Get Adobe Flash player
Wohnquartier im Passivhaus-Standard
Wohnquartier im Passivhaus-Standard

Gleich ein komplettes Wohnquartier in Passivhausbauweise mit innovativer Wärmepumpen- und Lüftungstechnik auszustatten, ist schon etwas Besonderes. Denn bei der Entscheidung für den Bau oder Kauf eines Hauses achten künftige Eigentümer – neben hohem Wohnkomfort – immer mehr auf geringe Energiekosten. Umweltfreundliche Konzepte werden favorisiert, aus ökologischen, aber auch wirtschaftlichen Gründen.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
größte Eisheizung der Welt
größte Eisheizung der Welt

In den Jahren 2012 bis 2014 plant die Eisenbahnbauverein Harburg eG (EBV) insgesamt 483 Wohnungen im Bereich Wilstorf auf eine neuartige und für die Mieter sehr kostengünstige Zentralheizung umzustellen. Vorgesehen ist das Heizen mit Eis! Genauer gesagt, eine Kombination aus Gaskesseln, Solaranlagen, Wärmepumpen und einem Eisspeicher. Eis als Energiequelle der Zukunft hört sich zunächst paradox an.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wärmepumpentechnik und Neubau
Wärmepumpentechnik und Neubau

Im mecklenburgischen Ludwigslust herrscht wie in anderen Gegenden auch mittlerweile ein erheblicher Wohnungsüberschuss. Durch die wirtschaftliche Lage ziehen Bewohner in der Hoffnung auf Verbesserung der persönlichen Situation in Großstädte und Ballungsräume. Was bewegt eine Wohnungsbaugesellschaft in Ludwigslust, bei dieser Entwicklung neue Häuser zu bauen?

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Erdwärmepumpen, Solarkollektoren
Erdwärmepumpen, Solarkollektoren

Im Gründerzeit-Ensemble Historie mit regenerativer Energietechnik vereint. In den neuen Bundesländern findet sich eine Vielzahl an Innenstädten mit historisch wertvoller, erhaltenswerter Bausubstanz. Dass sich diese Objekte zu hoch attraktiven Wohnstandorten auf dem aktuellsten Stand der Technik entwickeln lassen, zeigt ein Beispiel aus Staßfurt in Sachsen-Anhalt. Dort wurde eine Gebäudezeile aus der Zeit der Jahrhundertwende einschließlich weitgehend regenerativer Energieversorgung kernsaniert.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Umweltwärme mit Wasser
Umweltwärme mit Wasser

Städte ändern laufend ihr Gesicht – meist jedoch geschieht dies eher bedächtig und über lange Zeiträume hinweg. Ausnahmen sind städtebauliche Solitäre, buchstäblich aus dem Boden gestampfte Viertel, Schaustücke einer ausgefallenen, einzigartigen Architektur, die nicht selten danach drängen, zum neuen Wahrzeichen ihrer Stadt zu werden. Auch durch die Überbauung ehemaliger Industrieund Gewerbebrachen entstehen oftmals in kürzester Zeit ganze Stadtviertel mit einer unverwechselbaren Atmosphäre und modernstem Flair.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Hochhaus umgestellt
Hochhaus umgestellt

Sie hätten es einfach abreißen können: Elf Stockwerke, mehr als 40 Jahre alt, die 33 Meter hohe Fassade des Hochhaus-Plattenbaus war trotz einer ersten Sanierung im Jahre 1992 in die Jahre gekommen. Dazu ein Energieverbrauch, der heutigen Ansprüchen nicht mehr entsprach. Das Hochhaus Erich- Weinert-Straße in Ludwigsfelde bei Berlin war kein optisches Highlight.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Mehrgenerationen-Siedlung
Mehrgenerationen-Siedlung

In der Großfamilie waren sich die Menschen früher sehr nah – manchem war das zu eng. Heute wohnen immer mehr junge wie auch ältere Menschen allein; die Zahl der Single-Haushalte nimmt rapide zu. Die von Hans Fritz konzipierte Mehrgenerationensiedlung in Bad Endorf bietet einen Mittelweg an: Jeder Bewohner hat seinen Rückzugsraum mit Terrasse. Auf dem zentral gelegenen Kinderspielplatz im Hof oder in gemeinschaftlich genutzten Räumen treffen sich die Bewohner, sind für einander da.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wärmepumpen in alten Mietshäusern
Wärmepumpen in alten Mietshäusern

Die energetische Sanierung alter Geschosswohnungsbauten ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Es gibt dafür keine „Lösungen von der Stange“. Aber: Mit einem ganzheitlichen Ansatz kann nach einer solchen Sanierung durchaus eine Luft/Wasser-Wärmepumpe völlig ausreichend sein, um normgerecht die Wärmeversorgung des Objektes sicherzustellen – zeigt das Praxisbeispiel aus Köln.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wasser/Wasser- Wärmepumpen statt Nachtspeicheröfen
Wasser/Wasser- Wärmepumpen statt Nachtspeicheröfen

Energetische Sanierung im Bestand hat ein enormes Zukunftspotenzial. Die Zeichen der Zeit erkannt hat auch die Siedlungsgenossenschaft Augsburg-Firnhaberau: Sie modernisierte eine Mehrfamilienhaus- Anlage mit 21 Wohneinheiten aus dem Jahre 1970 umfassend nach EnEV 2009. Dabei setzten die Planer auf eine Wasser/Wasser-Wärmepumpen-Anlage von Stiebel Eltron, die die dezentralen Nachtspeicheröfen ersetzt.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Gas-Wärmepumpe
Gas-Wärmepumpe

Steigende Energiekosten, erhöhte Anforderungen an die Energieeffizienz und das wachsende Umweltbewusstsein haben zu einer stetig steigenden Nachfrage nach Wärmeerzeugern zur Nutzung erneuerbarer Energien geführt. Heiztechnikhersteller und Energieversorger stehen heute vor der Herausforderung, technische Alternativen zur konventionellen Wärmeerzeugung anzubieten, die den Energieverbrauch und die CO2-Emission deutlich reduzieren – und dies bei vertretbaren Investitionskosten.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Mehrfamilien-Altbauten
Mehrfamilien-Altbauten

Drei Mehrfamilienhäuser nahe dem Schweriner Stadtzentrum wurden im Rahmen einer energetischen Gebäudesanierung auf das Niveau eines KfW-Effizienzhauses 70 gebracht. Um diesen Energiestandard zu erreichen, wurden die Häuser unter anderem mit neuen Fenstern, einer hochwirksamen Gebäudedämmung und modernen, energiesparenden Luft/Wasser-Wärmepumpen ausgestattet.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Wärmepumpen-Kaskade nutzt Sonne
Wärmepumpen-Kaskade nutzt Sonne

Durch eine innovative Wärmepumpen-Kaskadenanlage, Erdwärmesonden in 100 Metern Tiefe und thermisch aktivierter Decken beheizt und kühlt das traditionsreiche Buchholzer Heizungsunternehmen MHG 102 Wohnungseinheiten des neuen Kubox-Quartiers auf dem historischen Ruinenberg in Potsdam. Durch die weitestgehend alleinige Nutzung regenerativer Energien bietet sich das Wohnungsobjekt optimal als langfristige Wertanlage an. Die niedrigen Betriebskosten reduzieren die Heizkosten auf ein Minimum.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Energetische Sanierung im Bestand
Energetische Sanierung im Bestand

Wer heutzutage Wohnungen vermietet, hat bei hohen Heizkosten schlechte Karten. Vor allem Besitzer von Altbauten kennen das Problem. Die GEWOBAU Wohnungsgenossenschaft Essen hat schon vor Jahren damit begonnen, ihre Wohnsiedlungen aus den 1950er- und 1960er-Jahren sukzessive energetisch zu sanieren. In der Siedlung der Dammstraße in Essen-Freisenbruch ist das so gut gelungen, dass die GEWOBAU beim RWE Innovationspreis Wärmepumpe 2009/10 zu den Gewinnern zählte.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Luft/Wasser-Wärmepumpen
Luft/Wasser-Wärmepumpen

Ein Großteil der Verbrauchsenergie wird in Deutschland für die Gebäudeheizung eingesetzt. Im Neubau geht der Trend dank hoher Akzeptanz bei Mietern und Vermietern immer mehr in Richtung regenerativer Energien. Hocheffiziente Systeme, die von den spezifischen Bedingungen von Neubauten wie einer guten Wärmedämmung und niedrigen Vorlauftemperaturen profitieren, sind Luft-/ Wasser-Wärmepumpen.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen
Sole/Wasser-Wärmepumpen
Sole/Wasser-Wärmepumpen

In Schleswig Holsteins Landeshauptstadt Kiel, direkt am Ufer der Kieler Förde, am Eingang zum Nord-Ostseekanal, ist auf einem früheren Gelände der Bundeswehr ein maritimes Wohnviertel mit Wasserblick, außerordentlicher Lebensqualität und ökologischer Wärmeversorgung entstanden. Großzügige, barrierearme Grundrisse und die anspruchsvolle Architektur bieten viel individuellen Raum. Zukunftsweisend ist die Energieversorgung: Erdwärme in Kombination mit Solarthermie.

20. Januar 2014 Artikel weiterlesen