Get Adobe Flash player
Geräte- und Wartungsqualität ist entscheidend
Geräte- und Wartungsqualität ist entscheidend

Rauchwarnmelder retten Leben, aber die Geräte- und Wartungsqualität ist entscheidend, sagen Wohnungsunternehmen

Markenprodukte haben einen hohen Stellenwert bei Verbrauchern. Vor allem die Qualität entscheidet. Das bestätigen 66 Prozent der befragten Teilnehmer einer Studie von Dezember 2015*. Diese Überzeugung lässt sich auch auf die Wohnungswirtschaft übertragen: Die Branche setzt auf bekannte Marken, die Vertrauen und Erfahrung versprechen, sieht sie sich doch mit heiklen Rechtsfragen konfrontiert. Das gilt insbesondere bei der mittlerweile bundesweit verankerten Rauchwarnmelderpflicht.

10. Oktober 2016 Weiterlesen...
Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen - Natürliche Entrauchung über das Dach

Verbrennungsprozesse setzen Rauch und Wärme frei, die zu einem großen Teil als Konvektionsströmung nach oben steigen. Diesen Effekt nutzen natürliche Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (NRA). Damit sie im Brandfall zuverlässig funktionieren, empfiehlt der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz (FVLR) eine Projektierung nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik.

26. Juli 2016 Weiterlesen...
Rauchwarnmelder Pflicht in Brandenburg
Rauchwarnmelder Pflicht in Brandenburg

Rauchwarnmelder Pflicht in Brandenburg tritt zum 01.07.2016 in Kraft

Die Ende April vom Landtag in Brandenburg verabschiedete Rauchwarnmelderpflicht tritt zum 01.07.2016 in Kraft. Entscheidend für die Ausrüstungspflicht bei Neubauten ist die beantragte Baugenehmigung. In Neubauten, für die ab dem 01.07.2016 eine Baugenehmigung beantragt wird, gilt: Alle Aufenthaltsräume sowie Flure müssen mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein. Für Neubauten, für die eine Baugenehmigung bereits vor dem 01.07.2016 beantragt wurde, und für Bestandsbauten gilt eine Übergangsfrist. Sie sollen bis 31. Dezember 2020 nachgerüstet werden.

23. Mai 2016 Weiterlesen...
Bei Feuer Flucht durchs Treppenhaus
Bei Feuer Flucht durchs Treppenhaus

Bei Feuer Flucht durchs Treppenhaus - Rauchabzug in Wohnhäusern

Wenn in mehrstöckigen Wohnhäusern ein Feuer ausbricht, fliehen die Bewohner instinktiv über das Treppenhaus. Dabei unterschätzen viele die Gefahr der Brandgase. Ein qualifizierter Rauchabzug kann in dieser Situation Menschenleben retten.

23. Mai 2016 Weiterlesen...
Großbrand-Gefahr durch Feuerwerkskörper
Großbrand-Gefahr durch Feuerwerkskörper

Fußball-EM 2016 - Großbrand-Gefahr durch Feuerwerkskörper. Warum kann Fußball-Jubel in unseren Häusern gefährlich sein, Herr Friedhoff?

Vom 10. Juni bis zum 10. Juli 2016 findet in Frankreich die Fußball-Europameisterschaft statt – und in Deutschland wird natürlich mitgefeiert! Spätestens am 12. Juni, zum ersten Spiel der deutschen Elf, sind Feuerwehr und Hilfskräfte bei uns wieder in Alarmbereitschaft. Goetz Friedhoff, Kundenmanager der AVW Unternehmensgruppe, weiß, welch extreme Gefahren durch unüberlegt eingesetzte Feuerwerkskörper entstehen.

11. April 2016 Weiterlesen...
Checkliste zum Brandschutz
Checkliste zum Brandschutz

Checkliste zum Brandschutz bei Flüchtlingsunterkünften vom TÜV Rheinland – hier zum downloaden – damit Sie sicher sind

Brandschutz für Flüchtlingsunterkünfte ernst nehmen: Erstbewertung für Containeranlagen Kommunen stehen aktuell vor der Herausforderung, schnell Wohnraum für Flüchtlinge bereitzustellen. Sind kurzfristig keine Gebäude vorhanden, stellen Containerunterkünfte, Zelte oder Leichtbauhallen eine mögliche Alternative dar. In der Praxis erweist sich allerdings die gewissenhafte Einhaltung der Brandschutzvorschriften als schwierig.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Rauchwarnmelderpflicht in Neubauten
Rauchwarnmelderpflicht in Neubauten

Jetzt auch in Sachsen. Seit dem 1 Januar gibt die Rauchwarnmelderpflicht in Neubauten

Zum 1. Januar 2016 wurde in Sachsen die gesetzliche Rauchwarnmelderpflicht für Neu- und Umbauten eingeführt. Rund 7.000 Wohnungen mit 35.000 Wohnräumen müssen ab 2016 jährlich mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Rauchmelder KALO
Rauchmelder KALO

Saarland! Rauchwarnmelderpflicht! Bis Ende 2016 müssen 488.000 Wohnungen mit Rauchwarnmeldern nachgerüstet sein

Fast alle Bundesländer haben die Pflicht zur Installation von Rauchwarnmeldern und deren Nachrüstung in Bestandsimmobilien mittlerweile gesetzlich geregelt. Auch im Saarland ist diese jetzt seit Anfang September gesetzlich in der Saarländischen Landesbauordnung verankert und damit rechtskräftig. Damit gilt: In Bestandsliegenschaften müssen Rauchwarnmelder bis zum 31. Dezember 2016 nachgerüstet werden.

29. September 2015 Weiterlesen...
Gebäudesanierung und Brandschutz
Gebäudesanierung und Brandschutz

Gebäudesanierung und Brandschutz: Nur das richtige Konzept geben Eigentümern, Nutzern und Planern Sicherheit

Jahr für Jahr werden bei Gebäudebränden in Deutschland ungefähr 600 Menschen getötet und ca. 6.000 schwer verletzt. Die jährliche Schadensumme beträgt mehrere Milliarden Euro. Die Versicherungen kommen für den Schaden nur auf, wenn alle Vorgaben und technischen Regelwerke des Gesetzgebers erfüllt wurden, das gilt sowohl für den Neubau als auch für den Bestand von Gebäuden.

25. August 2015 Weiterlesen...
CareerBuilder-Studie: Bei Feuer
CareerBuilder-Studie: Bei Feuer

CareerBuilder-Studie: Bei Feuer - So sicher fühlen sich Arbeitnehmer am Arbeitsplatz

Bei der Suche nach einem neuen Job ist es keine schlechte Idee, auf die Arbeitsplatzsicherheit zu achten. Denn eine neue Studie von CareerBuilder hat untersucht, wie sicher sich Arbeitnehmer an ihrem Arbeitsplatz fühlen – die Ergebnisse sind geteilt. 93 Prozent empfinden ihren Arbeitsplatz als sicher, doch nur 41 Prozent der Arbeitnehmer geben an, bei einem Notfall im Büro zu wissen, was zu tun wäre, um sich selbst zu schützen.

11. August 2015 Weiterlesen...
Alles über Brandschutz
Alles über Brandschutz

23. Juni in Köln. Alles was Sie über Brandschutz wissen müssen

Es brennt sehr viel öfter, als man denkt: Alle drei Minuten werden deutsche Feuerwehren zu einem Einsatz gerufen. Sechs Milliarden Euro Schaden im Jahr und viele Todesopfer sind die traurige Bilanz. Diese Zahlen kann effektiver Brandschutz deutlich verringern. VdS, Europas Nr. 1 für Sicherheit, vermittelt deshalb auch in diesem Jahr wieder Aktuelles zum Thema Brandschutz in komprimierter Form in der Fachtagung „Brandschutz Kompakt IV“ am 23. Juni in Köln und von den deutschen Versicherern unterstützt.

23. März 2015 Weiterlesen...
WDVS mit EPS-Dämmstoff
WDVS mit EPS-Dämmstoff

Hinweis des DIBt WDVS mit EPS-Dämmstoff

Konstruktive Ausbildungen zur Verbesserung des Brandverhaltens von als „schwer-entflammbar“ einzustufenden Wärmedämmverbundsystemen mit EPS-Dämmstoff. Im Rahmen einer durch die Bauministerkonferenz beauftragten Versuchsreihe wurden konstruktive Maßnahmen erarbeitet, die Fassaden, die als schwerentflammbares WDVS mit EPS-Dämmstoff ausgebildet sind, widerstandsfähiger gegen eine außerhalb des Gebäudes und in unmittelbarer Nähe zur Fassade wirkende Brandbeanspruchung machen sollen.

23. Februar 2015 Weiterlesen...
Genius Hx; Foto Hekatron
Genius Hx; Foto Hekatron

Eine Vielzahl neuer Lösungen

Vom 19. bis 24. Januar wird auf der BAU 2015 in München Hekatron in Halle B3, Stand 514, neue Lösungen und bewährte Produkte aus dem Rauchwarnmelder- und Feststellanlagenbereich sowie das Beratungskonzept H+ speziell für Planer und Architekten vorstellen. Dank der mittlerweile bundesweit fast flächendeckenden Rauchwarnmelderpflicht und dem Ablaufen der Übergangsfrist in mehreren Bundesländern sind Rauchwarnmelder gefragt wie nie zuvor.

28. Dezember 2014 Weiterlesen...
Lebensretter-Anforderungen optimiert
Lebensretter-Anforderungen optimiert

VdS und vfdb: Lebensretter-Anforderungen optimiert

Alle drei Minuten werden deutsche Feuerwehren zu einem Einsatz gerufen. Eine Hauptgefahrenquelle für Brände in Privatwohnungen sind nicht, wie oft angenommen, nur Kerzen oder Kaminöfen, sondern vor allem die überall vorhandene Elektrik. In jedem Fernseher im Standby-Modus und selbst in jeder Steckdose kann es wegen Defekten oder altersschwachen Teilen zu einem Schwelbrand kommen. Ein einziges Kilo Kunststoff bildet schnell bis zu 2.500 Kubikmeter hochgiftigen Rauch – was eine ganze Wohnung füllt. Dann führen schon drei Atemzüge zu Bewusstlosigkeit, zwei Minuten im Rauch sind bereits tödlich.

24. November 2014 Weiterlesen...
Mit Textilien das Feuer zügeln.
Mit Textilien das Feuer zügeln.

Mit Textilien das Feuer zügeln.

Die Flamme des Bunsenbrenners frisst sich durch das helle Gewebe aus polyamidgarn. Heiße Schmelzperlen tropfen auf die Unterlage. Was im Brandtest unter Laborbedingungen kontrolliert abläuft, kann in der Praxis dramatische Auswirkungen haben. Deshalb arbeiten Forscher am Institut für Textilchemie und Chemiefasern Denkendorf (ITCF) an einer Verbesserung der flammhemmenden Eingenschaften von Textilien aus Polyamid.

27. Oktober 2014 Weiterlesen...
Baulicher Brandschutz im Bestand
Baulicher Brandschutz im Bestand

Baulicher Brandschutz im Bestand: Band 2 – Ausgewählte historische Normteile DIN 4102 ab 1934

In diesem Band der dreiteiligen Reihe werden zum 80jährigen Jubiläum von DIN 4102 erstmals die für die brandschutztechnische Klassifizierung wesentlichen Bestandteile der Norm für das Bauen im Bestand zusammengefasst herausgegeben. Damit können Gebäude, die ab dem Jahr 1934 errichtet wurden, lückenlos hinsichtlich ihrer brandschutztechnischen Leistungsfähigkeit bewertet werden.

27. Oktober 2014 Weiterlesen...
„Brandschadenstatistik“
„Brandschadenstatistik“

Feuerwehren zur Mitarbeit gesucht: „Brandschadenstatistik“.

Zur Reduzierung von Schäden durch Brände werden neben dem baulichen und abwehrenden oft auch der anlagentechnische Brandschutz (Brandmeldeanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Löschanlagen usw.) eingesetzt. Diese Systeme sind heute weit verbreitet.

22. September 2014 Weiterlesen...
Neuer Rauchwarnmelder; Foto GEV
Neuer Rauchwarnmelder; Foto GEV

Neuer 10-Jahres-Rauchwarnmelder von GEV. Ohne Bohren und späterer Batteriewechsel auf dem Wachposten.

Den Rauchwarnmelder mit der Montageplatte verschrauben, Magnet-Platten an Rückseite und Decke kleben, anklicken, fertig! Keine aufwändige Inbetriebnahme, weder lautes noch staubiges Bohren und dank fest eingebauter 3 V-Lithium Batte-rie 10 Jahre lang keinen Batteriewechsel: Der neue FlammEx Rauchmelder FMR 3286 von GEV vereint eine Vielzahl an Nutzervorteilen bei 5-jähriger Garantie.

22. September 2014 Weiterlesen...
Neue VdS-Richtlinien
Neue VdS-Richtlinien

Neue VdS-Richtlinien schützen Wohnbereiche.

Automatische Brandschutzanlagen erkennen, melden und bekämpfen Brände bereits im Anfangsstadium. Einen optimalen Standard für Planung und Einbau von Brandschutztechnik speziell in Wohnbereichen bieten die neuen VdS-Richtlinien 2896.

22. September 2014 Weiterlesen...
Autor Dirk Herrmann; Foto sto
Autor Dirk Herrmann; Foto sto

Die Sechs Kriterien der WDVS-Wahl.

Mineralisch oder organisch, nichtbrennbarer Gesamtaufbau, besonders dünne Hochleistungsdämmstoffe: Für jede Dämmaufgabe gibt es das richtige System. Eine solch variable Auswahl ist auch notwendig, denn jedes Gebäude ist anders: Bauweise und Standortfaktoren spielen eine Rolle, das Baurecht bestimmt maßgeblich mit und nicht zuletzt sind die Vorlieben des Auftraggebers zu beachten. Sechs Kriterien entscheiden über die Wahl des Dämmsystems.

22. September 2014 Weiterlesen...
baulicher Brandschutz
baulicher Brandschutz

Was beim baulichen Brandschutz zu beachten ist

Das Bauordnungsrecht (Bund und Bundesländer) stellt bestimmte Anforderungen an den Brandschutz von baulichen Anlagen, die mindestens erfüllt werden müssen. Aber es lässt auch Planern, Bauherren und Handwerkern Spielräume, die mit zur Baukosteneinsparung genutzt werden können. In immer noch zu vielen Fällen wird gerade durch die wirtschaftliche Ausrichtung die Sicherheit im Wohnungsbau mit gefährdet, auch weil die Vorschriften und Normen oft nicht geläufig sind. Das ist nicht nur im Industrie- und Gewerbebau zu beobachten, sondern besonders im Wohnungsbau, wie die zahlreichen Vollbrände des Jahres 2014 mit zu vielen Toten gezeigt haben.

22. September 2014 Weiterlesen...
VdS-Richtlinie für Sprinkleranlagen
VdS-Richtlinie für Sprinkleranlagen

Jetzt aktualisiert: VdS-Richtlinie für Planung und Einbau von Sprinkleranlagen

Für Zuverlässigkeit im Brandfall sollten Planung und Einbau von Sprinkleranlagen auf Basis der neuen VdS-Richtlinie CEA 4001 erfolgen. Sprinkleranlagen leisten durch automatisches Löschen einen entscheidenden Beitrag zum Schutz von Sachwerten und Menschenleben. Einen internationalen und bekannt praxisnahen Standard für diese Systeme bietet die VdS-Richtlinie CEA 4001, die jetzt in einer aktualisierten Fassung verfügbar ist.

25. August 2014 Weiterlesen...
Wartung Rauchwarnmelder
Wartung Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder müssen jährlich gewartet werden

Mittlerweile gilt in 13 Bundesländern eine Rauchwarnmelderpflicht, in zwei weiteren, Berlin und Brandenburg, ist sie in Planung. Neben der Ausstattung der Wohnungen ist die jährliche Überprüfung der Rauchwarnmelder fester Bestandteil der Pflicht. Mit dem Funk-Rauchwarnmelder „Mino- protect 3 radio“ bietet Minol jetzt eine nutzerfreundliche und sichere Möglichkeit, die Betriebsbereitschaft der Geräte zu garantieren: Der Melder lässt sich ohne Betreten der Wohnung aus der Ferne inspizieren.

25. August 2014 Weiterlesen...
Sechs Etagen in sechs Wochen
Sechs Etagen in sechs Wochen

Sechs Etagen in sechs Wochen

Schallschutz, Brandschutz, Wohnkomfort: Immer mehr erkennt die Wohnungswirtschaft die Vorteile der Holzbauweise in Kombination mit dem Trockenbau. In Erlangen hat jetzt die GEWOBAU ihren ersten Sechsgeschosser mitsamt angrenzendem Begegnungszentrum komplett aus Holz realisiert. Vom Spatenstich direkt zum Richtfest: Mit dem modernen Holzbau rückt ein derart schneller Baufortschritt in greifbare Nähe.

23. Juni 2014 Weiterlesen...
VdS-BrandSchutzTage
VdS-BrandSchutzTage

Vier Fachtagungen auf den VdS-BrandSchutzTagen

Die dritten VdS-BrandSchutzTage (9. und 10. Dezember in Köln) kombinieren vier der bekanntesten VdS-Tagungen, ein Wissenschaftsforum und die einzige Brandschutzmesse im Rheinland. Seit Brandschutztechnik in Europa eingesetzt wird, prüft VdS diese auf Zuverlässigkeit. Die in weit über 100 Jahren gesammelten Erfahrungen im optimalen Schützen von Menschenleben wie ganzen Standorten teilt das Institut auf seinen Tagungen mit der nationalen wie internationalen Fachwelt.

26. Mai 2014 Weiterlesen...
Lebensretter auf dem Vormarsch
Lebensretter auf dem Vormarsch

Lebensretter auf dem Vormarsch

Rauchwarnmelder bewähren sich als Lebensretter. Deshalb sind sie inzwischen in 13 von 16 Bundesländern vorgeschrieben. In Baden-Württemberg, wo die Rauchwarnmelderpflicht 2013 eingeführt wurde, gilt diese nicht nur für Wohnungen – eine Besonderheit, zu der noch eine ausgesprochen kurze Übergangsfrist für die Nachrüstung hinzukommt.

26. Mai 2014 Weiterlesen...
Brandschutz mit Knauf
Brandschutz mit Knauf

Sicher ist sicher: Brandschutz mit Knauf

Brandschutz ist überlebenswichtig – darin sind sich alle einig. Mit zunehmend komplexeren Projekten und Richtlinien steigen jedoch auch die Anforderungen an Architekten, Bauunternehmer und Fachhändler. Neben dem ohnehin schon anspruchsvollen Thema Brandschutz kommen noch beispielsweise Schallschutz, Klima oder Energieeffizienz hinzu.

26. Mai 2014 Weiterlesen...
Brandschutz ist überlebenswichtig
Brandschutz ist überlebenswichtig

Damit der „Rote Hahn“ nicht kräht: Brandschutz ist überlebenswichtig

Das Bauordnungsrecht stellt bestimmte Anforderungen an den Brandschutz von baulichen Anlagen, die mindestens erfüllt werden müssen. Aber es lässt auch Planern, Bauherren und Handwerkern Spielräume, die mit zur Baukosteneinsparung genutzt werden können. In vielen Fällen wird gerade durch die wirtschaftliche Ausrichtung die Sicherheit mit gefährdet, weil zu oft die Vorschriften und Normen nicht geläufig sind.

26. Mai 2014 Weiterlesen...
Wärmeschutz-, Feuchteschutz-, Salzschäden
Wärmeschutz-, Feuchteschutz-, Salzschäden

Wärmeschutz-, Feuchteschutz-, Salzschäden

Durch Pfusch am Bau, seien es Entscheidungs-, Planungs- oder Ausführungsfehler, werden allein in Deutschland jährlich ca. 4 Milliarden Euro »vernichtet«. Ganze Heere von Anwälten, Richtern und Sachverständigen leben von diesen Fehlern. Schäden und Streitfälle können vermieden werden, wenn die wichtigsten Regeln bei Planung, Vergabe, Ausführung und Prüfung beachtet werden.

25. Februar 2014 Weiterlesen...
Nichtbrennbare Fassadendämmplatte
Nichtbrennbare Fassadendämmplatte

Nichtbrennbare Fassadendämmplatte mit niedriger Wärmeleitfähigkeit

Die energetischen Anforderungen an die Gebäudehülle steigen im mehrgeschossigen Wohn- und Gewerbebau kontinuierlich. Eine Entwicklung, der die Deutsche ROCKWOOL mit der nichtbrennbaren „Fixrock“ Dämmplatte für hinterlüftete Fassaden Rechnung trägt. Die nichtbrennbare „Fixrock 033“ bietet mit einer Wärmeleitfähigkeit von nur λ = 0,033 W/(m·K) einen nachhaltigen Schutz vor Wärmeverlusten. Dank einer erhöhten Rohdichte und durch die offene Faserstruktur der Steinwolle sorgt sie gleichzeitig für einen optimalen Schallschutz.

25. Februar 2014 Weiterlesen...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>