Get Adobe Flash player

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

Um-Frage

Straßenausbaubeiträge gehören abgeschafft?


Barrierefreiheit bei Neubau
Barrierefreiheit bei Neubau

Barrierefreies Bauen ist keine Frage der Kosten, sondern vielmehr der Konzeption und Planung. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der TERRAGON und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB). Die Untersuchung analysiert die Mehrausgaben für barrierefreies Bauen im Vergleich zum konventionellen Bauen anhand eines exemplarischen Wohnungsneubauprojektes und kommt zu einem verblüffenden Ergebnis: Barrierefreiheit macht nur gut ein Prozent der Gesamtbaukosten aus.

24. April 2017 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Liebe Leserinnen und Leser,
mit dieser Ausgabe lesen Sie unser neues Themenheft „Wohnungsiwrtschaft heute TECHNIK“.

Damit kommen wir den Wünschen unserer Abonnenten nach, technische Themen in einer eigenen Ausgabe darzustellen. Künftig erhalten Sie zum zweiten Mittwoch eines Monats wie gewohnt die Gesamtausgabe „Wohnungswirtschaft heute“ mit wohnungspolitischen Themen und am vierten Mittwoch des Monats die Ausgabe „Wohnungswirtschaft heute TECHNIK“ mit technisch ausgerichteten Themen.

26. März 2012 Artikel weiterlesen
Gerd Warda
Gerd Warda

Liebe Leserin, lieber Leser! - Wie so häufig in der Politik, sei es im Land, in den Städten oder Gemeinden, bei klammen Kassen schaut man erst tief in den INSTRUMENTENKASTEN und fördert alte Texte hervor. Es geht um Straßenausbaubeiträgen, eine Idee aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert. Das Auto war gerade erfunden. Gute Straßen fehlten. Autofahren galt noch als Hobbby und wer „besser“ fahren wollte, sollte gefälligst selbst zahlen. Die Straßenausbaubeiträge waren erfunden. Und wer musste zahlen? Eigenheimer!

24. April 2017 Artikel weiterlesen

- Anzeige -

sicher und eisfrei nach hause

- Anzeige -

Nie wieder bohren
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Die Resonanz auf unser erstes Heft „Wohnungswirtschaft heute TECHNIK“ hat das Redaktions-Team doch sehr überrascht. Bereits innerhalb einer Stunde nach Erscheinen wurden einige Tausend Hefte komplett heruntergeladen. Und an den Folgetagen ebbte das nicht ab… es wird noch immer kräftig abgerufen.

23. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Ihr Hans Jürgen Krolkiewicz
Ihr Hans Jürgen Krolkiewicz

Zum Jahresende schaut man zurück, um über Höhen und Tiefen des ausklingenden Jahres nachzudenken. Gleichzeitig aber geht der Blick nach vorn, um festzulegen, was man besser machen kann und Ziele für das neue Jahr zu formulieren.

23. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

In einem Land vor unbekannter Zeit gab es eine Regierung, die allen Bürgern Wohnungseigentum versprach.
Keinen Unterschied gab es, ob in Form eines kleinen Häuschens oder einer Eigentumswohnung – Hauptsache, der Bürger wurde vom Wohnungsmieter in den Stand des Eigentümers erhoben. Sowohl die Politik, wie auch die Banken und Bausparkassen wurden nicht müssig, mit Kampagnen und Wahlslogans Bürgern jahrzehntelang den Schlachtruf „jedem Bürger sein Wohneigentum“ nahe zu bringen.

23. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Nun haben wir es hinter uns, das Jahr 2010. Es endete, wie es begann: mit einem in den letzten Jahrzehnten kaum mehr wahrgenommenen Winter durch Schneechaos im Januar und im Dezember. Zum Jahresausklang brach der öffentliche Verkehr bei Bussen, Bahn und Flügen zusammen. Tausende strandeten in Bahnhöfen, auf der Autobahn oder in Flughäfen.

23. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Unbestreitbar werden wir alle älter als unsere Eltern. Gleichzeitig werden immer weniger Kinder geboren. Damit ändern sich auch die Wunschvorstellungen an Wohnraum – unabhängig, ob als Mieter oder Wohnungseigentümer. Doch bezahlbarer Wohnraum für altersgerechtes Wohnen ist zu wenig vorhanden. Deshalb ist es wichtig, im Bestandsbau bei Sanierung oder Modernisierung nicht allein auf Energieeffizienz zu setzen, sondern gleichzeitig altersgerecht umzubauen.

24. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Eigentlich sollte es so sein, dass wir Häuser bauen, um Menschen darin Sicherheit vor Wind und Wetter zu geben und ein Stück Privatsphäre zu sichern. Denn jeder Mensch ist bestrebt, das Leben zu genießen – nach seinen persönlichen Vorstellungen und Wünschen.

25. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Mit Teil 2 „Altersgerechter Wohnraum“ schließen wir das Thema vorläufig ab. Diesmal geht es um die Ausstattung von Wohnräumen. Bei meinen Recherchen war ich – besonders anläßlich der ISH in Frankfurt – doch sehr erstaunt, wie gering die Industrie das Thema „Altergerchter Umbau“ achtet. Es gab nur wenige Hersteller, die sich mit ihren Bad- und Küchenausstattungen damit beschäftigten.

25. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Die Redaktion bedankt sich bei Ihnen dafür, dass Sie im Monat März 2011 unsere Fachzeitschrift „Wohnungswirtschaft heute“ mit „Wohnungswirtschaft heute TECHNIK“ zur führenden deutschsprachigen Zeitschrift der Wohnungswirtschaft gekürt haben. Nahezu 20.000-mal wurde das März-Heft von Ihnen heruntergeladen.

25. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

the editorial staff thanks you, that you in the month March 2011 our „Wohnungswirtschaft heute TECHNIK“ magazin have for the leading German-speaking magazine of the housing association „with „Wohnungswirtschaft heute“ refined. Almost 20. 000-mal was downloaded the March notebook of you.

25. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Nachhaltigkeit – ein Schlagwort, das nicht erst nach der Diskussion um den Atomausstieg in der Bau- und Wohnungswirtschaft diskutiert wird.

Der Begriff der Nachhaltigkeit wird auf eine Publikation von Hans Carl von Carlowitz um 1713 zurückgeführt, wobei es hier um die „nachhaltige Nutzung“ von Wäldern ging. In Deutschland begann 1995 die politische Debatte mit der Enquete-Kommission „Schutz der Menschen und der Umwelt“.

25. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

ist ihnen auch schon aufgefallen, dass dieser Frühlings-Sommer Deutschland in ein einheitliches Grün gefärbt hat? Einst waren die politischen Farben Schwarz, Gelb, Blau-Weiss und Rot – heute dagegen einheitlich Grün.

25. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Es ist nicht ursächlich das „Sommerloch“, wenn in der Presse zunehmend auf die Problematik des fehlenden Wohnraums für Ältere und junge Familien hingewiesen wird.

Nicht nur, dass aufgrund der von der Regierung vernachlässigten Wohnungsbaupolitik potente Bauherren aus finanziellen und steuerlichen Gründen immer mehr abgeschreckt werden zu bauen, auch die politisch motivierte Energiepolitik, die es möglich macht, dass Energiekonzerne ihre Preise für Strom und Gas unkontrolliert in die Höhe treiben können, trägt dazu bei.

25. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Märchen beginnen immer mit: Einst in einem Land, das sich politisch als führendes Land zum europäischen Sternenkreis zählte, regierte eine zauberafte Fee. Wie Feen es so an sich haben, zauberte sie den amtierenden Parteivorsitzenden – der ihr Ziehvater war – weg und nahm dessen Platz ein. Forthin waren nicht nur ihr Hofstaat, sondern auch die meisten ihrer Untertanen von ihrer Feengüte angetan.

21. August 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Mit der Problematik, bei denkmalgeschützten Gebäuden die Vorschriften der EnEV einzuhalten, beschäftigt sich unser Beitrag „Energieeffizienz im Denkmalschutz“.

Empfehlenswert ist in solchen Fällen immer, früh genug einen Dialog mit dem Denkmalschutztamt und der Baubehörde zu beginnen.

21. August 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Im letzten Heft TECHNIK 20 haben wir unsere Leser gefragt, ob bei ihnen Bedarf an Beratung zu Fragen des Einbruchschutzes besteht. Überrascht hat uns neben der hohen Beteiligung auch der offensichtlich große Bedarf an Beratung.

21. August 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Zugegeben, ich gehe gerne in einen Baumarkt, weil es dort eine ständige und kostenlose Ausstellung von Bauprodukten gibt. Moderne Baumärkte kann man heute ohne Zweifel als kleine Baumesse bezeichnen, denn die Produktauswahl ist riesig. Bei meinem letzten Besuch habe ich es mir nicht nehmen lassen nachzufragen, was es Neues und Wichtiges zum Einbruchschutz gibt.

04. September 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Die Meldungen in der Presse klingen nicht gerade beruhigend: In Deutschland steht immer weniger Wohnraum für die zunehmende Zahl der Wohnungssucher zur Verfügung.

05. September 2012 Artikel weiterlesen
Quo vadis Wohnungsbau
Quo vadis Wohnungsbau

Erinnern Sie sich noch? Es gab eine Zeit in Deutschland, da war es üblich, den Bedarf fürs Leben irgendwie zu organisieren – damals „hamstern“ genannt. Denn besonders in den zerstörten Nachkriegsstädten fehlte es nicht nur an Einkaufsmöglichkeiten, sondern auch an nutzbaren Wohnraum.

23. August 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Wie wichtig eine fachliche Beratung ist, zeigt unsere Umfrage im letzten Heft TECHNIK 22: Über 80 Prozent teilten durch ihr Votum mit, dass sie eine energetische Beratung in Anspruch nehmen. Kritiker werden einwenden, die Umfrage wäre nicht repräsentativ. Selbstverständlich kann es das nicht sein, da wir nur etwas mehr als 20.000 Leser haben.

23. August 2012 Artikel weiterlesen
Kommentar
Kommentar

„Wir wissen bereits seit Langem, dass wir Wirtschaftswachstum und den Verbrauch von Ressourcen voneinander entkoppeln müssen. Aber das reicht noch nicht aus. Der Verbrauch natürlicher Ressourcen muss auch absolut sinken. Gelingen kann das nur durch einen effizienten Umgang mit endlichen Rohstoffen sowie deren Ersatz durch nachwachsende Rohstoffe und verstärktes Recycling.“

24. September 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Ist es ihnen aufgefallen? Sie erhalten ab sofort ein optisch und technisch komplett überarbeitetes und besser lesbares Heft TECHNIK. Die Redaktion hat nach monatelanger Entwicklung und interner Diskussion nicht nur ein modernes Layout erarbeitet, sondern mit dieser Ausgabe einen Quantensprung gewagt.

24. September 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Did you strike them? You receive immediately our TECHNIK magazin optically and technically completely reworked and better readable. The editorial staff did not elaborate after development lasting for months and internal discussion only a modern layout, but it risked a quantum jump with this edition. Immediately there is not only optically a better discoverable assignment of the single contributions, the magazins „Wohnungswirtschaft heute“ and „Wohnungswirtschaft-heute.TECHNIK“ correspond now also to the requests of advanced information technology.

23. Oktober 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Der Herbst 2012 zeigt, dass es noch viele ungelöste Fragen und nicht angegangene Baustellen für die Wohnungswirtschaft gibt. So bedeutet die ab 1. Januar 2013 gültige Erhöhung der im Strompreis für Verbraucher enthaltene Abgabe zur Netzeinspeisung von Strom aus erneuerbarer Energie eine gewaltige Belastung von normalen Wohnungshaushalten.

Denn mit dem Beschluss aus Berlin eröffnet sich für die EVUs ein Argumentationsvehikel zur laufenden Preiserhöhung.

22. Oktober 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Ungewollter Gastod in der Wohnung. Allein in den Monaten Januar 2012 bis Februar 2012 melden Fernsehen und Zeitungen in Nordrhein-Westfalen den Tod von mehr als 7 Personen sowie 39 Verletzten mit CO-Vergiftung, eingeatmet in ihrer Wohnung. In einem Fall traf es die gesamte Familie. Zunächst wurde gerätselt, aus welchem Grund so viele Leute in ihren Wohnungen starben, zumal es keine direkten Hinweise dafür gab.

06. September 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Der Winter ist doch noch in Deutschland angekommen. Trotz Klimaveränderung gibt es ihn also doch noch! Sein eigentlich Normales erscheinen in dieser Jahreszeit, die wir kalendarisch mit „Winter“ bezeichnen, hat nicht nur Mitbürgern aufgrund der Temperaturen unter Minus 20 Grad Celsius den Tod gebracht, sondern auch Chaos auf den Straßen und bei der Bundesbahn.

29. November 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Auf den Fachmessen des neuen Jahres wird besonders ein Thema von Fachleuten der Wohnungswirtschaft diskutiert: Sind die Forderungen der in 2012 zu erwartenden Normenüberarbeitungen und Ergänzung der EnEV noch finanzierbar? Zudem hört man überall Kritik an dem Sachverhalt, dass die zuständigen Fachausschüsse in der EU und dem deutschen Normenwerk ihre technischen Forderungen offensichtlich nicht miteinander abstimmen.

07. Dezember 2012 Artikel weiterlesen

um sich von den Herausforderungen des zu Ende gehenden Jahres in Ruhe erholen zu können. Lassen Sie uns Kraft schöpfen für ein neues Jahr 2013, dass wir mit Zuversicht, positivem Denken, frischer Tatkraft und vielen guten Ideen beginnen wollen! Verbunden mit meinem Dank für die bisherige treue Leserschaft wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute, Gesundheit und Glück im neuen Jahr 2013!

20. Dezember 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

In der Presse wird immer wieder von Hausbränden berichtet, bei denen Menschen ihr Leben lassen mussten. Spricht man mit Fachleuten aus der Wohnungswirtschaft darüber, hört man meist, dass man bei den eigenen Immobilien alles unternimmt, um solche Katastrophen zu verhindern. Unser letztes Heft WoWiTechnik 25 beschäftigte sich eingehend mit dem Thema Brandschutz.

26. November 2012 Artikel weiterlesen
besinnliche Weihnachtszeit
besinnliche Weihnachtszeit

um sich von den Herausforderungen des zu Ende gehenden Jahres in Ruhe erholen zu können. Lassen Sie uns Kraft schöpfen für ein neues Jahr 2013, dass wir mit Zuversicht, positivem Denken, frischer Tatkraft und vielen guten Ideen beginnen wollen! Verbunden mit meinem Dank für die bisherige treue Leserschaft wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute, Gesundheit und Glück im neuen Jahr 2013!

21. Dezember 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Sie lesen heute das 27 te Heft Technik der Internetfachzeitschrift Wohnungswirtschaft-heute. Eine Fachzeitschrift, die sich seit ihrem Heft Technik Nr.1 nicht im Inhalt, sondern mit seinem modernen Layout den Trend der Zeit angepasst hat. Im Gegensatz zu reinen Printmedien wird unser Heft dank des Internet mittlerweile weltweit gelesen. Das zeigen uns die monatlichen Downloads, nicht nur auf die jeweils aktuelle Ausgabe bezogen, sondern auch auf die vielen Downloads vorheriger Heftausgaben, bis hin zum Heft Nr.1.

20. Dezember 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Zum Jahresende ist es üblich, eine Bilanz zum alten Jahr zu ziehen und über Pläne für das neue Jahr nachzudenken.

Die Bilanz für unsere Internetfachzeitschrift „Wohnungswirtschaft-heute.Technik“ fällt recht positiv aus.

09. Dezember 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Auf die Wohnungswirtschaft kommen im Jahr 2012 neue Herausforderungen zu. Da ist zunächst die Anpassung der EnEV 2009. Was getan werden muss und welche Werte einzuhalten sind, wird in Brüssel entschieden. Dort möchte man grundsätzlich einen Standard für Wohngebäude festschreiben, der dem des sogenannten Null-Energie-Hauses entspricht. Das nicht nur bei Neubauten, sondern auch für Bestandgebäude.

09. Dezember 2012 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Die staatliche KfW-Bank fördert auch Einzelmaßnahmen zur energetischen Verbesserung von Wohngebäuden. Diese Förderung ist Teil des KfW-Programms „Energieeffizient Sanieren“. Wie bei der Effizienzhaus-Förderung haben Antragsteller die Wahl zwischen einem zinsgünstigen Kredit (Programm 152) oder einem Zuschuss (Programm 430), der bis zu 2.500 Euro pro Wohneinheit betragen kann. Zu beachten ist, dass die technischen Mindestvoraussetzungen für eine Förderung teilweise erheblich über den Anforderungen der derzeit gültigen EnEV 2009 liegen.

30. Januar 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Es gab eine Zeit, da wurde von der deutschen Regierung der Wohnungsbaupolitik noch höchste Priorität eingeräumt. Da waren noch echte Bauminister am Werk, die nicht nur den Sachverhalt kannten, sondern auch die Nöte ihrer Wähler verstanden. Zudem gab es noch Kanzler, die reale Innenpolitik betrieben. Sicher – das war die Zeit des allgemeinen Aufbaus der Kriegsgeneration – baupoltische Maßnahmen zählte man in Deutschland noch zur Konjunkturförderung. Und es gab sogar eine zielgerichtete Wohnungsbaupolitik, die leider im Laufe der Zeit verkümmerte.

30. Januar 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Kaum eine Zeitung, Illustrierte oder die täglichen Fernsehnachrichten kommen ohne Hinweise auf die sogenannte Eurokrise aus. Und weltweit gibt es genügend Kommentare, die alle unsere Zukunft in nebulöser Finsternis sehen. Selten liest man Hinweise auf Lösungsansätze, selbst Nobelpreisträger können akademisch nur erklären, wie man eine Krisenentwicklung feststellt – nicht aber, wie man sie verhindert. Sicher liegt es mit daran, dass Kapitalvermehrung ohne Eigenleistung in der Krise besonders nachhaltig gelingt.

31. Januar 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Die Redaktion „Wohnungswirtschaft heute.TECHNIK“ erlaubt sich, den ersten Geburtstag ihres „Babys“ Technik anzuzeigen. Alle beteiligten Geburtshelfer sind stolz auf die Entwicklung, die vor genau einem Jahr mit der ersten Heftausgabe Nr. 1 im September 2010 begann. Aus der anfänglich von vielen Seiten misstrauisch beäugten und von Mitbewerbern argwöhnisch beobachteten Internetfachzeitschrift hat sich – dank der Überzeugung unserer Leser – eine weltweit anerkannte Fachzeitschrift entwickelt.

31. Januar 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Die Verunsicherung deutscher Bürger und Unternehmen wächst täglich. Ursache ist nicht allein der weltweite Zick-Zack-Kurs der Börsen oder die durch Misswirtschaft herbeigeführte Verschuldung europäischer Staaten, sondern auch der augenblickliche Regierungsstil dieser unserer Regierungskoalition. Eingeführt wurde der Stil von der Rot-Grünen-Koaltion, perfektioniert nun von einer vormals bürgerlich ausgerichteten Schwarz-Gelben-Koalition. Regiert – wenn man das noch so bezeichnen kann – wird an der eigenen Partei und dem deutschen Parlament vorbei.

01. Februar 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Solarthermie in der Krise? - Ein Sprichwort besagt, das „Jammern und Klappern zum Handwerk“ gehört. Das scheint augenblicklich bei Herstellern und Verarbeitern von solarthermischen Anlagen der Fall zu sein. Da wird der Politik vorgeworfen, sie schaffe zu geringe Anreize für Bauherren, die Möglichkeit der Solarthermie für die Gebäudeheizung zu nutzen. Obwohl die Einstellung der zuständigen Bundesministerien und deren Verlautbarungen bisher sich pro Einsatz solarthermischer Gebäudeheizung bzw. Warmwasseraufbereitung aussprechen.

01. Februar 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Solarthermal in the crisis? - A proverb says“, appertained the „bemoaning and rattles for the craft. That seems at the moment to be the case with manufacturers and processors from solar-thermal installations. There the politics is reproached to, it creates too small stimuli for builders, the possibility of the Solarthermal for the building heating to be useful.Although the attitude of the responsible Federal Ministries and to express their announcements up to now per use of solar-thermal building heating and/or hot water preparation.

01. Februar 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Zu Beginn eines neuen Jahres melden sich alle möglichen „Wirtschaftsweisen“ zu Wort und meinen, die Nation mit ihren Vorhersagen beglücken zu müssen. Für dieses Jahr wird allgemein wirtschaftliches Wachstum vorhergesagt, wobei je nach Interessenausrichtung die Prozentzahl sich leicht über null bis zwei Prozent bewegt. Von Wachstum geht auch die Bauindustrie aus, wobei sie jetzt auch die Wohnungswirtschaft als „Wachstumsmotor“ ausgemacht hat.

21. Januar 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Nachdem sich die jetzige Bundesregierung festgelegt hat, die bisher gültige EnEV im Jahr 2014 als EnEV 2014 herauszubringen, bleibt abzuwarten, wie eine neue Koalition Ende 2013 damit umgehen wird. Geht es nach der jetzigen Koalition, soll für den Neubau das Energie-Plus-Haus angestrebt werden, beim Altbau ändert sich dagegen kaum etwas.

25. Februar 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Nahezu täglich werden Hausbesitzer und Bauherren in Zeitungen, Zeitschriften und Magazinsendungen des Fernsehens darauf hingewiesen, unbedingt das eigene Haus so auszustatten, dass es möglichst wenig Energie verbraucht. Das ist sicher sinnvoll angesichts kontinuierlich steigender Energiepreise. Entsprechende technische Maßnahmen sind beim Neubau sofort realisierbar, bei Bestandsgebäuden oft nur mit hohem Kostenaufwand zu bewältigen. Doch fehlt es den meisten Altbaubesitzern am notwendigen Kapital, um den Forderungen schnell nachkommen zu können.

24. März 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Haben auch Sie schon gehört, dass am 1. April ein neues Straßenverkehrsgesetz in Kraft getreten ist? Bemerkenswert, da unser Bundesbau-Verkehrsminister damit eine sprachliche Revolution wagte. Denn in diesem Gesetzestext gibt es Bundesbürgerinnen und Bundesbürger nicht mehr, sondern nur noch geschlechtslose Wesen. Wie beispielsweise keine Radler oder Radlerinnen, sondern „Rad Fahrende“. Immerhin schafft der zuständige Bau-Verkehrsminister damit Arbeitsplätze, denn jetzt muss der Duden umgeschrieben werden.

22. April 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

unsere Umfrage im letzten Heft TECHNIK 31 beantworteten über 75 Prozent unserer Leser mit Ja. Gefragt wurde, ob man sich intensiver mit aus Holz gebauten Geschosswohngebäuden beschäftige. In einem Heftbeitrag stellten wir dazu eine Wohnbebauung vor, in der auch auf den Brandschutz eingegangen wurde. Doch dieser ist nicht nur für Gebäude in Holzbauweise wichtig, sondern für alle Wohngebäude - egal ob Neubau oder Bestandsgebäude.

Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Nicht erst das „Jahrhunderthochwasser 2013“ wird der Wohnungswirtschaft steigende Beiträge bei der Gebäudeversicherung bescheren, sondern bereits die von der Versicherungswirtschaft dokumentierten steigenden Schadensfälle und den damit verbundenen hohen Schadenskosten müssen zwangsweise zur Beitragserhöhung führen. Einige Gebäudeversicherer denken noch darüber nach, andere haben Tausende Hausbesitzer bereits Änderungsangebote ihrer bestehenden Policen zugestellt.

24. Juni 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Im letzten Heft Technik34 machte ich auf die möglichen Änderungen bei der Gebäudeversicherung aufmerksam. Dazu haben wir unserer Leser gebeten, über unserer Umfrage mitzuteilen, ob bei ihnen bereits solche Änderungen durch die Gebäudeversicherung vorgenommen wurden. Über 90 Prozent der Leser antworteten mit „JA“.

22. Juli 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Die angekündigte Ergänzung und Änderung der Energieeinsparverordnung (EnEV) wird sich noch weiter verzögern. Der Bundesrat hat den novellierten Entwurf der EnEV in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause nicht beschlossen und damit deren Inkrafttreten verzögert. Darüber verärgert hat sich die von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) initiierte Allianz für Gebäude-Energie- Effizienz (geea) geäußert:

26. August 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Nicht nur die Industrie und deren Lobbyisten, sondern auch politisch interessierte Kreise schildern immer wieder, wie einfach und umweltschonend es ist, Strom mit Solarpaneelen zu erzeugen. Auch wenn die Hersteller die Technik bezüglich Langlebigkeit und Leistung verbessert haben, für den Anwender bleibt immer ein kaum einschätzbares Restrisiko. Das zeigen die Zahlen der Versicherungswirtschaft: in 2012 lag die Schadensquote bei Fotovoltaikanlagen bei rund 40 Prozent.

26. August 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Wenn sie dieses Heft lesen, ist die Bundestagswahl gelaufen und das Ergebnis bekannt. Sicher für manchen nicht wunschgemäß, hat sich „der Wähler“ entschieden. Wie die daraus resultierende neue Parteienkonstellation künftige Probleme angehen wird und mit was die Wohnungswirtschaft rechnen kann oder muss, wird die Zukunft bringen. Wir werden weiterhin, als führende deutschsprachige Fachzeitschrift für die Wohnungswirtschaft, unsere Meinung dazu sagen und sachlich informieren.

23. September 2013 Artikel weiterlesen
Hans Jürgen Krolkiewicz
Hans Jürgen Krolkiewicz

Im letzten Heft TECHNIK 37 haben wir Sie gefragt, ob Sie für den Brandschutz mehr investieren wollen. Das Ergebnis scheint auf den ersten Blick erfreulich: Mehr als 90 Prozent wollen das. Doch leider hat es einen kleinen Schönheitsfehler: Geht man den Antworten nach, zeigt sich, dass Viele damit die in den Bundesländern mittlerweile rechtlich verpflichtende Nachrüstung an Rauchwarnmeldern gemeint ist.

25. November 2013 Artikel weiterlesen
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>