Get Adobe Flash player
Gespräch mit Aareon-Chef Dr. Manfred Alflen - IT-gesammelten Daten
Gespräch mit Aareon-Chef Dr. Manfred Alflen - IT-gesammelten Daten

Die Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft  ist im vollen Gange. Es geht nicht nur um die Prozesse in den Unternehmen, sondern auch in der Bewirtschaftung. Hier besonders um die Steuerung, Messung und Wartung der Technik in den Gebäuden. Aber auch nicht zu vergessen um den Mieter, um das Genossenschaftsmitglied und deren „Erfüllung der IT-Wünsche“ durch die Unternehmen. „Herr im eigenen Haus“ bleiben und damit auch die Datenhoheit behalten. Wohnungswirtschaft-heute-Chefredakteur Gerd Warda im Gespräch mit Dr. Manfred Alflen, Vorstandsvorsitzender der Aareon AG.

27. März 2017 Artikel weiterlesen
MERICS-Studie zu Chinas Hightech-Strategie
MERICS-Studie zu Chinas Hightech-Strategie

Chinas Hightech-Revolution ist im vollen Gange: Mit dem Masterplan “Made in China 2025” und Investitionen in Milliardenhöhe geht Beijing industriepolitisch in die Offensive. Spätestens 2049 will China zu den führenden Industriemächten gehören. Eine Analyse des Mercator Instituts für China- Studien zeigt, dass die ehrgeizige Strategie erste Früchte trägt – und Industriestaaten wie Deutschland und die USA dringend eine Antwort darauf formulieren müssen.

23. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Digitalisierung aus Antworten aus 11.084 Gemeinden
Digitalisierung aus Antworten aus 11.084 Gemeinden

42 Prozent der deutschen Kommunen sind nur teilweise auf die mit der Digitalisierung einhergehenden Veränderungen vorbereitet. Ein Fünftel fühlt sich sogar schlecht aufgestellt. Dies geht aus einer Kommunalbefragung sämtlicher 11.084 Gemeinden in Deutschland hervor, die der VDI zusammen mit der Universität Hohenheim durchgeführt hat. Über 10 Prozent der (Ober-) Bürgermeister haben sich daran beteiligt, die alle Gemeindegrößen repräsentieren.

23. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Fernauslese der Daten
Fernauslese der Daten

Der Mess- und Energiedienstleister treibt seine Digitalisierungsstrategie voran und steigt beim Schweizer Start-up TrackNet ein – „Internet of Things“-Partnerschaft eröffnet neue Möglichkeiten zur Zählerfernauslesung.

23. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Intelligentes Metering im Gebäudemanagement
Intelligentes Metering im Gebäudemanagement

Die Umstellung auf Smart-Energy ist ab diesem Jahr nicht nur hipp, sondern eine gesetzliche Anforderung. Bis sämtliche Stromzähler durch elektronische Varianten ersetzt und digital vernetzt sind, wird allerdings noch einige Zeit vergehen; Kosten und zu wenig Mehrwerte verlangsamen die Umstellung. Dabei kann Energietransparenz durch recht einfache Maßnahmen – per sogenanntem Retrofitting – schon heute erreicht, alte Zähler online ausgewertet und in die Cloud eingebunden werden; mit deutlich geringeren Kosten.

23. Januar 2017 Artikel weiterlesen
Haufe und Fio-Systems kooperieren
Haufe und Fio-Systems kooperieren

Die Haufe Gruppe und die FIO SYSTEMS AG, einer der führenden Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft, starten eine Kooperation. Unter der neuen Marke Haufe-FIO axera bieten die beiden Unternehmen eine webbasierte ERP-Lösung, die speziell auf die Anforderungen von Wohnungsunternehmen und Immobilienverwaltungen zugeschnitten ist.

25. Oktober 2016 Artikel weiterlesen
Wunsch nach “intelligentem Zuhause”
Wunsch nach “intelligentem Zuhause”

Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich ein Zuhause, das das Leben mit vernetzter und intelligent gesteuerter Technik angenehmer und einfacher macht: 65 Prozent der erwachsenen Bundesbürger möchte in fünf Jahren gerne in einem so genannten “Smart Home” leben. Damit ist dieser Wunsch der drittbeliebteste direkt hinter dem Zusammenleben mit Partner oder Familie und dem Besitz eines Eigenheims. Das sind Ergebnisse der repräsentativen Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung”, für die das IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung im April 2016 im Auftrag der PSD Bank Nord 1.000 Deutsche ab 18 Jahren befragt hat.

25. Oktober 2016 Artikel weiterlesen
neue Software für Fernverwalter
neue Software für Fernverwalter

Aareon, Europas führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft, hat in Zusammenarbeit mit der TREUREAL ein neues Softwarepaket für die Fremdverwaltung entwickelt. Das neue Verwaltertemplate basiert auf der ERP-Lösung Wodis Sigma. Es zielt darauf, in seinen Strukturen und angebotenen Modulen vor allem den Anforderungen gerecht zu werden, denen Property Management- und Verwaltungsunternehmen mit wechselnden Portfolios unterliegen.

25. Oktober 2016 Artikel weiterlesen
Digitalisierungsprozess vollzieht sich
Digitalisierungsprozess vollzieht sich

Die Optimierung von Geschäfts- und Produktionsprozessen, bessere Kommunikationsmöglichkeiten und weniger Planungsrisiko – die Chancen, die die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft bietet, sind vielfältig. Das geht auch aus der Digitalisierungsstudie hervor, die die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland auf der EXPO REAL an Günther Oettinger, EUKommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, überreicht hat.

25. Oktober 2016 Artikel weiterlesen
Kein erneutes Prüfverfahren in puncto Vectoring II:
Kein erneutes Prüfverfahren in puncto Vectoring II:

Die deutschen Telekommunikationsverbände BREKO, BUGLAS und VATM bedauern die Entscheidung von EU-Kommissar Günther Oettinger, kein so genanntes „Phase-II-Verfahren“ – ein spezielles, eingehendes Prüfungsverfahren aufgrund ernsthafter Zweifel – bezüglich des neuen Vectoring-IIBeschlussentwurfs der Bundesnetzagentur einzuleiten. Die deutsche Regulierungsbehörde hatte am 20. Juni einen neuen Entscheidungsentwurf an die EU-Kommission übermittelt.

26. Juli 2016 Artikel weiterlesen
“Cyber-Attacken sind wie Radioaktivität”
“Cyber-Attacken sind wie Radioaktivität”

Staat, Wirtschaft und Gesellschaft müssen enger zusammenarbeiten, um effektiv auf Bedrohungen im Cyber-Raum reagieren zu können, die sich aus der zunehmenden Digitalisierung ergeben. Zu diesem Ergebnis kamen Vertreter aus Politik Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung auf dem Münchner Cyber Dialog, der zum dritten Mal durch die Cyber Akademie und den Behörden Spiegel veranstaltet wurde.

26. Juli 2016 Artikel weiterlesen
Digitale Wohnungswirtschaft
Digitale Wohnungswirtschaft

Zunehmend nutzen Wohnungsunternehmen mobile Lösungen, um Vorgänge vor Ort zu digitalisieren. Ilonka Kunow fragte Matthias Lachmann, Bereichsleiter Produktmanagement bei Haufe und Spezialist für Prozessmodellierung, welche Rolle Webportale und Apps spielen und warum Vernetzung ein wichtiges Thema ist.

28. Juni 2016 Artikel weiterlesen
Neues Digitalisierungsgesetz bremst
Neues Digitalisierungsgesetz bremst

“Das Ziel ist gut, die Umsetzung mangelhaft”, erklärte GdW-Präsident Axel Gedaschko anlässlich der Anhörung des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur zum Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG). “Der Ausbau digitaler Netze ist eine zentrale Herausforderung unserer Gesellschaft. Wir brauchen mehr und schnellere Breitbandanschlüsse und setzen uns dafür ein, dies infrastrukturneutral umzusetzen.

28. Juni 2016 Artikel weiterlesen
Neuer Vectoring-II-Beschluss
Neuer Vectoring-II-Beschluss

Die führenden deutschen Telekommunikationsverbände BREKO, BUGLAS und VATM zeigen sich empört über den neuen Beschlussentwurf der Bundesnetzagentur (BNetzA) zum Einsatz von VDSL2- Vectoring in den Nahbereichen rund um die bundesweit gut 7.900 Hauptverteiler (HVt). Die Bundesnetzagentur hat am 20. Juni einen neuen Entscheidungsentwurf an die EU-Kommission übermittelt.

28. Juni 2016 Artikel weiterlesen
Kupfernetz nicht zukunftsfähig
Kupfernetz nicht zukunftsfähig

Die führenden deutschen Telekommunikationsverbände ANGA, BREKO, BUGLAS und VATM haben die in der Netzallianz von Bundesminister Alexander Dobrindt vorgesehene Verabschiedung des Kursbuches 2016 in weiten Teilen begrüßt und sehen Deutschland auf einem guten Weg, die von der Politik angestrebte flächendeckende 50-Mbit/s-Versorgung bis 2018 weiter spürbar voranzubringen.

28. Juni 2016 Artikel weiterlesen
Smart Home- und AAL-Technologien in der Wohnungswirtschaft
Smart Home- und AAL-Technologien in der Wohnungswirtschaft

40 Prozent der Wohnungs- und Immobilienunternehmen wollen bis 2017 Smart Home- oder AALTechnologien in ihren Liegenschaften einsetzen. Das geht aus einer Studie hervor, die die SmartHome Initiative Deutschland e.V. in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen mm1 und dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. durchführte. Als wichtiges künftiges Einsatzfeld für Smart Home- und AAL-Lösungen bewerteten Umfrageteilnehmer den Bereich Energiemanagement.

Breitbandversorgung ist Grundvoraussetzung
Breitbandversorgung ist Grundvoraussetzung

Mehr als 120 Teilnehmer folgten der Einladung des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG) zur Veranstaltung „Digitalisierung“ in die Johann Stadthalle Dresden. Eine Wohnungsübergabe direkt per iPad, die Mitteilung von Informationen über digitale Haustafeln in den Aufgängen oder die Kommunikation mit Enkeln oder dem Hausarzt via Skype im Wohnzimmer – Szenarien, die bereits heute praktiziert werden.

25. April 2016 Artikel weiterlesen
Neue Wege der Digitalisierung
Neue Wege der Digitalisierung

Der Haufe Kongress für die Wohnungswirtschaft steht 2016 unter dem Motto „Innovation erleben. Prozesse vereinfachen.“ Vom 15. bis 17. Juni 2016 erwarten die Teilnehmer in Münster Vorträge und Workshops zu Zukunftsthemen der Branche, wie etwa mobilen Anwendungen aus der Cloud. Ein Schwerpunkt des Programms sind Lösungen, um wohnungswirtschaftliche Geschäftsabläufe zu optimieren. In diesem Zusammenhang wird auch das ERP-System Haufe wowinex mit integrierten Partnerlösungen und Webservices vorgestellt.

28. März 2016 Artikel weiterlesen
Cyber-Kriminalität
Cyber-Kriminalität

„Das betrifft uns nicht“ und „Bei uns gibt es nichts zu holen, was sich lohnt“ – Antworten wie diese bekommt Julia Bestmann aus dem Fachbereich der AVW Unternehmensgruppe häufig zum Thema Cyber-Sicherheit zu hören. In diesem Artikel zeigt sie zwei Dinge auf. Erstens: Überall dort, wo digital gearbeitet wird, ist auch digital „etwas zu holen“. Zweitens: Die Folgen eines Hacker-Angriffs sind ernster, als die meisten von uns vermuten.

28. März 2016 Artikel weiterlesen
17 % der Mieter könnten auf  Fernsehen verzichten
17 % der Mieter könnten auf Fernsehen verzichten

Das zeitversetzte Fernsehen ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen: Mehr als die Hälfte aller Mieterhaushalte in Deutschland nutzt bereits Mediatheken und Videoportale sowie Video-on-demand- Dienste. Viele von ihnen können sich sogar vorstellen, künftig ganz auf das klassische, lineare Fernsehen zu verzichten. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Befragung von Mietern in Deutschland, die das Beratungsunternehmen Analyse & Konzepte im Auftrag der Vodafone Kabel Deutschland GmbH durchgeführt hat.

28. März 2016 Artikel weiterlesen
optimierte Arbeitsabläufe
optimierte Arbeitsabläufe

Zwei Mal im Jahr lässt die NEUE LÜBECKER alle ihre Grundstücke, Gebäude und Treppenhäuser begehen. Spielplätze sogar mindestens monatlich. Dabei identifizieren die Mitarbeiter mögliche Schwachstellen. Grund dafür ist die Verkehrssicherungspflicht, der jeder Grundstückseigentümer nachgehen muss, um Schäden von anderen Personen fern zu halten.

22. Februar 2016 Artikel weiterlesen
BUGLAS: Nur Infrastrukturwettbewerb
BUGLAS: Nur Infrastrukturwettbewerb

In München ist die nächste Stufe des Glasfaserausbaus bis in die Gebäude gestartet. Das ist für den Bundesverband Glasfaseranschluss (BUGLAS) ein weiterer klarer Beleg dafür, dass der Infrastruk- turwettbewerb der Garant dafür ist, die Versorgung Deutschlands mit superschnellem Internet weiter voranzubringen. Die Stadtwerke München und die M-net Telekommunikations GmbH, beide BUGLAS-Mitgliedsunternehmen, werden in den kommenden fünf Jahren fast

22. Februar 2016 Artikel weiterlesen
Branchenübergreifende Rechnungsaustausch: Aareal Bank bietet neue Lösung
Branchenübergreifende Rechnungsaustausch: Aareal Bank bietet neue Lösung

Die Aareal Bank AG baut ihr Leistungsportfolio im Bereich der Energiewirtschaft mit dem neuen Produkt BK01 eConnect weiter aus. Die Lösung bietet die Möglichkeit, Daten von Rechnungen im SAP-System eines Energieunternehmens standardisiert zu ermitteln und elektronisch zu versenden. Die elektronische Rechnung kann dabei ohne große Aufwände den individuellen Kundenbedürfnissen angepasst werden. Mit der ENTEGA Energie GmbH, Darmstadt, der RWE Vertrieb AG, Dortmund, sowie der ZEAG Energie AG, Heilbronn, konnten bereits drei namhafte Kunden gewonnen werden.

25. Januar 2016 Artikel weiterlesen
Zertifizierungspflicht nach ISO 27001
Zertifizierungspflicht nach ISO 27001

Die von der Bundesnetzagentur vorgeschriebene Zertifizierung des Informationssicherheits-Managements nach ISO/IEC 27001 führt bei kleinen und mittleren Energieversorgern zu finanziellen Belastungen. Die Kosten zahlen die Bürger im Versorgungsgebiet. Direkt durch Strompreiserhöhungen, indirekt – weil sich die Belastungen nicht immer auf den Strompreis umlegen lassen - durch mangelnde Liquidität bei den betroffenen Energieversorgern.

25. Januar 2016 Artikel weiterlesen
Filmförderung:
Filmförderung:

Die Branchenverbände der Digitalwirtschaft ANGA, Bitkom und eco lehnen Abgaben für die Anbieter von Internetzugängen und Übertragungsplattformen entschieden ab, um damit zusätzliche Einnahmen für die staatliche Filmförderung zu generieren. Darauf weisen die Verbände im Vorfeld der geplanten Novellierung des Filmfördergesetzes hin. Aus Sicht der Verbände ist eine Ausweitung der Filmförderung weder sachlich zu rechtfertigen noch notwendig.

24. November 2015 Artikel weiterlesen
Digitalisierung schafft Mehrwert
Digitalisierung schafft Mehrwert

Nur ein Prozent der Deutschen nutzt zu Hause umfassende „smart home“-Technik. Doch die Akteure der Wohnungswirtschaft sind sich einig: die Möglichkeiten werden schnell wachsen, die Nachfrage deutlich steigen. Unter der Überschrift „Digitale Welt – Mehrwert fürs Wohnen?“ hatte degewo in das Deutsche Architektur Zentrum (DAZ) eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Verantwortung für die Stadt“ diskutierten Experten aus der Wohnungswirtschaft, Architekturszene und Politik darüber, wie die digitale Zukunft das Wohnen für den Mieter verändert.

24. November 2015 Artikel weiterlesen
So wachsen Tele Columbus und primacom zusammen
So wachsen Tele Columbus und primacom zusammen

Die Tele Columbus Gruppe, der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, stellt sich nach dem Erwerb von primacom sowie in Vorbereitung einer möglichen Integration von pepcom mit einer neuen Organisationsstruktur für die Zukunft auf. Neben dem Vorstandsvorsitzenden Ronny Verhelst gehört auch Frank Posnanski als Chief Financial Officer unverändert dem Vorstand des Unternehmens an.

26. Oktober 2015 Artikel weiterlesen
Rekordtempo: Digitale Kabelfernsehnutzung wächst
Rekordtempo: Digitale Kabelfernsehnutzung wächst

Das Wachstum der digitalen Fernsehnutzung in den Kabelnetzen hat sich im letzten Jahr weiter beschleunigt. Dies geht aus dem Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten hervor: Im Juni 2015 nutzten 72,5 Prozent der deutschen Kabelfernsehhaushalte digitale Fernsehprogramme. Dies entspricht einer Zunahme um mehr als 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und einem neuen Wachstumsrekord.

29. September 2015 Artikel weiterlesen
Kostenlose Grundversorgung mit Internet
Kostenlose Grundversorgung mit Internet

Die GWG München hat ein Pilotprojekt zur Grundversorgung mit Internet in ihrer Siedlung in Berg am Laim gestartet. Circa 630 Haushalte werden mit modernsten Glasfaserkabeln ausgestattet und die ersten 400 können sich bereits jetzt für das Projekt anmelden. Im Rahmen von Informationsveranstaltungen werden die Mieterinnen und Mieter über das Angebot informiert.

29. September 2015 Artikel weiterlesen
Trendreport „Connected Home“!
Trendreport „Connected Home“!

Lange wurde behauptet, das vernetzte Zuhause sei nur etwas für die junge Generation. Jetzt belegt eine repräsentative Umfrage des Zukunftsinstituts das Gegenteil. Selbst bei den über 55-Jährigen glaubt ein Drittel der Befragten, dass ihnen ein vernetzter Haushalt das Alltagsleben erleichtert. Fast die Hälfte der 36- bis 54-jährigen Deutschen zieht intelligente Technologie sogar externen Dienstleistern vor.

29. September 2015 Artikel weiterlesen
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>