Leipziger Submetering https://www.kalo.de/home.html
avw-gruppe

Mit dem Wohn-Führerschein ins neue Zuhause

Tags: , , ,

Junge Erwachsene, Geflüchtete und Menschen in schwierigen persönlichen oder finanziellen Verhältnissen tun sich bei der Wohnungssuche schwer auf einem ohnehin angespannten Wohnungsmarkt. Der Wohn-Führerschein, ein Kooperationsprojekt der FLÜWO Bauen Wohnen eG und der Stadt Ostfildern, möchte Wohnungssuchende auf ihrem Weg in die eigene Wohnung unterstützen. Die ersten Seminarteilnehmer haben jetzt ihre Zertifikate erhalten.

Vier Abende bei der vhs

An vier Abenden wurde den Seminarteilnehmern in Vorträgen und Rollenspielen an der Volkshochschule Ostfildern alles Wichtige rund um die Wohnungssuche und den Erhalt eines bestehenden Mietverhältnisses erläutert. Wie kann ich nach einer Wohnung suchen? Kann ich mir die Wohnung langfristig leisten? Bringe ich zu einer Wohnungsbesichtigung meine Familie mit oder komme ich besser alleine? Und wenn die Wohnung gefunden ist, was kann ich für ein dauerhaft harmonisches Verhältnis zwischen mir, meinen Nachbarn und meinem Vermieter tun?

Wohnungssuchende zeigen Eigeninitiative

Die so vermittelten Inhalte helfen den Wohnungssuchenden auf dem Weg in ihr oftmals erstes eigenes Zuhause in Deutschland. Der Wohn- Führerschein zeigt Vermietern, dass dem Wohnungsinteressenten ein langfristiges und harmonisches Mietverhältnis wichtig ist und dokumentiert die Eigeninitiative des Bewerbers. Er wird damit zu einem wichtigen Dokument für die Wohnungsbewerbung. Nathalie Stengel von der Integrations- und Flüchtlingshilfe der Stadt Ostfildern erklärt dazu: “Oftmals sind es Kleinigkeiten woran eine Wohnungsbewerbung letztlich scheitert. Mit dem Wohn-Führerschein vermitteln wir den Seminarteilnehmern mehr Sicherheit bei der Wohnungssuche.“

Gewinn für die Wohnungswirtschaft

Kompetente Mieter helfen auch den Wohnungsunternehmen. Möglichen Problemen zwischen Vermieter und Mieter oder unter den Nachbarn wird so vorgebeugt. Weniger Konflikte entlasten die Mitarbeiter der Unternehmen und sorgen für eine geringere Fluktuation in den Gebäuden. Zudem lernen die Wohnungsunternehmen die Erwartungshaltung ihrer jeweiligen Zielgruppen kennen und können diese in zukünftige Unternehmensentscheidungen einfließen lassen…

zum vollständigen Artikel als PDF

Das könnte Sie auch interessieren
Menü