Get Adobe Flash player
Gerd Warda
Gerd Warda

Mieterstrom-Gesetz, die wahre Preisbremse für die Zweite-Miete

Der Mieterstrom kommt! „Wir wollen, dass die Mieter am Ausbau der Erneuerbaren Energien beteiligt werden,“ kündigte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries auf dem Neujahrsempfang des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) an. Noch in dieser Legislaturperiode solle ein Mieterstromgesetz verabschiedet werden. Eine weise und überfällige Entscheidung. Denn bisher werden Mieter durch die Strompreisgestaltung maßlos geschröpft. Schlimmer noch: sie können sich nicht zum eigenen Wohl an dem Ausbau der Erneuerbaren beteiligen.

20. Februar 2017 Weiterlesen...
Gerd Warda
Gerd Warda

Liebe Leserin, lieber Leser, runter von der Bau-Bremse! Jetzt muss gehandelt werden!

Haben Sie schon gelesen? Von Januar bis September 2015 wurde in Deutschland der Bau von 222.800 Wohnungen genehmigt. Das waren 4,8 Prozent oder 10.300 Wohnungen mehr als im Vorjahres- zeitraum, meldet das Statistische Bundesamt stolz. Schön. Aber kein Grund sich zu freuen! „Derzeit beläuft sich das Wohnungsdefizit in Deutschland insgesamt auf mindestens 800.000 Wohnungen.

24. November 2015 Weiterlesen...
Gerd Warda
Gerd Warda

Liebe Leserin, lieber Leser, Wohnungswirtschaft geht mit den Trends

Reduktion und Digitalisierung, Mehrgenerationenkonzepte, Nachhaltigkeit und Gesundheitsbewusstsein, sind die Trends zur Wohnzukunft wie die Forscher der Future Foundation im Auftrag des Spezialversicherers Hiscox herausfanden. Reduktion und Digitalisierung stehen für kleinere und vernetzte Wohnungen. Mehrgenerationen- konzepte heißt neue Grundrisse, die ein Zusammenleben von Menschen in jedem Alter erlauben. Nachhaltigkeit meint möglichst energieautark mit möglichst giftfreien Materialien gebaut. Das sind die Trends!

28. Juli 2015 Weiterlesen...
Gerd Warda
Gerd Warda

Garmisch und die Digitalisierung

Liebe Leserin, lieber Leser,
waren Sie auch in Garmisch? Haben Sie ihn gemerkt? Den Geist von Garmisch. So ein schnelles Internet hatte ich bisher in noch keiner Stadt, in keinem Hotel… Klar, 25 Jahre Aareon-Kongress, wieder Trendgeber bei den Themen. Diesmal Digitalisierung, wohnungswirtschaftsnah von kompetenten Referenten in tollen Vorträgen umgesetzt… Danke Ingeborg Esser, Hanne Ramming und Kai Heddergott und den viele anderen.

22. Juni 2015 Weiterlesen...
Gerd Warda
Gerd Warda

Bezahlbares Wohnen DANK cleverer Software

Was bewegt uns? Was steht ganz oben auf der Agenda? Ist es das Feilschen in den politischen Hinterzimmern um die Energieeinsparverordnung Nr. XX?? Und die Freude den Politikern wieder einen Aufschub bei der Umsetzung abgerungen zu haben. Und was kommt dann? Es kommt schlimmer, denn Brüssel hat schon die nächste Hürde in der Schublade. Nein! Das Thema Energie in den Gebäuden war gestern. Wir verhindern es nicht. Wir müssen uns den Herausforderungen stellen. Heute steht IT ganz oben! Und die Hoffnung, dass Software uns helfen kann das Wohnen 4.0 zu gestalten?

25. Mai 2015 Weiterlesen...
Gerd Warda
Gerd Warda

Wohnungswirtschaft 4.0 muss schon beim Bau starten

Liebe Leserin, lieber Leser! Auf der Cebit in Hannover haben wir die Chancen der Digitalisierung gesehen. Auf der ISH in Frankfurt stellte die Industrie die Umsetzung mit ihren Produkten vor. Bad-Armaturen, Solaranlagen, Heizungen, Wärmepumpen, sind digital aufgestellt. Systeme zur Verbrauchsüberwachung und Steuerung, also kurz die ganze Haustechnik, alles was das Wohnen komfortabel macht. Prima, hört sich gut an. Die Produkte für das Wohnen 4.0 sind also vorhanden.

23. März 2015 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Energiekosten mit abgestimmter Baukonstruktion und Anlagetechnik senken

Ob Einfamilienhaus oder große Wohnanlage, um die Energiekosten nachhaltig zu minimieren, bedarf es anderer Strategien, als sie leider noch immer an Hochschulen gelehrt und in der Planung angewendet werden. Bisher wird ein Gebäude nach Optik und Kauf- bzw. Vermietungsmöglichkeit entworfen und gebaut. Zudem schränken noch zu oft alte Bebauungspläne die Nutzung und Anwendung moderner Bauentwürfe ein.

23. Februar 2015 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

SMART MEETERING

die Vernetzung aller Arbeitsbereiche in Unternehmen und Privatbereich durch IT-Anwendungen – war der Schwerpunkt der Fachmesse in Las Vegas. Traum der IT-Anbieter ist, alle im privaten Lebensbereich elektrisch steuerbaren Geräte, Anlagen und Einrichtungen über ein zentrales Steuergerät von jedem Standpunkt außerhalb der Gebäude bedienen zu können. Entweder über ein Smartphone oder externen Geräten. Im Wohnungsbereich sollen auch intern alle Geräte miteinander kommunizieren und sich gegenseitig kontrollieren können.

26. Januar 2015 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Wenn seriöse Berichterstattung der Auflagenhöhe bzw. den Einschaltquoten geopfert wird

Dass Verlage und TV-Produktionen ums Überleben kämpfen, ist mittlerweile auch dem Leser bekannt. Es fehlen in allen Medien die Anzeigenkunden, besonders am Bau ist durch Aufkäufe und Zusammenschlüsse der Hersteller das Werbeaufkommen rückläufig. Nicht nur Printmedien, sondern auch für TV-Sender und Fachmessen leiden darunter. Zu beobachten ist, dass dabei die Neutralität auf der Strecke bleibt. Mit möglichst marktschreierischen Aufmachern zu bautechnischen Sachverhalten versuchen manche Berichterstatter ihre Auflagenzahl bzw. Einschaltquoten zu erhöhen.

28. Dezember 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Wohnungsnot auf Fachmessen angekommen

Wo immer man sich auf Fachmessen trifft, ist das wichtigste Gesprächtheme von Baufachleuten und Wohnungswirtschaftlern nicht die problematische Umsetzung der EnEV 2014, sondern die allenthalben sich deutlich abzeichnende Wohnungsnot. Seit Jahren weisen Wissenschaftler und Stadtplaner immer wieder auf diese sich abzeichnende Problematik hin. In Deutschland ursprünglich allein auf die altersbedingte Veränderung der Bevölkerungsstruktur, Stichpunkt „Alterspyramide“, abgestimmt, zeichnen sich aktuell zusätzliche Belastungen ab.

27. Oktober 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Täglich berichten Zeitungen und Fernsehen von Verletzten und Toten, die bei einem Hausbrand zu Schaden kamen

Obwohl immer wieder – auch in dieser Fachzeitschrift – darauf hingewiesen wird, wie wichtig ein fachgerecht installierter Brandschutz bei Gebäuden ist. Wie auch im aktuellen Heft Technik48 unser Schwerpunktthema „Brandschutz“ ist. Erschreckend ist die Häuifigkeit der Verletzungen durch Rauchgase – schlicht als Qualm bezeichnet.

22. September 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Auf der Suche nach Möglichkeiten, ein Gebäude kostengünstig zu bauen, lag bisher der Schwerpunkt beim Einsatz preisgünstiger Baustoffe und Bauteile

Dieser traditionellen Sichtweise kamen die bisherigen Normen und gesetzlichen Verordnungen ent- gegen. Mit der Einführung der verschärften Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) im Mai 2014 und dem Energie-Einspar-Gesetz (EEG) im August 2014 ist die traditionelle Vorgehensweise zur Kosteneinsparung mit dem bisherigen Ablauf nicht mehr wirtschaftlich.

25. August 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Deutschland im Freudentaumel – wir sind Weltmeister! Doch nicht nur beim Fußball, sondern auch bei der Verdrängung von wirtschaftlichen Problembereichen. Denn nicht erst seit dem Ende der Fußballweltmeisterschaft ist bekannt, dass den Kommunen für dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen der Infrastruktur das Geld fehlt. Marode innerstädtische Straßen, Einschränkungen bei der Befahrbarkeit von Brücken durch jahrzehntelange Vernachlässigung notwendiger Instandhaltung, Überlastung des Fern- und Nahverkehrs der Bahnen durch überalterte Transportmittel und Gleisanlagen –

28. Juli 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

mit der Einführung der EnEV 2014 zum ersten Mai gehen fast täglich Angebote unterschiedlicher Firmen ein, die eine Berechnung des Energieausweises gemäß der EnEV 2014 anbieten. Lassen sie sich nicht von den dabei oft genannten Hinweisen auf eine Ordnungswidrigkeit beeinflussen, die dann wirksam werden soll, wenn sie ihre bisherigen Energieausweise und Berechnungen nicht neu erstellen.

26. Mai 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Der 1. Mai 2014 ist für die Wohnungswirtschaft ein sehr wichtiger Termin, denn ab diesem Stichtag gilt die geänderte und überarbeitete Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014. Unsere Leser haben wir im letzten Heft gefragt, ob sie den Inhalt der neuen EnEV 2014 kennen. Erschreckend ist das Resultat: rund zweidrittel kreuzten an, dass es nicht der Fall wäre. Obwohl seit Herbst 2013 immer wieder darauf hingewiesen wurde, scheinen viele Mitarbeiter der Wohnungswirtschaft sich bisher nicht oder nur unzulänglich darüber informiert haben.

21. April 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Ab 1. Mai 2014 gilt es die „Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung – EnEV)“ für Gebäude (genehmigungspflichtige Vorhaben), soweit sie unter Einsatz von Energie beheizt oder gekühlt werden, die nach dem Stichtag 01. Mai 2014 beantragt werden, einzuhalten.

24. März 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Für Immobilienbesitzer, Verwalter und Makler bringt die Ergänzung zur Energieeinsparung – die neue EnEV 2014 – teilweise gravierende Änderungen. Zwar ist der Bestandsbau weniger betroffen als der Neubau, jedoch greift bei baulichen Änderungen, Modernisierungen oder Sanierungen auch bei Altgebäuden die EnEV 2014. So muss ein Makler künftig in Inseraten auf den für das Gebäude bzw. die Wohnung erstellten Energieausweis nach EnEV 2014 hinweisen. Dem Neumieter oder Käufer einer Eigentumswohnung muss dieser Energieausweis ausgehändigt werden.

24. Februar 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Wie gefährlich sind gedämmte Fassaden?

Sowohl der Kölner Sender WDR, wie auch das Magazin Monitor in der ARD brachten im Januar 2014 einen vorher groß angekündigten Bericht über den Einsatz von Polystyrol-Dämmstoffen in der Fassade. Wobei der Bericht in Monitor lediglich einen Auszug aus dem Beitrag des WDR zeigte. Inhaltlich wurden zwei Fragen favorisiert: Sind hoch gedämmte Fassaden wirtschaftlich und wie groß ist die Brandgefahr bei mit WDVS gedämmten Außenwänden.

27. Januar 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

nun beginnt endlich die neue GroKo mit der Arbeit. Lange genug hat es diesmal gedauert, bis drei Parteien sich einigen konnten, eine neue Regierung zu bilden. Dass dabei trotz der verbalen gegenseitigen Unterstellungen und Beteuerungen der Kanzlerkandidaten von CDU, CSU und SPD während des Wahlkampfes sich diese zur Regierungsneubildung einigen konnten, liegt allein am persönlichen Machtanspruch einiger Politiker.

27. Januar 2014 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

allen unseren Leserinnen und Lesern ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr wünscht die Mannschaft der „Wohnungswirtschaft-heute“-Redaktion! Nun haben wir sie wieder, die alte Regierung mit neuem Farbspiel: statt Schwarz-Gelb jetzt für die nächsten vier Jahre Schwarz-Rot. Nicht nur die Farbmischung setzt Akzente, sondern auch unsere neuen Minister/innen. An der Spitze die bisherige und neue Kanzlerin.

17. Dezember 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Im letzten Heft TECHNIK 37 haben wir Sie gefragt, ob Sie für den Brandschutz mehr investieren wollen. Das Ergebnis scheint auf den ersten Blick erfreulich: Mehr als 90 Prozent wollen das. Doch leider hat es einen kleinen Schönheitsfehler: Geht man den Antworten nach, zeigt sich, dass Viele damit die in den Bundesländern mittlerweile rechtlich verpflichtende Nachrüstung an Rauchwarnmeldern gemeint ist.

25. November 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Im alltäglichen Sprachgebrauch sind Wörter, wie brandeilig, brandmarken, brandneu, brandrot, brandschatzen ebenso negativ belegt, wie das Schadensfeuer selber, auch allgemein als Brand bezeichnet. Doch sie alle warnen nur, geben Hinweis auf die Gefährlichkeit eines Brandfeuers. Um die Gefahren für Personen und Sachen einzudämmen, die durch ein Feuer entstehen könne, haben wir technische Normen, Bauvorschriften, Bauordnungen der Länder und gesetzlich verankerte Verordnungen.

21. Oktober 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Wenn sie dieses Heft lesen, ist die Bundestagswahl gelaufen und das Ergebnis bekannt. Sicher für manchen nicht wunschgemäß, hat sich „der Wähler“ entschieden. Wie die daraus resultierende neue Parteienkonstellation künftige Probleme angehen wird und mit was die Wohnungswirtschaft rechnen kann oder muss, wird die Zukunft bringen. Wir werden weiterhin, als führende deutschsprachige Fachzeitschrift für die Wohnungswirtschaft, unsere Meinung dazu sagen und sachlich informieren.

23. September 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Die neue EnEV in weiter Ferne.

Die angekündigte Ergänzung und Änderung der Energieeinsparverordnung (EnEV) wird sich noch weiter verzögern. Der Bundesrat hat den novellierten Entwurf der EnEV in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause nicht beschlossen und damit deren Inkrafttreten verzögert. Darüber verärgert hat sich die von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) initiierte Allianz für Gebäude-Energie- Effizienz (geea) geäußert:

26. August 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Nicht nur die Industrie und deren Lobbyisten, sondern auch politisch interessierte Kreise schildern immer wieder, wie einfach und umweltschonend es ist, Strom mit Solarpaneelen zu erzeugen. Auch wenn die Hersteller die Technik bezüglich Langlebigkeit und Leistung verbessert haben, für den Anwender bleibt immer ein kaum einschätzbares Restrisiko. Das zeigen die Zahlen der Versicherungswirtschaft: in 2012 lag die Schadensquote bei Fotovoltaikanlagen bei rund 40 Prozent.

26. August 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Im letzten Heft Technik34 machte ich auf die möglichen Änderungen bei der Gebäudeversicherung aufmerksam. Dazu haben wir unserer Leser gebeten, über unserer Umfrage mitzuteilen, ob bei ihnen bereits solche Änderungen durch die Gebäudeversicherung vorgenommen wurden. Über 90 Prozent der Leser antworteten mit „JA“.

22. Juli 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

Nicht erst das „Jahrhunderthochwasser 2013“ wird der Wohnungswirtschaft steigende Beiträge bei der Gebäudeversicherung bescheren, sondern bereits die von der Versicherungswirtschaft dokumentierten steigenden Schadensfälle und den damit verbundenen hohen Schadenskosten müssen zwangsweise zur Beitragserhöhung führen. Einige Gebäudeversicherer denken noch darüber nach, andere haben Tausende Hausbesitzer bereits Änderungsangebote ihrer bestehenden Policen zugestellt.

24. Juni 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserin und Leser,

unsere Umfrage im letzten Heft TECHNIK 31 beantworteten über 75 Prozent unserer Leser mit Ja. Gefragt wurde, ob man sich intensiver mit aus Holz gebauten Geschosswohngebäuden beschäftige. In einem Heftbeitrag stellten wir dazu eine Wohnbebauung vor, in der auch auf den Brandschutz eingegangen wurde. Doch dieser ist nicht nur für Gebäude in Holzbauweise wichtig, sondern für alle Wohngebäude - egal ob Neubau oder Bestandsgebäude.

20. Mai 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Haben auch Sie schon gehört, dass am 1. April ein neues Straßenverkehrsgesetz in Kraft getreten ist? Bemerkenswert, da unser Bundesbau-Verkehrsminister damit eine sprachliche Revolution wagte. Denn in diesem Gesetzestext gibt es Bundesbürgerinnen und Bundesbürger nicht mehr, sondern nur noch geschlechtslose Wesen. Wie beispielsweise keine Radler oder Radlerinnen, sondern „Rad Fahrende“. Immerhin schafft der zuständige Bau-Verkehrsminister damit Arbeitsplätze, denn jetzt muss der Duden umgeschrieben werden.

22. April 2013 Weiterlesen...
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Nahezu täglich werden Hausbesitzer und Bauherren in Zeitungen, Zeitschriften und Magazinsendungen des Fernsehens darauf hingewiesen, unbedingt das eigene Haus so auszustatten, dass es möglichst wenig Energie verbraucht. Das ist sicher sinnvoll angesichts kontinuierlich steigender Energiepreise. Entsprechende technische Maßnahmen sind beim Neubau sofort realisierbar, bei Bestandsgebäuden oft nur mit hohem Kostenaufwand zu bewältigen. Doch fehlt es den meisten Altbaubesitzern am notwendigen Kapital, um den Forderungen schnell nachkommen zu können.

24. März 2013 Weiterlesen...
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>