Get Adobe Flash player
BVI e.V. unterstützt Sambia
BVI e.V. unterstützt Sambia

BVI e.V. unterstützt Bau von Schülerinnenwohnheim in Sambia Spende über 2.500 Euro an DESWOS e.V.

Bildung als Schlüssel zum Erfolg – das haben sich die Eltern der Schülerinnen im sambischen Mulanga auf die Fahnen geschrieben. Um ihren Töchtern eine sichere Ausbildung zu ermöglichen, bauen sie an einem Wohnheim auf dem Schulgelände. Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. unterstützt diese in jeder Hinsicht zukunftsweisende Maßnahme. Bei einer festlichen Abendveranstaltung in der Arminiusmarkthalle in Berlin-Moabit überreichte der BVI-Vorstand einen Scheck über 2.500 Euro an die gemeinnützige DESWOS Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V.,

10. Juli 2017 Weiterlesen...
Joseph-Stiftung: Stipendiatenprogramm
Joseph-Stiftung: Stipendiatenprogramm

Joseph-Stiftung: Stipendiatenprogramm ergänzt Massnahmen in der Flüchtlingshilfe

Die Joseph-Stiftung intensiviert ihr Engagement für Flüchtlinge und Asylbewerber und stellt sich damit ihrer besonderen gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung. In nahezu allen Geschäftsbereichen zeigen sich Möglichkeiten, einen Beitrag zur Flüchtlingshilfe zu leisten. Dem Stiftungsrat als Aufsichtsgremium der Joseph-Stiftung ist es ein Anliegen, das Engagement der Stiftung im Bereich der Flüchtlingshilfe kontinuierlich auszubauen.

12. Juni 2017 Weiterlesen...
für Kinder im Aegidius-Haus
für Kinder im Aegidius-Haus

Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG spendet für Kinder im Aegidius-Haus

Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG engagierte sich bereits vor der Eröffnung des Aegidius-Haus AUF DER BULT im September 2014 mit einer Spende. Christian Petersohn, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz, überreichte jetzt eine weitere Spende in Form eines symbolischen Schecks in Höhe von 3.000 Euro an Sabine Woyna vom Lions- Club Hannover-Aegidius. Von dem Geld wurde unter anderem eine Reitsitzbank Wehrfritz und der passende Therapietisch angeschafft. Er gibt guten Halt für die Kinder, die an dem höhenverstellbaren Tisch malen und basteln möchten.

11. April 2017 Weiterlesen...
Guide für Berufe im Museum
Guide für Berufe im Museum

Dank Gewobag-Stiftung entwickeln Jugendliche für Jugendliche und junge Erwachsene Audioguide über Berufe im Museum

Seit 2014 arbeiten die Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, und die Berliner Leben, eine Stiftung der Gewobag, zusammen. KIEZ MEETS MUSEUM setzt die Kooperation von 2016 bis 2018 fort. 2016 wurden die Projekte „Stell die Verbindung her“ sowie „Von Nagel zu Nagel – von Ort zu Ort“ im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin umgesetzt.

07. Februar 2017 Weiterlesen...
BBU-Wohnleitfaden für Geflüchtete
BBU-Wohnleitfaden für Geflüchtete

BBU-Wohnleitfaden für Geflüchtete in vier weiteren Sprachen erschienen

Was ist beim Wohnen in Deutschland wichtig? Um Geflüchteten das Ankommen in ihrer Nachbarschaft zu erleichtern, hat der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. einen Wohnleitfaden erstellt. Dieser wurde nun in zusätzliche Sprachen übersetzt und ist kostenlos erhältlich.

07. Februar 2017 Weiterlesen...
Wohnführerscheinkurs für Flüchtlinge
Wohnführerscheinkurs für Flüchtlinge

Deutsche Wohnen: Wohnführerscheinkurs für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge erfolgreich abgeschlossen

Sieben Flüchtlinge im Alter zwischen 16 und 19 Jahren schlossen gestern den ersten Wohnführerscheinkurs für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge ab und erwarben damit Wissen und Kompetenz rund um das Wohnen und Mieten in Deutschland. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhielten die Flüchtlinge in den Seminarräumlichkeiten der JaKuS e.V. im Berliner Bezirk Marzahn- Hellersdorf ihre Teilnahme-Zertifikate. Der Wohnführerschein ist ein bewährtes Qualifizierungsprogramm, das junge Menschen fit für die eigene Wohnung macht.

07. Februar 2017 Weiterlesen...
Bertelsmann Stiftung: Der sozialen Zusammenhalt in Bremenhaven/Bremen
Bertelsmann Stiftung: Der sozialen Zusammenhalt in Bremenhaven/Bremen

Der sozialen Zusammenhalt in Bremenhaven/Bremen – Studie der Jacobs University, agWohnen und Bertelsmann Stiftung

Als Anbieter von über 63.000 Wohnungen in Bremen und Bremerhaven ist der unternehmerische Erfolg der zwölf Mitgliedsunternehmen der agWohnen Bremen Bremerhaven stark mit der Qualität des sozialen Miteinanders in den Nachbarschaften und Quartieren verbunden. Die aktuelle Studie zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bremen bestätigt einige zentrale Erkenntnisse der 2014 vorgelegten Bertelsmann Bundesländer-Studie zum sozialen Zusammenhalt und gibt vor allem den Bremer Mitgliedsunternehmen der agWohnen wichtige Anhaltspunkte für die Ausrichtung ihrer Engagements in den Quartieren und ihrer sozialen Leistungen.

09. Januar 2017 Weiterlesen...
1. Platz im „Responsible Human Resources Management“
1. Platz im „Responsible Human Resources Management“

Gewobag: 1. Platz im „Responsible Human Resources Management“ des European Responsible Housing Awards (ERHIN) 2016

Als landeseigenes Berliner Wohnungsbauunternehmen engagiert sich die Gewobag seit vielen Jahren mit zahlreichen Maßnahmen für die erfolgreiche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Mit einem mehrstufigen Pilotprojekt werden junge Geflüchtete auf ihrem Weg in die Berufsausbildung, währenddessen und im Anschluss intensiv betreut. Im Mittelpunkt stehen vor allem der Erwerb der deutschen Sprache und eine kaufmännische Ausbildung mit einer langfristigen Perspektive bei der Gewobag. Als Unterstützung steht jedem Geflüchteten während der gesamten Zeit ein Gewobag-Pate oder eine Patin zur Seite.

12. Dezember 2016 Weiterlesen...
Preis 2016 der DEWOS ging an VBW Bauen und Wohnen GmbH Bochum
Preis 2016 der DEWOS ging an VBW Bauen und Wohnen GmbH Bochum

Georg-Potschka-Tatendrang! Preis 2016 der DEWOS ging an die Auszubildenden der VBW Bauen und Wohnen GmbH Bochum

Rahmen des Tages der Wohnungswirtschaft am 10. November wurde zum ersten Mal der Georg- Potschka-Tatendrang!-Preis 2016 der DESWOS Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungsund Siedlungswesen e.V. verliehen. Preisträger sind die Auszubildenden der VBW Bauen und Wohnen GmbH Bochum.

29. November 2016 Weiterlesen...
Deswos: Aareon spendet 10.000 Euro
Deswos: Aareon spendet 10.000 Euro

Deswos: Aareon spendet 10.000 Euro für Unterkünfte in El Salvador

Aareon, Europas führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft, spendet 10.000 Euro an die DESWOS Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V., Köln. Im Rahmen des Aareon Kongresses überreichte Dr. Manfred Alflen, Vorstandsvorsitzender der Aareon AG, am Galaabend dem Generalsekretär der DESWOS, Gerhard Müller, den Spendenscheck. Ein Teil der Anmeldegebühr der Kongressteilnehmer fließt in den Spendenbetrag.

06. Juni 2016 Weiterlesen...
Sächsische Wohnungsgenossenschaften engagieren sich für Kinder
Sächsische Wohnungsgenossenschaften engagieren sich für Kinder

Nicht nur am Kindertag: Sächsische Wohnungsgenossenschaften engagieren sich für die Generation von morgen

Nicht nur am 1. Juni, wenn der Internationale Kindertag gefeiert wird denken die sächsischen Wohnungsgenossenschaften an die Kinder. Sie engagieren sich das ganze Jahr über für die Generation von morgen. Kinder sind unsere Zukunft. Dies gilt auch für die sächsischen Wohnungsgenossenschaften, die einen wesentlichen Beitrag durch eine Vielzahl an Extras sorgen und damit das Familienleben so angenehm wie möglich machen und dafür sorgen, dass es den Kindern bei uns gut geht“, so Dr. Axel Viehweger, Vorstand des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG).

06. Juni 2016 Weiterlesen...
Raum für junge Flüchtlinge
Raum für junge Flüchtlinge

Raum für junge Flüchtlinge - Kooperation zwischen der Hilfswerk-Siedlung und dem EJF

Zehn zusätzliche Wohnplätze für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind durch eine neue Kooperation von Evangelischem Jugend- und Fürsorgewerk (EJF gemeinnützige AG) und der Hilfswerk- Siedlung GmbH (HWS) in der Gropiusstadt entstanden. Ein Miet- und ein Kooperationsvertrag zwischen dem Wohnungsunternehmen HWS und dem sozialen Träger Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk stellen die Unterbringung von zehn unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden (UMA) bis mindestens Ende 2018 sicher:

06. Juni 2016 Weiterlesen...
Auszeichnung für Isigym Boxsport Berlin e. V.
Auszeichnung für Isigym Boxsport Berlin e. V.

Auszeichnung für Isigym Boxsport Berlin e. V. im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015

„Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)“ der Bundesministerien des Innern und der Justiz zeichnete Toleranz- und Integrationsförderung aus. Ein soziales Kiezprojekt der Berliner Leben im Schöneberger Norden zieht weitere Kreise: Das Förderprojekt „Wir aktiv. Boxsport & mehr“ des Isigym Boxsport Berlin e. V. ist Preisträger im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015, den das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)“ der Bundesministerien des Innern und der Justiz jährlich vergibt.

06. Juni 2016 Weiterlesen...
DESWOS: Einweihung des “Georg-Potschka-Training- Centre
DESWOS: Einweihung des “Georg-Potschka-Training- Centre"

DESWOS: Einweihung des “Georg-Potschka-Training- Centre”, Kibamba, Tansania, Werner Wilkens berichtet

Gäste mit fröhlichem Gesang und betörendem Trällern zu empfangen, gehört mit zu den besonderen Traditionen der meisten Ethnien in Afrika. Das ist auch in Tansania bei den Daughters of Mary Immaculate (DMI) und ihren Schützlingen in Kibamba nicht anders. Fast 50 Mädchen haben sich in rote und blaue T-Shirts und dunkle Röcke gekleidet und bilden einen Spalier trommelnder, singender und tanzender Mädchen zur Begrüßung von Hans Peter Trampe, Arno Canzler, Nassoro Mkwesso, Mbwana Msangule und mir.

09. Mai 2016 Weiterlesen...
Auszeichnung für das Integrationsprojekt „Bunte 111“
Auszeichnung für das Integrationsprojekt „Bunte 111“

Auszeichnung für das Integrationsprojekt „Bunte 111“ in Reinickendorf: Gewobag gewinnt den 2. Preis beim BBU-Zukunfts-Award 2016

Das Modellprojekt „Bunte 111“ gehört zu den Preisträgern des BBU-Zukunfts-Awards 2016 und damit zu den Leuchtturmprojekten der Wohnungswirtschaft in Berlin und Brandenburg für zwischenmenschliche und nachbarschaftliche Netzwerke.

11. April 2016 Weiterlesen...
BBU-Zukunfts-Award 2016
BBU-Zukunfts-Award 2016

BBU-Zukunfts-Award 2016 ehrt vorbildliche Nachbarschaftsprojekte

„Netzwerk Nachbarschaft“: Das ist das Motto des „BBU-Zukunfts-Award“ 2016, der auf den 21. BBUTagen in Bad Saarow an hervorragende Projekte der Wohnungsunternehmen verliehen wurde. Die Schirmherrin, Berlins Senatorin für Arbeit, Frauen und Integration Dilek Kolat, sowie Brandenburgs Bauministerin Kathrin Schneider beglückwünschten die elf Preisträger. Maren Kern, Vorstand des BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V., gratulierte den Preisträgern:

11. April 2016 Weiterlesen...
zweite Chance für Mietschuldner
zweite Chance für Mietschuldner

Die Wiro setzt auf die zweite Chance für Mietschuldner, mit Erfolg!

Überfordert in Krisensituationen, kann ein Mensch schnell den finanziellen Überblick verlieren und in eine Schuldenspirale geraten, aus der er allein nicht mehr herausfindet. Die WIRO Wohnen in Rostock setzt auf persönliche Begleitung und direkte Lebenshilfe: Forderungsmanagement, Sozialarbeiter und künftig auch freie Berater arbeiten Hand in Hand daran, soziale Probleme ihrer Mieter aufzudecken und zu bewältigen, Zahlungsrückstände in den Griff zu kriegen und Räumungen zu verhindern.

11. April 2016 Weiterlesen...
Preis „Soziale Stadt 2016“
Preis „Soziale Stadt 2016“

Die nominierten für den Preis „Soziale Stadt 2016“ stehen fest, mit dabei die Kampagne „Dortmund wohnt bunt“ von fünf Wohnungsunternehmen

Bereits zum neunten Mal seit dem Jahr 2000 zeichnet der renommierte Wettbewerb Preis Soziale Stadt herausragende Projekte aus, die soziale Aktivitäten in den Stadtquartieren Deutschlands fördern. Die Fachjury hat jetzt aus dem großen Feld der qualitätsvollen Bewerbungen die besten Projekte ausgewählt. 18 vorbildliche Projekte in sechs Kategorien haben es in diesem Jahr auf die Nominierungsliste für den Preis Soziale Stadt 2016 geschafft.

11. April 2016 Weiterlesen...
Bürgerengagement im Wohnumfeld
Bürgerengagement im Wohnumfeld

Beispiel für Bürgerengagement im Wohnumfeld - Stadtteilkonferenz Klausenerplatz in Berlin-Charlottenburg

Wie es sich für eine „von unten“ ausgerichtete Stadtteilkonferenz gehört, widmete sich die Veranstaltung am Klausenerplatz genau den Themen, die den Menschen dort rings um die Charlottenburger Nehringstraße unter den Nägel brennen: Nachbarschaft und Integration, Wohnumfeld, Verkehr und Ökologie, Freizeit und Kultur sowie Gesundheits- und Beratungsangebote.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Thomas-Aschenbrenner- Preis für soziale Kompetenz.
Thomas-Aschenbrenner- Preis für soziale Kompetenz.

Siedlungswerks Baden e.V.: Thomas-Aschenbrenner- Preises 2015 geht an Gordian Roll

Der Thomas-Aschenbrenner-Preis für soziale Kompetenz wird in diesem Jahr zum siebten Mal ver- liehen. Der diesjährige Preis geht an Gordian Roll, Studierender des Studiengangs Immobilienwirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen-Geislingen (HfWU). Gordian Roll wird für sein besonderes soziales Engagement zugunsten seiner Mitstudenten ausgezeichnet und erhält neben Urkunde und Award ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Die Laudatio hielt Dr. Klaus- Dieter Roos, Vorstand des Siedlungswerks Baden.

08. Dezember 2015 Weiterlesen...
Siedlungswerk Baden spendete 50.400
Siedlungswerk Baden spendete 50.400

Siedlungswerk Baden spendete 50.400 für ein DESWOS- Projekt zugunsten von Christen in Pakistan

Die Mitgliedsgenossenschaften des Siedlungswerk Baden e.V. unterstützen seit vielen Jahren die Arbeit der DESWOS – Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V. Regelmäßige Spendenaktionen für ausgesuchte Selbsthilfe-Projekte in Ländern der so genannten Dritten Welt haben bisher insgesamt 728.000 Euro an Spendengeldern aufgebracht. In diesem Jahr erhält die DESWOS eine Spende in Höhe von 50.400 Euro für den Bau von 45 einfachen Häusern für Kleinbauern in der Provinz Punjab in Pakistan.

09. November 2015 Weiterlesen...
Gemeinsam für Jung und Alt
Gemeinsam für Jung und Alt

Gemeinsam für Jung und Alt - Mehrgenerationenquartier von GEWOFAG und Wogeno bezogen

Blumen, Spielsachen, Rollatoren: Das Quartier am Reinmarplatz ist bezogen, die Bewohnerinnen und Bewohner gehen im Begegnungszentrum ein und aus. Seit Ende Juli 2015 ist diese Einrichtung in Betrieb, und jetzt im Beisein von Oberbürgermeister Dieter Reiter offiziell eröffnet – zusammen mit dem Wohnen-im-Viertel-Standort der GEWOFAG, bei dem der Evangelische Pflegedienst Kooperationspartner ist.

09. November 2015 Weiterlesen...
Kleinstadthelden: Engagiert für Lebensqualität
Kleinstadthelden: Engagiert für Lebensqualität

Seubtendorf, Dresden, Berlin - Kleinstadthelden: Engagiert für Lebensqualität in den Kommunen

Viele ostdeutsche Städte sind in den vergangenen Jahren immer attraktiver geworden. Dresden, Leipzig, Rostock, Potsdam und Chemnitz gehören inzwischen zu den Top 50 im deutschen Städtetourismus (Quelle: Statistisches Bundesamt). Eine Erfolgsgeschichte: Beim Aufbau Ost haben viele „Heimliche Helden“ angepackt und kämpfen noch heute für die Attraktivität ihrer Kommunen. Sie setzen sich dort, wo Abwanderung an allen Ecken und Enden schmerzt, für gute Lebensbedingungen ein.

12. Oktober 2015 Weiterlesen...
Direktor und Professor Harald Herrmann, Quelle BBSR
Direktor und Professor Harald Herrmann, Quelle BBSR

Engagement im Quartier - BBSR-Direktor Prof. Herrmann: Stadtentwicklung braucht engagierte Bürgerinnen und Bürger

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat die Studie „Engagement im Quartier“ veröffentlicht. Untersucht wird, inwieweit das bürgerschaftliche Engagement zur Entwicklung sozial benachteiligter Quartiere beitragen kann, welcher Stellenwert dem freiwilligen Engagement insbesondere in den Bereichen Bildung und Integration zukommt, welche Faktoren die Erschließung der Engagementpotenziale aller Bevölkerungsgruppen begünstigen und wie insbesondere das Engagement von Menschen mit Migrationshintergrund gestärkt werden kann.

08. September 2015 Weiterlesen...
Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern
Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern

GdW-Resolution: Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern – Die deutsche Wohnungswirtschaft stellt sich ihrer Verantwortung

Wir brauchen - ein befristetes Absenken von Standards und die Beschleunigung von Verfahren - die Sicherstellung von sozialer Betreuung - deutlich kostengünstigeres Bauen. Resolution von Vorstand und Verbandsrat des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. vom 3. September 2015

08. September 2015 Weiterlesen...
„Wohnlabor – forschen, experimentieren, präsentieren“
„Wohnlabor – forschen, experimentieren, präsentieren“

GWG München macht Schule „Wohnlabor – forschen, experimentieren, präsentieren“

Das Kooperationsprojekt „Wohnlabor“ der GWG München, des Städtischen St.-Anna-Gymnasiums und des Referats für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München bietet zahlreiche Ansatzpunkte um Begeisterung für Architektur zu vermitteln. Die Schüler/innen erhalten für zwei Wochen die einzigartige Chance, leergezogene und für den Abbruch freigegebene Wohnungen als Forschungslabor zu nutzen. Die Ergebnisse der letzten Jahre wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. beim Bundeswettbewerb „Kinder zum Olymp“.

11. August 2015 Weiterlesen...
„Der soziale Hausmeister“
„Der soziale Hausmeister“

„Der soziale Hausmeister“ Feuerhack - Im Rahmen des Projektes Chemnitz+ sorgt er für ein lebenswertes Altern in eigener Häuslichkeit

Der demografische Wandel macht eines deutlich: Die deutsche Bevölkerung schrumpft bei gleichzeitiger Überalterung. Die Lebenserwartung der Menschen steigt stetig an und damit auch das Durchschnittsalter der in einer Wohnungsgenossenschaft lebenden Menschen. Das Gutachten von Prof. Bernd Raffelhüschen kam im Auftrag des Sozialministeriums in der analysierten sächsischen Bevölkerungsprognose für das Jahr 2050 zu den Ergebnissen, dass die Sachsen schon heute die ältesten Deutschen sind und sich die Zahl

06. April 2015 Weiterlesen...
„Alles unter einem Dach – Das Döbelner Modell“
„Alles unter einem Dach – Das Döbelner Modell“

Wohnen, Pflege, soziale Betreuung und Alltagsgestaltung: „Alles unter einem Dach – Das Döbelner Modell“ - Startschuss eines Projektes

Das Modellprojektes „Alles unter einem Dach – Das Döbelner Modell“ unter der Leitung der Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ Döbeln eG (WGF Döbeln) und den dazugehörigen Projekt- und Transferpartnern verschiedener Gremien, ehrenamtlich tätiger Mitglieder sowie Mitarbeiter der Wohnungsgenossenschaft ist gestartet.

06. April 2015 Weiterlesen...
VSWG sammelt für Frauengenossenschaft in El Salvador
VSWG sammelt für Frauengenossenschaft in El Salvador

VSWG sammelt für Frauengenossenschaft in El Salvador – die Sächsische Wohnungsgenossenschaft Dresden eG übergab einen 5000-Euro-Scheck

Mathias Schulze und Jürgen Zöfert, Vorstände der Sächsischen Wohnungsgenossenschaft Dresden eG (SWGD), übergaben persönlich einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro an Dr. Axel Viehweger, Vorstand des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG). Der VSWG sammelt das ganze Jahr über Gelder für die Frauengenossenschaft ACAMS in El Salvador. Mitglieder der Asociación Cooperativa de Ahorro y Crédito Mujeres Solidarias (ACAMS) haben im Juni 2013 400 Euro auf das Fluthilfekonto des VSWG gespendet.

10. November 2014 Weiterlesen...
2. Golftour der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
2. Golftour der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

2. Golftour der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft geht erfolgreich zu Ende - 10.000 Euro Für DESWOS

Rund 600 Führungskräfte haben in diesem Jahr bei der zweiten bundesweiten Golftour der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft die Golfschläger geschwungen. Zu den besten Golfern der Branche wurden Thorsten Sondermann (Netto) und Stephanie Hagenlocher (Brutto) gekürt, die das Abschlussturnier auf der Anlage des Golfclubs Schloss Meisdorf gewonnen haben. Bei sieben Ausscheidungsturnieren in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Norddeutschland, Hessen, Berlin und Ostdeutschland hatten sich die Golfer für die Veranstaltung in Ostdeutschland qualifiziert.

06. Oktober 2014 Weiterlesen...
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>