Märkische Scholle: 95 Jahre Berliner Genossenschaftsgeschichte. 100 Prozent Tradition und Zukunft!

Am 4. August 2014 blickte die Berliner Wohnungsbaugenossenschaft Märkische Scholle Wohnungsunternehmen eG auf 95 Jahre ihres Bestehens zurück. Ein guter Grund zu feiern. Entsprechend ihrer Namensgebung wurde die Märkische Scholle 1919 als Landsiedlungsgenossenschaft gegründet. Ziel war zunächst die Schaffung von Eigenheimen in der Mark Brandenburg.

Zielgruppe waren seinerzeit Kriegsteilnehmer und -versehrte bzw. deren Hinterbliebene, die sich auf diesen „märkischen Schollen“ fernab des Großstadtgeschehens weitegehend durch Obst- und Gemüseanbau selbst versorgen sollten. Die kriegsbetroffenen Berliner zog es jedoch weniger aufs Land als vielmehr in die Stadt.

- Anzeige -

 

 

zum Artikel als PDF

Lesen Sie die nächsten Artikel dieser Ausgabe

Lesen Sie Artikel zum selben Thema