Leipziger Submetering https://www.kalo.de/home.html
avw-gruppe

Immobil ist das Produkt, digital der Wandel – Vom Wohnraumverwalter zum Dienstleister für das Wohnen – Digitalisierung hilft

Tags: , , , ,

Immobil sind die Produkte, sind die Gebäude unserer Branche. Mobil ist der Wandel, die Veränderung, die Zukunft. Der Wandel ist digital. Wie bringen wir beides zusammen? Wohnungswirtschaft-heute.digital stellt Fragen zur Branche, Fragen zum Wandel – heute an Sabine Wiedemann, Leiterin Vertrieb der Datatrain GmbH

Was für Schwerpunkte setzt Datatrain in der Digitalisierung?

Sabine Wiedemann: Wir bieten seit fast 20 Jahren SAP-integrierte Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen in der Immobilienwirtschaft. Unsere individuell angepassten, ganzheitlichen Anwendungen erleichtern und beschleunigen die Bearbeitung von Mieteranliegen, die Steuerung von Dienstleistungspartnern, die Bewirtschaftung von Objekten und das Monitoring sämtlicher Prozesse. Im Fokus haben wir zunehmend die Automatisierung von Massenprozessen zwischen Vermieter und Mieter und den damit erforderlichen Anpassungen bei den Unternehmensabläufen.

Die digitale Transformation hat in vielen Branchen bewiesen, dass damit nachhaltig Zeit und Geld gespart werden kann. Warum tut sich die Wohnungswirtschaft trotzdem so schwer, die entscheidenden Schritte zu gehen?

Sabine Wiedemann: Da kann man nur mutmaßen. Die Wohnungswirtschaft befindet sich in einer Komfortzone, die Nachfrage, vor allem nach bezahlbaren Wohnraum, steigt, gleichzeitig sind die IT-Kosten grundsätzlich schon auf einem hohen Niveau.

Ein weiterer Punkt ist, dass Digitalisierung immer ein fachbereichsübergreifendes Thema ist, was aber von den Fachbereichen häufig nicht als solches anerkannt wird – das Heft des Handelns also stets der IT-Abteilung überlassen wurde. Digitalisierung ist immer auch ein Prozess- und kein exklusives IT-Thema.

Was hat sich im Bereich Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft seit Gründung von Datatrain getan?

Sabine Wiedemann: Aus Sicht von Datatrain ist das ein Blick auf die vergangenen 20 Jahre. Natürlich ist hier sehr viel passiert. Eine zentrale Veränderung ist, dass sich die Wohnungswirtschaft vom Wohnraumverwalter hin zum Dienstleister rund um das Thema »Wohnen« entwickelt. Entsprechend orientieren sich Prozesse endlich immer mehr am Kunden, was auf fast allen Ebenen mit Digitalisierungsaktivitäten einhergeht.

zum vollständigen Artikel als PDF

Das könnte Sie auch interessieren
Menü