudan geflüchtet sind, haben sich im Stadtteil Kapuri angesiedelt.

Sie leben unter desolaten Bedingungen in einfachen Lehmhütten, ohne Wasser, Strom und sanitäre Versorgung. Gemeinsam mit ihrer Partnerorganisation Daughters of Mary Immaculate (DMI) versorgt die DESWOS hier alleinerziehende Mütter und ihre Kinder mit menschenwürdigem Wohnraum.

Die Frauen werden nach ihren Möglichkeiten in leichte Bauarbeiten eingebunden. Darüber hinaus nehmen sie an einem separat finanzierten Förderprogramm der DMI teil – hier geht es unter anderem um die Sicherstellung der Ernährung.

Der Südsudan ist der jüngste Staat der Welt und wurde nach einem über Jahrzehnte andauernden Bürgerkrieg 2011 unabhängig vom Sudan. Bürgerkriege haben bis heute verheerende Folgen für die Menschen. Sie leiden unter Armut und Hunger. Der Südsudan zählt zu den ärmsten Ländern der Welt…

Das könnte Sie auch interessieren
Menü