Get Adobe Flash player
Viele Versorger schummeln bei Stromherkunft
Viele Versorger schummeln bei Stromherkunft

„Grüner als der Bundesdurchschnitt“: Viele Versorger schummeln bei Stromherkunft

Viele Versorger stellen ihre Stromlieferung sauberer dar, als sie ist. Die Anbieter behaupten in ihrer Öffentlichkeitsarbeit, der von ihnen gelieferte Strom enthalte einen höheren Anteil an erneuerbaren Energien als der bundesweite Durchschnitt. Das ist jedoch nicht der Fall. Dies geht aus einer Untersuchung hervor, die ein Bündnis aus Deutscher Umwelthilfe, Robin Wood, Greenpeace Energy, EWS Schönau, NATURSTROM und LichtBlick vorgelegt hat.

11. April 2017 Weiterlesen...
Privathaushalte werden zu Stromproduzenten
Privathaushalte werden zu Stromproduzenten

Erneuerbare Energien brauchen neue Organisationsprinzipien - Privathaushalte werden zu Stromproduzenten

Privathaushalte werden zu Stromproduzenten, die Einbindung erneuerbarer Energien braucht neue Organisationsprinzipien, Landschaften verändern sich: Die Energiewende bringt vielschichtige Änderungen für die Gesellschaft mit sich. Die Herausforderungen – aus Sicht der Bürger und Nutzer – standen im Mittelpunkt der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS, die das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in den vergangenen fünf Jahren koordinierte. Das Forscherteam hat unter anderem gezeigt:

28. März 2016 Weiterlesen...
Klimaschutzwirkung der EnEV
Klimaschutzwirkung der EnEV

Klimaschutzwirkung der EnEV durch Fokussierung auf Gebäudebestand erhöhen

Anlässlich des aktuell veröffentlichten Diskussionspapiers des Wuppertal Instituts zur Aussagefähigkeit der Primärenergiefaktoren für Endenergieträger im Rahmen der EnEV positionieren sich die Branchenverbände der Erneuerbaren Wärme BWP und DEPV in einer gemeinsamen Stellungnahme:

08. März 2016 Weiterlesen...
Debatte um EnEV-Moratorium
Debatte um EnEV-Moratorium

Debatte um EnEV-Moratorium: Unabhängige Planung ist der Schlüssel zur Energie- und Kosteneffizienz

„Die Klimaschutzziele erreichen wir nicht, indem wir im Wohnungsbau Effizienzstandards aussetzen“, erklärte Dr.-Ing. Heinrich Bökamp, Präsident der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen und begrüßt den Beschluss der Bauministerkonferenz, am ursprünglichen Fahrplan für die Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) fest zu halten.

08. Dezember 2015 Weiterlesen...
odernste Haustechnik schafft Mehrwert
odernste Haustechnik schafft Mehrwert

Privater Vermieter in Oldenburg wird zum Energieversorger - Modernste Haustechnik schafft Mehrwert für Mieter und Vermieter

Mit der Kombination von Photovoltaik, Hauskraftwerk, Wärmepumpe und KWK ist Fachplaner Holger Laudeley und seinen Handwerkerkollegen Jürgen Ahlers Heizung und Sanitär, Klenke Elektrotechnik und Wille Bedachung eine Glanzleistung gelungen. In OIdenburg-Ohmstede haben die Meisterbetriebe die in mehreren Einfamilienhäusern erfolgreich erprobte Kombination nun auf ein kleines Mehrfamilienhaus skaliert.

24. November 2015 Weiterlesen...
EU-Projekt prognostiziert Verfehlung
EU-Projekt prognostiziert Verfehlung

Bundesverband Erneuerbare Energie: EU-Projekt prognostiziert Verfehlung der Erneuerbare-Energien-Ziele

Ein von der Europäischen Kommission finanziertes Projekt prognostiziert für Deutschland eine Verfehlung der Erneuerbare-Energien-Ziele bis 2020. Unter Beibehaltung der aktuellen Förderpolitiken werden die sauberen Energiequellen in Deutschland höchstens einen Anteil von 17,3 Prozent am Endenergieverbrauch erreichen, so das Ergebnis der Szenarien-Berechnung aus Keep on Track!.

06. Juli 2015 Weiterlesen...
Neue Förderbekannmachung des BMWi
Neue Förderbekannmachung des BMWi

Neue Förderbekannmachung des BMWi.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms eine neue Förderbekanntmachung im Bundesanzeiger veröffentlicht, die am 1. Januar 2015 in Kraft getreten ist. Damit werden die Kernbereiche Erneuerbare Energien und Energieeffizienz eng verzahnt und in einem systemorientierten Ansatz weiterentwickelt. HIER zum Download

26. Januar 2015 Weiterlesen...
„Die grüne Fabrik“: Workshop zu Energietechnologien
„Die grüne Fabrik“: Workshop zu Energietechnologien

„Die grüne Fabrik“: Workshop zu erneuerbaren Energietechnologien und Energiebenchmarking in Industrieunternehmen

Im Projekt GRETCHEN untersucht das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI unter anderem, wie sich die regulatorischen und energiepolitischen Rahmenbedingungen in Deutschland auf die Entwicklung und Verbreitung von erneuerbaren Energietechnologien in Industrieunternehmen auswirken. Die Projektergebnisse werden beispielsweise in Workshops mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Forschung und Praxis diskutiert. Der nächste Workshop findet am 18. September 2014 am Fraunhofer ISI in Karlsruhe statt, Anmeldeschluss ist der 5. September.

25. August 2014 Weiterlesen...
gute Nachricht für Stromkunden
gute Nachricht für Stromkunden

Bundesverband Erneuerbare Energie: EuGH-Urteil gute Nachricht für Stromkunden

Als gute Nachricht für saubere Energie und die Stromkunden wertet der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) im Fall Ålands Vindkraft AB (Rechtssache C-573/12). „Die Richter am EuGH haben betont, dass die EU-Mitgliedsstaaten großen Freiraum haben, die Erneuerbaren Energien entsprechend ihren jeweiligen nationalen, demokratisch legitimierten Überzeugungen zu fördern. Damit wird es keine Rosinenpickerei über die Grenzen hinweg geben, was nur das deutsche System deutlich verteuert und die Stromkunden belastet hätte.“

28. Juli 2014 Weiterlesen...
WIRO setzt auf alternative Energien
WIRO setzt auf alternative Energien

Windkraft, Fotovoltaik, Solarthermie oder Eisheizen: 2014 setzt die WIRO weiter auf natürliche Kräfte zur alternativen Energiegewinnung

Sauberen Strom produzieren und eine Energiequelle nutzen ohne sie zu verbrauchen - dieses Ziel möchte die WIRO Wohnen in Rostock in diesem Jahr mit einem Windpark erreichen. Standort der drei Windkraftanlagen: der unternehmenseigene Sportpark Gehlsdorf in Randlage der Hansestadt. „Die Investition in dieses Pilotprojekt ist nicht nur eine attraktive Kapitalanlage, sondern leistet gleichzeitig auch einen aktiven Beitrag zur CO2-Reduzierung“, sagt Stephan Strobel aus der Abteilung Technik des kommunalen Vermieters.

12. Mai 2014 Weiterlesen...
Neckermann und Erneuerbaren Energien
Neckermann und Erneuerbaren Energien

Neckermann wird im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig – und könnte damit den Markt revolutionieren.

Seit nunmehr einem Jahr konzentriert sich die Berliner Neckermann Neue Energien AG auf die Umstellung der Energieversorgungssysteme auf Erneuerbare Energien. Ziel dabei ist es, weltweit in Erneuerbare- Energien-Projekte zu investieren, die selbst betrieben werden. Neckermann, das weltweit bekannte Unternehmen, will damit beispielsweise in Deutschland zu einem der führenden Anbieter von grünem Strom werden.

21. April 2014 Weiterlesen...
Erneuerbare Energien integrieren
Erneuerbare Energien integrieren

Erneuerbare Energien in Netze und Märkte integrieren.

Damit die Energiewende in Deutschland gelingt, ist es von entscheidender Bedeutung, dass sich die dezentrale Erzeugung aus erneuerbaren Energien in bestehende Netz- und Marktstrukturen integriert. Hierbei spielen virtuelle Kraftwerke und intelligente Stromnetze – sogenannte Smart Grids – eine wichtige Rolle. Wirtschaftliche Optimierungspotenziale spielen auf der 2. VDI-Konferenz „Virtuelle Kraftwerke“ am 11. und 12. März 2014 eine wichtige Rolle.

27. Januar 2014 Weiterlesen...
Dezentral erneuerbare Energieversorgung
Dezentral erneuerbare Energieversorgung

Dezentral erneuerbare Energieversorgung ja, autarke Insellösungen nein; UBA-Studie: Autarke Energieversorgung nur selten sinnvoll.

Die lokale Eigenversorgung mit Strom als Insel ohne Anschluss an das Stromnetz ist für Städte und Gemeinden nur in Einzelfällen möglich. Insbesondere der Strombedarf für Industrie und Gewerbe lässt sich mit diesem Konzept nicht decken. Zu diesem Ergebnis kommt das Umweltbundesamt (UBA) in seiner Studie „Modellierung einer vollständig auf erneuerbaren Energien basierenden Stromerzeugung im Jahr 2050 in autarken, dezentralen Strukturen“.

23. September 2013 Weiterlesen...
profitieren von Erneuerbarer Energien
profitieren von Erneuerbarer Energien

Börsentermin-Markt: Langfristige Stromlieferträge bis 24 % billiger als im Vorjahr. Unternehmen profitieren von Erneuerbarer Energien

Der Ausbau Erneuerbarer Energien lässt die Strompreise mittlerweile an allen Handelsmärkten der Strombörse fallen. Während die preissenkenden Effekte regenerativer Energien bislang nur am so genannten Spotmarkt erkennbar waren, sind sie nun auch am Markt für langfristige Energielieferverträge (Terminmarkt) angekommen.

09. September 2013 Weiterlesen...
Zukunftsweisende Technologien
Zukunftsweisende Technologien

SHK Essen vom 12. bis 15. März 2014 in der Messe Essen Zukunftsweisende Technologien und nachhaltige Lösungen im Fokus

Vom 12. bis 15. März 2014 wird die SHK Essen, Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien wieder zum wichtigsten Branchentreffpunkt des Jahres für Entscheider aus Handwerk, Handel sowie für Fachplaner, Architekten und Betreiber. Hochkarätige Aussteller präsentieren in der Messe Essen ihre nachhaltigen Produkte und innovativen Dienstleistungen.

25. Juni 2013 Weiterlesen...
Energieimporte überflüssig
Energieimporte überflüssig

Winter 2012/2013: Wärme aus Erneuerbaren Energien machte fossile Energieimporte in Milliardenhöhe überflüssig

Im letzten Winter machte die Wärmeerzeugung aus Erneuerbaren Energien fossile Rohstoffimporte in Höhe von rund 4 Milliarden Euro überflüssig. Regenerative Energien haben damit in diesem Winter mehr als 30 Millionen Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid eingespart. Das ergeben aktuelle Berechnungen der Arbeitsgruppe Wärme im Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE).

06. Mai 2013 Weiterlesen...
Schadenverhütung
Schadenverhütung

Schadenverhütung bei der Erzeugung regenerativer Energien

Sonne, Wind, Wasser und Biomasse können tausendfach mehr Energie liefern, als die gesamte Weltbevölkerung verbraucht. Derzeit wird erst ein Bruchteil dieses Potenzials technisch genutzt, doch leider hat sich gezeigt, dass die Gewinnung des „grünen“ Stroms auch mit neuen Risiken verbunden ist: Immer wieder kommt es zu vermeidbaren Schäden.

25. Februar 2013 Weiterlesen...
Flüssigkunststoff im Dienst
Flüssigkunststoff im Dienst

Flüssigkunststoff im Dienst der Erneuerbaren Energien

Gestiegenes Umweltbewusstsein und immer größere, leistungsfähigere Anlagen stärken nachhaltig den Wachstumsmarkt regenerativer Energien. Diesen Zukunftsmarkt hat Triflex frühzeitig erkannt und bietet eine große Bandbreite an Lösungen zum Schutz der umweltfreundlichen Kraftwerke. Ob in der Windkraft, bei der Nutzung von Biogas oder den Solarmodulen einer Photovoltaik-Anlage – überall dort, wo erneuerbare Energie erzeugt wird, sorgt das richtige System für eine langzeitsichere Abdichtung. Die Vorteile: höhere Wirtschaftlichkeit der Anlage und mehr Planungssicherheit für den Betreiber durch verlängerte Sanierungsintervalle.

31. Januar 2013 Weiterlesen...
Energiewende
Energiewende

Über 1,5 Millionen Wohnungen werden mit Holz, Sonne, Wind oder Wärmepumpen beheizt - Verfünffachung seit dem Jahr 2002

Steigende Energiepreise und Schlagworte wie Energiewende und Atomausstieg lassen die Menschen intensiver denn je beim Heizen über erneuerbare Energien nachdenken. Wie LBS Research auf Basis aktueller Daten des Statistischen Bundesamtes mitteilt, hat sich die Zahl der Wohnungen, die in erster Linie mit Holz oder sonstigen erneuerbaren Energien (Solaranlagen, Windenergie, Wärmepumpen u. ä.) beheizt werden, von 347.000 (2002)

10. Dezember 2012 Weiterlesen...
erneuerbarer Energien
erneuerbarer Energien

Energy Forum zeigt Potenziale erneuerbarer Energien für die Gebäudehülle/Fachkongress im Dezember 2012 in Brixen, Italien

Aktuelle Entwicklungen rund um die Gebäudehülle stehen im Blickpunkt des 7. ENERGY FORUM. Am 6. und 7. Dezember 2012 bietet die internationale Fachkonferenz renommierten Architekten und Fachplanern, Vertretern aus Bau- und Solarindustrie sowie Wissenschaftlern aus aller Welt ein internationales Podium. Die hochkarätigen Experten treffen sich zum Austausch in Brixen – interdisziplinär und brandaktuell. 

24. September 2012 Weiterlesen...
Eine Fassade, die erneuerbare Energie erzeugt. Preisrichter küren Siegerentwurf für Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes in Dessau
Eine Fassade, die erneuerbare Energie erzeugt. Preisrichter küren Siegerentwurf für Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes in Dessau

Eine Fassade, die erneuerbare Energie erzeugt. Preisrichter küren Siegerentwurf für Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes in Dessau

Wie wird der Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes (UBA) in Dessau-Roßlau aussehen, der rund 100 Arbeitsplätze aufnehmen soll? Diese Frage wurde am 07. August 2012 mit der Entscheidung über den interdisziplinären Wettbewerb für Architekten und Ingenieure beantwortet.

24. September 2012 Weiterlesen...
Erneuerbare Energien verringern Abhängigkeit
Erneuerbare Energien verringern Abhängigkeit

BEE-Präsident Schütz: Erneuerbare Energien verringern Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und erhöhen hiesige Wertschöpfung

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) kritisiert die fortgesetzten Behauptungen aus den Reihen der Regierungsparteien scharf, der Ausbau regenerativer Energien führe zu unbezahlbaren finanziellen Lasten.

09. September 2012 Weiterlesen...
Bundesumweltministerium verbessert Förderung
Bundesumweltministerium verbessert Förderung

Bundesumweltministerium verbessert die Förderung für Wärme aus erneuerbaren Energien.

Das Marktanreizprogramm (MAP) fördert Anlagen für Heizung, Warmwasserbereitung und zur Bereitstellung von Kälte oder Prozesswärme aus erneuerbaren Energien. Ab dem 15. August 2012 erhöht das Bundesumweltministerium die Förderung für Investitionen. Bundesumweltminister Peter Altmaier:

25. August 2012 Weiterlesen...
Steuerliche Probleme
Steuerliche Probleme

Steuerliche Probleme für Wohnungsunternehmen bei der Nutzung von erneuerbaren Energien beseitigen.

Um den CO2-Verbrauch bundesweit zu senken, setzt die Politik vor allem auf Energieeinsparungen im Gebäudebestand. Hier sind die GdW-Unternehmen seit langem Vorreiter. Ihre Sanierungsrate ist deutlich höher und der Energieverbrauch deutlich niedriger als im Bundesdurchschnitt. Und dennoch:

25. August 2012 Weiterlesen...
Entwicklung der Haushaltsstrompreise
Entwicklung der Haushaltsstrompreise

Die Strompreisentwicklung zeigt, dass Erneuerbare Energien keine Kostentreiber sind

Die vier Übertragungsnetzbetreiber haben die prognostizierte EEG-Umlage für das Jahr 2010 veröffentlicht, die zum ersten Mal nach der neuen Ausgleichsmechanismusverordnung ermittelt wurde.

16. März 2012 Weiterlesen...