Trinkwasser und Abwasser

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

wir müssen über unser Trinkwasser sprechen. Drehen wir den Wasserhahn auf, kommt es aus der Leitung. Ganz selbstverständlich. Unser Wasser ist ein Lebensmittel, wird ständig untersucht, hat höchste Qualität. Täglich verbrauchen wir im Deutschlandschnitt pro Person 127 Liter, den Liter zu 0,2 Cent. Der qm3 kostet im Schnitt 1,91 Euro. Wir nehmen es zum Trinken, Autowaschen, zum Bewässern von Gärten und Feldern, zum Toilettenspülen und für vieles mehr. Lebensmittel Wasser, ein Mittel für Alles.

Jedes Jahr im Sommer das gleiche Bild. Wassermangel, den der Klimawandel Jahr um Jahr noch verstärkt. Nicht nur in den Urlaubszentren wird das kühlende Nass rationiert. Atomkraftwerke können nicht kühlen, die Flussschifffahrt hat kein Wasser unter dem Kiel und auf den Feldern verdorren die Pflanzen.

Was ist zu tun? Das Mindeste wäre ein achtsamer Umgang mit Wasser in unserem Umfeld. Die wasserführenden Leitungen gehen in unseren Häusern in zwei Richtungen. Hinein, da sorgen wir schon schadenpräventiv dafür, dass sie nicht tropfen. Und die Leitungen gehen hinaus, um alles Wässrige zur Wiederaufbereitung in die Kläranlagen zu leiten. Auch hier fallen Kosten an: Pro qm3 Abwasser sind es 2,14 Euro. Teurer als Trinkwasser?!

- Anzeige -

Wo liegt das Problem? Die Jahresauswertung von rund 500.000 Wohnungen im AVW-Schadenmanagementportal (SMP) hat ergeben, dass eine Ursache besonders auffällt: Die Rohrverstopfung. Das ist die Spitze eines Eisbergs, meinen Experten der Wasserwerke. Vieles rutscht ungesehen durch, erschwert den Klärwerkern die Arbeit.

Die gute Nachricht: Leitungswasser-Experte Stefan Schenzel von der Schadenberatung der AVW berichtet im Artikel „Das WC ist kein Mülleimer“ von Helmut Asche / Siegfried Rehberg, dass im Dialog mit den Nutzern /Mietern schon in vielen Wohnungsunternehmen die Schäden reduziert werden konnten. Finden Sie viele Anregungen im Artikel ab Seite3.

Das und mehr erwartet Sie in der neuen Ausgabe von FORUM LEITUNGSWASSER.
Ich wünsche Ihnen eine hilfreiche Lektüre!

Herzlichst, Ihr

Hartmut Rösler
Geschäftsführer der AVW Unternehmensgruppe,
Mit-Initiator der Initiative Schadenprävention und des FORUM LEITUNGSWASSER

Forum Leitungswasser erscheint in Kooperation mit der Initiative Schadenprävention und  der AVW Gruppe

Lesen Sie die nächsten Artikel dieser Ausgabe

Lesen Sie Artikel zum selben Thema