Leipziger Submetering https://www.kalo.de/home.html quo-vadis-2021
avw-gruppe

Wincasa markiert den Start für Aareon RELion in der Schweiz

Tags: , , ,

Vor einem halben Jahr hat Wincasa im Zuge eines umfassenden Transformationsprozesses den Betrieb von RELion aufgenommen. Der führende Schweizer Immobilien-Dienstleister markiert für Aareon RELion den erfolgreichen Eintritt in den Schweizer Immobilienmarkt.

Damit ist die Softwarelösung im gesamten DACH-Raum im Einsatz. Aareon RELion ist eine Tochtergesellschaft der Aareon Gruppe, Europas führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft. 

31 Schweizer Standorte, Immobilienportfolio von rund 71 Mrd. CHF mit 230.000 Objekten

„Mit dem Markteintritt in die Schweiz setzen wir unsere internationale Wachstumsstrategie fort“, sagt Dr. Manfred Alflen, Vorstandsvorsitzender der Aareon AG. „Und mit Wincasa haben wir direkt einen der größten Immobilienkunden in der Schweiz für RELion gewinnen können.“ 

Wincasa betreut an 31 Schweizer Standorten ein Immobilienportfolio in Höhe von rund 71 Mrd. CHF mit 230.000 Objekten. Konkrete Unterstützung liefert das ERP-System unter anderem beim Verbuchen von Kreditorenrechnungen, bei Mehrwertsteuer-Abrechnungen und Jahresabschlüssen.

Generelle Prozessverbesserungen und Automatisierungen sowie weitere Aspekte sollen nach und nach realisiert werden. Das Projekt ist bis 2021 angelegt.

„Mit der Umstellung auf RELion haben wir eine Lösung gefunden, mithilfe derer wir zeitraubende Standardprozesse automatisieren und Einzelprozesse end-to-end integrieren können“, sagt Sandro Principe, Chief Transformation Officer und Mitglied der Geschäftsleitung bei Wincasa.

„Wir haben im Vorfeld verschiedene Anbieter geprüft. Den Ausschlag gegeben haben am Ende das fundierte Immobilienfachwissen der Aareon-Mitarbeiter, die Anbindungsmöglichkeiten an die Wincasa Office-Produktwelt sowie die Möglichkeit, RELion vollständig in die geplante Systemlandschaft integrieren zu können. 

Schweizer Gesetzgebung und Normen werden innerhalb der Software umgesetzt 

Für die Erfüllung der Kundenanforderungen wurden zahlreiche Adaptionen an die Schweizer Gesetzgebung und Normen innerhalb der Software umgesetzt. Eine weitere Besonderheit in der Schweiz: Mieter gelten als Kunden von Banken, wodurch ihre Daten dem Schweizer Bankgeheimnis unterliegen und das Land nicht verlassen dürfen…

Das könnte Sie auch interessieren
Menü