Get Adobe Flash player
Nein zur städtischen Reinigungsgebühr
Nein zur städtischen Reinigungsgebühr

Nein zur städtischen Reinigungsgebühr: Das macht Wohnen in Hamburg nur teurer, warnt die Wohnungswirtschaft

Die wohnungswirtschaftlichen Verbände VNW, IVD Nord, BFW Nord und der Grundeigentümerverband Hamburg haben sich gemeinsam gegen die geplante Umlage der Reinigungsgebühr ausgesprochen. Die Gebühr ist zur Finanzierung zusätzlicher Aufgaben geplant, die die Stadtreinigung Hamburg (SRH) den Bezirken zukünftig abnehmen soll. Zahlen sollen die Anwohner. Die Wohnungswirtschaft hält diesen Vorschlag für nicht zumutbar.

12. Juni 2017 Weiterlesen...
Wertschöpfungseffekte der Kontakt e. G. Leipzig
Wertschöpfungseffekte der Kontakt e. G. Leipzig

Wertschöpfungseffekte der Kontakt e. G. Leipzig: Eine Genossenschaft zeigt, was sie leistet. Von jedem Euro, bleiben 70 Cent in der Region

Wertschöpfungsketten werden immer internationaler: Rohstoffe aus Afrika, Vorfertigung in Fernost, Endproduktion in Osteuropa, Verwaltung und Vertrieb in Deutschland – solche Geschäftsmodelle werden zur Regel. Die Wohnungsbaugenossenschaft Kontakt e. G. tickt anders. Eine Studie zu den Wertschöpfungseffekten der Genossenschaft zeigt, wie wertvoll das für die Region ist. Im Rahmen eines Pressegesprächs präsentierte die Kontakt diese Ergebnisse nun der Öffentlichkeit.

12. Juni 2017 Weiterlesen...
Wohnungswirtschaft sagt NEIN zu Straßenausbaubeiträgen
Wohnungswirtschaft sagt NEIN zu Straßenausbaubeiträgen

Wohnungswirtschaft sagt NEIN zu Straßenausbaubeiträgen: VNW und Haus & Grund fordern Abschaffung – Grundsteuer als Alternative

„Straßenausbaubeiträge gehören abgeschafft!“ Das forderten Andreas Breitner, Verbandsdirektor beim Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen, und Alexander Blažek, Verbandsvorsitzender von Haus & Grund Schleswig-Holstein, unisono. Aus Sicht beider Verbände, die gemeinsam den Großteil des schleswig-holsteinischen Wohnungsbestands repräsentieren, seien Straßenausbaubeiträge eines der wichtigsten Wahlkampfthemen.

24. April 2017 Weiterlesen...
Nachhaltigkeit und Wohnungswirtschaft - untrennbar
Nachhaltigkeit und Wohnungswirtschaft - untrennbar

Nachhaltigkeit und Wohnungswirtschaft – ein untrennbares Gespann - Vier Fragen an Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz-Josef Radermacher

Das Thema Nachhaltigkeit ist seit längerer Zeit in aller Munde: Ob Klimaneutralität von Produktionsprozessen, nachhaltiges Denken in Sachen Umweltschutz oder die Sicherung des Wohlstands – in der Wirtschaft  und im Privaten ist nachhaltiges Denken angesagt. Die Wohnungswirtschaft sorgt seit jeher für Nachhaltigkeit, denn Errichtung und Bewirtschaftung von Häusern und Wohnungen folgen langfristigen Zyklen. Welche Impulse der aktuellen Diskussion sind auch für Wohnungsunternehmen interessant?

06. März 2017 Weiterlesen...
Digitalisierung: Kalo-Vorstand Göppel zeigt den Weg
Digitalisierung: Kalo-Vorstand Göppel zeigt den Weg

Digitalisierung lässt auch Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in neue Wertschöpfungsketten denken. Kalo-Vorstand Göppel zeigt den Weg

Der Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad der immobilien- und energiewirtschaftlichen Prozesse steigt. Grundlage hierfür werden eine immer intelligentere, stärker vernetzte Infrastruktur in den Immobilien und internetbasierte Datenplattformen, die exibel Daten für verschiedenste Anwendungszwecke bereitstellen können. Nur offene, verknüpfte Systeme werden in der Lage sein, den sich immer schneller wandelnden Anforderungen zu entsprechen. Es gilt, in völlig neuen Wertschöpfungsketten zu denken.

20. Februar 2017 Weiterlesen...
Studie Wohnungsuntnernehmen bei Facebook
Studie Wohnungsuntnernehmen bei Facebook

Wie schlägt sich die Wohnungswirtschaft auf Facebook? stolp+friends hat den Auftritt von 120 GdW-Unternehmen untersucht – die Ergebnisse

Seit 2011 hat sich die Zahl der Wohnungsunternehmen, die Facebook nutzen, etwa verdreifacht. Doch interessiert sich überhaupt jemand für ihre Aktivitäten auf der Plattform? Wie ist das Feedback der Fans – Lob oder Shitstorm? stolp+friends hat die Facebook-Präsenzen von 120 GdW-Unternehmen untersucht. Das sind die Ergebnisse.

06. Februar 2017 Weiterlesen...
digitale Zeitalter: Seit 15 Jahren Mareon
digitale Zeitalter: Seit 15 Jahren Mareon

Länger als man denkt: Seit 15 Jahren trägt Mareon die Wohnungswirtschaft ins digitale Zeitalter

Handwerker gelten als konservativ, Wohnungsunternehmen auch. Wenn doch Tausende von ihnen zu Vorreitern der Digitalisierung geworden sind, hat das seinen Grund: Sie sparen Zeit und Geld. Seit 15 Jahren gibt es Mareon. Heute ist das Service-Portal eine digitale Lösung der Aareon Smart World, über die sich nicht mehr nur die laufende Instandhaltung papierlos, effizient und ökonomisch abwickeln lässt.

08. November 2016 Weiterlesen...
BetriebsEffizienz: Wohnungswirtschaft engagiert sich
BetriebsEffizienz: Wohnungswirtschaft engagiert sich

Nach ALFA nun das BETA-Nord-Projekt - Wohnungswirtschaft engagiert sich mit „BetriebsEffizienz Technischer Anlagen“ im Klimaschutz

„Wer A(LFA) sagt, muss auch B(ETA) sagen.“ Unter diesem Motto startet der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V., VNW, das Projekt „BETA Nord – BetriebsEffizienz Technischer Anlagen“. Es folgt auf das erfolgreich abgeschlossene Projekt „ALFA Nord – Allianz für Anlagentechnik“. Im Vordergrund von BETA Nord steht die laufende energetische Betriebsführung und Optimierung von Heizungsanlagen mit dem Ziel, den Energieverbrauch im Gebäudesektor deutlich zu verringern. Die VNW-Mitgliedsunternehmen starten das Projekt mit 100 Anlagen.

25. Oktober 2016 Weiterlesen...
Wohninvestments im Fokus von Investoren
Wohninvestments im Fokus von Investoren

Catella: Wohninvestments im Fokus von Investoren - steigende Mieten, fallende Renditen in Deutschland

Die hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien veranlasst Investoren ihr Risiko-profil anzupassen und den geografischen Schwerpunkt stärker auf die sog. B- und C-Kategorien zu richten – sowohl im Neubau- als auch im Bestands-segment. Diese Strategie schlägt sich in weiter anziehenden Mietpreisen bzw. fallenden Renditen für diese Objekte bzw. Lageparameter nieder. Preisanstiege sind primär auf Knappheitsverhältnisse zurückzuführen. Das Angebot kann der Nachfrage aktuell kaum folgen.

11. Oktober 2016 Weiterlesen...
Digitale Wohnungswirtschaft
Digitale Wohnungswirtschaft

Digitale Wohnungswirtschaft, was wird schon umgesetzt, Herr Lachmann?

Zunehmend nutzen Wohnungsunternehmen mobile Lösungen, um Vorgänge vor Ort zu digitalisieren. Ilonka Kunow fragte Matthias Lachmann, Bereichsleiter Produktmanagement bei Haufe und Spezialist für Prozessmodellierung, welche Rolle Webportale und Apps spielen und warum Vernetzung ein wichtiges Thema ist.

28. Juni 2016 Weiterlesen...
„meet&grill“
„meet&grill“

Die Kunst des perfekten Steaks vom Grill, „gelernt“ bei „meet&grill“ dem Networking-Event für Wohnungs-und Immobilienwirtschaft. Schon dabei?

Jeder möchte es gerne grillen können: das perfekte Steak. Doch was muss man dafür beachten? Mehrere Faktoren spielen eine Rolle. Als allererstes ist natürlich schon beim Einkaufen die Qualität des Fleisches zu beachten. Wer nach dem Motto „Hauptsache günstig“ einkauft, wird wohl geschmacklich enttäuscht werden. Gerade hier lohnt es sich, ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen, denn den Unterschied schmeckt man.

23. Mai 2016 Weiterlesen...
per Klick bequem zur passenden Fachinformation
per Klick bequem zur passenden Fachinformation

Christian Uhink von der Eisenbahnbauverein Harburg eG: So geht es per Klick bequem zur passenden Fachinformation

Ein Gerichtsurteil oder einen Fachartikel nachschlagen während der Arbeit kostet Zeit. Deshalb integriert der Anbieter Haufe jetzt seine Fachinformationen anwendungsbezogen in die wohnungswirtschaftliche Softwarelösung Haufe wowinex. Bei der Eisenbahnbauverein Harburg eG konnten die Mitarbeiter schon einmal ausprobieren, wie das funktioniert.

09. Mai 2016 Weiterlesen...
Die WOWI-Golftour
Die WOWI-Golftour

An die Schläger, fertig, los! Die WOWI-Golftour geht in die vierte Runde! Auftakt-Turnier: 27. Mai - Potsdamer Golfclub - Berlin/Brandenburg

Spätestens seit Bernhard Langers Achterbahn der Gefühle beim Master-Turnier in Augusta, als das 58-jährige Urgestein den möglichen Sieg erst auf der Schlussrunde aus den Händen gab, ist der Golfsport wieder in aller Munde. Auch die Hobbyspieler freuen sich nach der gefühlt unendlich langen Winterpause auf anspruchsvolle Runden auf dem Grün. Eine Möglichkeit, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, bietet dabei einmal mehr die WOWI-Golftour:

09. Mai 2016 Weiterlesen...
Kai Heddergott im Gespräch Jost Riecke
Kai Heddergott im Gespräch Jost Riecke

Stadtumbau, Zuwanderung, Unterbringung von Flüchtlingen in Schrumpfungsregionen - Kai Heddergott im Gespräch Jost Riecke

Demografischen Veränderungen sind in der Wohnungswirtschaft seit längerem Thema, nun kommt die Flüchtlingsbewegung hinzu. Kann die Wohnungswirtschaft die Herausforderung abfedern? Kai Heddergott befragte Jost Riecke, Verbandsvorstand vom Verband der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt e.V.

25. April 2016 Weiterlesen...
Mit Frauen führend in der Führung
Mit Frauen führend in der Führung

Wohnungswirtschaft: Mit Frauen führend in der Führung

Während Deutschland immer noch über eine Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen diskutiert, geht die Wohnungswirtschaft in Berlin-Brandenburg mit gutem Beispiel voran. Bei den Mitgliedsunternehmen des BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. ist der Frauenanteil in der Unternehmensführung rund sechsmal so hoch wie im Durchschnitt der größten deutschen Unternehmen. Das ergab eine Auswertung des BBU.

11. April 2016 Weiterlesen...
Chancen und Risiken sozialer Netzwerke
Chancen und Risiken sozialer Netzwerke

Like und Leid im Social Media - Chancen und Risiken sozialer Netzwerke für die Wohnungswirtschaft

Es gilt heute fast schon als Binsenweisheit: Wer jüngere Zielgruppen ansprechen möchte, kommt um die sozialen Netzwerke nicht herum. Auch immer mehr Wohnungsunternehmen wollen das Potenzial des Social Web für sich nutzen. Doch wer die Welt von Weblogs, Twitter, Facebook, Xing und Youtube nicht versteht, kann böse Überraschungen erleben.

11. April 2016 Weiterlesen...
GdW-Präsident Gedaschko im Gepräch mit Kanzlerin Merkel
GdW-Präsident Gedaschko im Gepräch mit Kanzlerin Merkel

GdW-Präsident Gedaschko im Gepräch mit Kanzlerin Merkel: „Wir brauchen einen Zweiklang aus Bauen und Betreuen!“

„Wir brauchen einen Zweiklang aus Bauen und Betreuen“, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, letzten Freitag beim Gespräch im Bundeskanzleramt über die Flüchtlingsaufnahme in Deutschland. Es seien zügig praktikable Lösungen gefragt, um nicht nur die Erstunterbringung der Flüchtlinge, sondern auch die längerfristige Integration zu sichern.

11. April 2016 Weiterlesen...
Die Wohnungswirtschaft schafft das
Die Wohnungswirtschaft schafft das

Die Wohnungswirtschaft schafft das – warum sind Sie sich da so sicher, Herr Stolp?

Aus dem Flüchtlingsstrom ist ein Flüchtlingsrinnsal geworden. Die Wohnungswirtschaft wird das Thema dennoch weiter beschäftigen. Einerseits geht es nach wie vor um verbesserte Rahmenbedingungen für bezahlbares Bauen, gerade in den boomenden Regionen, andererseits um die Integration der Flüchtlinge in Quartiere und Hausgemeinschaften. In beiden Bereichen ist die Wohnungswirtschaft vorbildlich, findet Kay P. Stolp in seiner Kolumne und fordert: Nun muss die Politik den Weg freimachen!

11. April 2016 Weiterlesen...
Neue Wege der Digitalisierung
Neue Wege der Digitalisierung

Neue Wege der Digitalisierung für die Wohnungswirtschaft - das Thema beim Haufe Kongress am 15. bis 17. Juni in Münster

Der Haufe Kongress für die Wohnungswirtschaft steht 2016 unter dem Motto „Innovation erleben. Prozesse vereinfachen.“ Vom 15. bis 17. Juni 2016 erwarten die Teilnehmer in Münster Vorträge und Workshops zu Zukunftsthemen der Branche, wie etwa mobilen Anwendungen aus der Cloud. Ein Schwerpunkt des Programms sind Lösungen, um wohnungswirtschaftliche Geschäftsabläufe zu optimieren. In diesem Zusammenhang wird auch das ERP-System Haufe wowinex mit integrierten Partnerlösungen und Webservices vorgestellt.

28. März 2016 Weiterlesen...
Digitalisierung der Energiewende
Digitalisierung der Energiewende

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende: Wichtiger Schritt hin zu sicherer Gebäude-Infrastruktur, aber Vorrangsrecht muss bleiben…

„Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende schafft die Grundlagen für moderne und sichere Kommunikationsnetze in Wohngebäuden und ist damit ein wichtiger Schritt für eine praxisgerechte Digitalisierung im Wohnbereich“, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW. „Die Regierung legt mit dem Gesetz den Grundstein für eine gemeinsame Infrastruktur verschiedener digitaler Anwendungen und für ein hohes Sicherheitsniveau.“

08. März 2016 Weiterlesen...
Mindestlohngesetz hat erhebliche Auswirkungen
Mindestlohngesetz hat erhebliche Auswirkungen

Mindestlohngesetz hat erhebliche Auswirkungen auf die Wohnungswirtschaft / DDIV fordert weiterhin Änderungen

Eine Umfrage des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter unter 250 Immobilienverwaltern ergab: MiLoG betrifft 70 Prozent aller Beschäftigen in Wohnungseigentümergemeinschaften und Immobilienverwaltungen, jedes 2. Unternehmen zog personelle Konsequenzen, die Hälfte der Befragten verzichtet auf Neueinstellungen, Pflicht zur Dokumentation und Prüfung der Arbeitszeitnachweise bereitet weiterhin große Probleme, nur jedes 4. Unternehmen hat bisher Haftungsausschluss mit Subunternehmen geregelt

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Wie funktioniert agile Wohnungswirtschaft
Wie funktioniert agile Wohnungswirtschaft

Wie funktioniert agile Wohnungswirtschaft, Frau Büchse, was bedeutet Agilität und wie kann Wohnungswirtschaft davon profitieren?

Agilität - ein Schlagwort, aber was steckt dahinter? „Wir arbeiten nach agilen Prinzipen.“ Diesen Satz lese ich seit ein bis zwei Jahren immer häufiger in Selbstdarstellungen und Philosophien von Unternehmen. Was aber bedeutet Agilität eigentlich genau?

09. November 2015 Weiterlesen...
85 Jahre wohnungswirtschaftliches Engagement - Familienheim Freiburg eG
85 Jahre wohnungswirtschaftliches Engagement - Familienheim Freiburg eG

85 Jahre wohnungswirtschaftliches Engagement für die Solidargemeinschaft – Familienheim Freiburg eG

Mit heute rund 2.700 Mietwohnungen, anspruchsvollen Modernisierungs- und Neubaumaßnah- men sowie einer Bauleistung von insgesamt 2.000 Eigenheimen und Eigentumswohnungen im Lauf ihrer Geschichte sorgt die Genossenschaft seit 85 Jahren für eine ansprechende und preisgünstige Wohnraumversorgung ihrer Mitglieder. Die Familienheim Freiburg ist heute, dies zeigen auch die jährlichen Bilanzen, ein wirtschaftlich erfolgreiches, zukunftsfähiges und innovatives Wohnungsunternehmen, das seinen sozialen Grundsätzen treu geblieben ist.

12. Oktober 2015 Weiterlesen...
Digitalisierung ein strategisches Thema
Digitalisierung ein strategisches Thema

Thomas Ortmanns: „Für die Wohnungswirtschaft ist die Auseinandersetzung mit der Digitalisierung ein strategisches Thema“

Energiewende, Bestandserneuerung, Neubau, bezahlbare Mieten, das Auf und Ab an den Finanzmärkten und politische Entscheidungen global und regional. – das sind einige Themenfelder, die sich auf die Entscheidungen in der Wohnungswirtschaft auswirken. Und jetzt stehen noch die großen Datensammler aus dem Silicon Valley bereit und versprechen Dienstleistung. Wir baten den Aareon- Aufsichtsratsvorsitzenden und Aareal-Bank Vorstand Thomas Ortmanns die Herausforderungen mit Blick auf die Wohnungswirtschaft

06. Juli 2015 Weiterlesen...
900 Mio. Euro: PATRIZIA übernimmt
900 Mio. Euro: PATRIZIA übernimmt

900 Mio. Euro: PATRIZIA übernimmt Immobilienfonds mit über 14.000 Wohnungen, allein 5000 in Berlin

Die PATRIZIA Immobilien AG hat erfolgreich einen skandinavischen Immobilienfonds mit über 14.000 Wohnungen übernommen. Davon befinden sich über 13.500 Wohnungen an attraktiven Standorten in Deutschland, über 500 Wohnungen liegen in Schweden. Ein Übernahmeangebot wurde von den rund 8.400 Anteilseignern aus Norwegen und Schweden mit großer Mehrheit angenommen.

08. Juni 2015 Weiterlesen...
„Wohnungsunternehmen 4.0“
„Wohnungsunternehmen 4.0“

Expedition - Wohnungswirtschaft mit Stefanie Meik Heute: „Wohnungsunternehmen 4.0“ – Europas Wohnungswirtschaft goes digital

Kostendruck, Energiewende, demografischer Wandel, Wettbewerb und 24-Stunden Gesellschaft.
Diese Themen beschäftigen die Wohnungswirtschaft in ganz Europa. Die Umsetzung der Maßnahmen hat abhängig vom Land eine unterschiedliche Priorität. Wir haben gefragt: Wie geht die europäische Wohnungswirtschaft mit diesen Herausforderungen um? Und wie sieht das Wohnungsunternehmen der Zukunft aus?

10. November 2014 Weiterlesen...
Deutscher Nachhaltigkeitskodex
Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Deutscher Nachhaltigkeitskodex für die Wohnungswirtschaft eingeführt

Im Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) ist seit 2011 ein Kriterienkatalog festgelegt, den Unternehmen einhalten sollen, um nachhaltig zu wirtschaften. Nun wurde der DNK erstmals branchenspezifisch weiterentwickelt und für die Wohnungswirtschaft ergänzt.

27. Oktober 2014 Weiterlesen...
Leistungen für Umwelt und Gesellschaft vergleichbar
Leistungen für Umwelt und Gesellschaft vergleichbar

3.000 Wohnungsunternehmen sind schon lange nachhaltig, jetzt machen sie Leistungen für Umwelt und Gesellschaft konkret sichtbar und vergleichbar

Nachhaltigkeit ist für die Wohnungswirtschaft mehr als nur eine Phrase: Bei der Energiewende, dem altersgerechten Umbau und der Quartiersarbeit erzielt sie aktuell große Fortschritte. Um diese weiter voranzutreiben und besser sichtbar zu machen, gibt die Wohnungswirtschaft ihren Unternehmen und den Mietern jetzt als erste Branche in Deutschland ein einfaches Instrument an die Hand: den Deutschen Nachhaltigkeitskodex, in den speziell für die Wohnungswirtschaft Kriterien für eine nachhaltige Unternehmensführung eingeführt wurden.

06. Oktober 2014 Weiterlesen...
„Soziale Dienste in Wohnungsgenossenschaften“
„Soziale Dienste in Wohnungsgenossenschaften“

David Wilde promoviert über „Soziale Dienste in Wohnungsgenossenschaften“, herzlichen Glückwunsch zum Dr.Titel

Mit einer Dissertation über „Soziale Dienste in Wohnungsgenossenschaften“ hat Dr. David Wilde, Vorstand der Hattinger Wohnungsgenossenschaft eG, soeben seine Promotion abgeschlossen und gleichzeitig wissenschaftliches Neuland betreten. In Intensivinterviews mit Führungskräften sammelte er empirisches Material zum strategischen Management deutscher Wohnungsgenossenschaften.

08. September 2014 Weiterlesen...
Herr Helms im Interview
Herr Helms im Interview

13 Jahre iwb-Erfahrung, jetzt Geschäftsführer! Herr Helms, was begeistert Sie so an der Wohnungswirtschaft?13 Jahre iwb-Erfahrung, jetzt Geschäftsführer! Herr Helms, was begeistert Sie so an der Wohnungswirtschaft?

Die iwb Entwicklungsgesellschaft mbH Braunschweig hat jetzt zwei Geschäftsführer. Seit dem 1. Juli 2014 unterstützt Oliver Helms nun Prof. Dr. Norbert Raschper tatkräftig in der Geschäftsführung. Oliver Helms ist als Bauingenieur bereits seit 13 Jahren im Bereich Portfoliomanagement der iwb tätig. Als Bereichsleiter und Prokurist hat er den Bereich mit einem guten Gespür für die Bedürfnisse der Kunden und die Anforderungen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft entwickelt.

08. September 2014 Weiterlesen...
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>