Get Adobe Flash player
Dieter Cordes
Dieter Cordes

Wohnungswirtschaft als Konjunkturmotor schreibt das Fachmagazin Wohnungswirtschaft-heute. Ist das belegbar? Ja! Die Stadt Hannover ließ ihre Unternehmensbeteiligungen auf wirtschaftliche regionale Bedeutung durchleuchten, auch die GBH, die kommunale Wohnungsgesellschaft, mit 13.500 Wohnungen größter Anbieter der niedersächsischen Landeshauptstadt.

15. März 2012 Artikel weiterlesen
Umfrage
Umfrage

Schon traditionell. Der Aareon Kongress im Mai in Garmisch-Partenkirchen. Über 1.000 Gäste aus allen Bereichen der Wohnungswirtschaft machen ihn vom 27. bis 29. Mai zum größten Branchentreff des Jahres.

15. März 2012 Artikel weiterlesen
Robert Schmidt EvonikWohnen
Robert Schmidt EvonikWohnen

Der Gesetzgeber reagiert mit Maßnahmen wie dem Klimaprogramm, der Novelle zum Energieeinsparungsgesetz oder dem Energieausweis für Immobilien auf die stetig steigenden Energiepreise.

15. März 2012 Artikel weiterlesen
Prof. Dr. Hansjörg Bach FRICS
Prof. Dr. Hansjörg Bach FRICS

Die Finanzkrise stellt alles auf den Prüfstand, ob wir es wollen oder nicht. Ein Thema sind die Betriebskosten und ihre Abrechnung mit den Fragen: Rechnet sich die energetische Modernisierung mit KfW-Krediten? Reichen elf Prozent Modernisierungsaufschlag noch?

15. März 2012 Artikel weiterlesen
Umfrage
Umfrage

Schuldenbremse, leere Haushaltskassen, steigende Ausgaben, da sind bei den Kämmerern die kommunalen Unternehmen auch gegen wirtschaftliche Vernunft als Geldquellen sehr beliebt. Ein Lichtblick: Die Stadt München verzichtet bei ihren Wohnungsunternehmen auf Dividendenzahlung.

15. März 2012 Artikel weiterlesen
Dirk Fischer, Foto CDU
Dirk Fischer, Foto CDU

Die Wohnungs- und Immoblienwirtschaft ist mit einer Bruttowertschöpfung von 389,5 Mrd. Euro in 2006 auf Platz zwei im Branchenvergleich, hinter dem Verarbeitendem Gewerbe (485,0 Mrd. Euro).

16. März 2012 Artikel weiterlesen
Stromtankstelle RWE
Stromtankstelle RWE

Wachsende Umweltprobleme und eine große Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen fordern alternative Antriebskonzepte für Fahrzeuge. Eine Alternative sind Elektrofahrzeuge.

16. März 2012 Artikel weiterlesen
Ludger Kortemeyer- Lanvers
Ludger Kortemeyer- Lanvers

Stabilitätsfaktor in der Krise sei die Immobilienwirtschaft, so Bundesbauminister Tiefensee. Das war 2008 und 2009 so, aber wie wird es 2010 und 2011. Hier ist die neue Bundesregierung, die am 27. September gewählt wird, gefordert.

16. März 2012 Artikel weiterlesen
Margitta Zimmermann
Margitta Zimmermann

Was brennt der Wohnungswirtschaft unter den Nägeln? Wir haben nachgefragt und klare Antworten erhalten. Dirk Miklikowski, Vorstand der Allbau AG Essen, sagt: „Ich erwarte von der Bundesregierung, schnell in eine Novellierung des Mietrechts einzusteigen und die energetischen Standards nicht noch weiter zu verschärfen.“

16. März 2012 Artikel weiterlesen
Umfrage
Umfrage

Wir starten das zweite Jahr Wohnungswirtschaft-heute. Zeit für die persönliche Leserbefragung. Als wir vor gut 18 Monaten mit der Entwicklung von Wohnungswirtschaft- heute begannen, befragte Sie das Pestel-Institut nach den Bausteinen/Rubriken, die im PDF-Fachmagazin stehen sollen.

16. März 2012 Artikel weiterlesen
Walter Rasch Präsident des BFW
Walter Rasch Präsident des BFW

„Mehr Rechte für Vermieter”. Die Koalition plant den Klimaschutz im Mietrecht zu verankern, die EnEV 2012 zurückzustellen und eine dauerhafte Anhebung der Freigrenze bei der Zinsschranke auf drei Mio. Euro.

16. März 2012 Artikel weiterlesen
Hansjörg Bach
Hansjörg Bach

Wer in unserer schrumpfenden, alternden Gesellschaft mit seinem Unternehmen erfolgreich sein will, muss frühzeitig an den Nachwuchs denken. Nur die Branche, die wirklich sexy für Schulabgänger ist, kann unter den Besten auswählen.

16. März 2012 Artikel weiterlesen
PRAXIS-CHECK bei B&O
PRAXIS-CHECK bei B&O

PRAXIS-CHECK der WohnenPlus Akademie bei B&O, dem deutschen Marktführer für Wohnungsmodernisierung, 10. und 11. Mai 2012 in Bad Aibling bei Rosenheim, Bayern. Durch Reparaturen in Wohnungen, bei Instandsetzungen in Häusern oder auch durch Leerstandszeiten bzw.

29. März 2012 Artikel weiterlesen
Mietwohnungsbau-Offensive
Mietwohnungsbau-Offensive

Deutschland hat eine neue Wohnungsnot.
Insbesondere in Großstädten, Ballungszentren und Universitätsstädten hat sich die Situation auf dem Wohnungsmarkt deutlich zugespitzt. Hier gibt es einen massiven Mangel an bezahlbaren Mietwohnungen.

29. März 2012 Artikel weiterlesen
Jones Lang LaSalle:
Jones Lang LaSalle:

Auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt haben 2011 einmal mehr insbesondere die Kaufpreise für Eigentumswohnungen** stark zugelegt. Den höchsten Anstieg im Jahresvergleich verzeichnete dabei München mit +20 %.

29. März 2012 Artikel weiterlesen
11 Millionen Haushalte betroffen:
11 Millionen Haushalte betroffen:

Der stetige Anstieg der Strompreise findet im März und April seinen vorläufigen Höhepunkt. So erhöhen nach einer Auswertung des Strom- und Produktvergleichsportals www.preisvergleich.de zum 1. März 2012 und 1. April 2012 insgesamt 183 Stromanbieter aus Deutschland ihre Strompreise für Privatkunden in 1.056 Tarifen.

29. März 2012 Artikel weiterlesen
WIRO Zufriedenheit
WIRO Zufriedenheit

Nur wer weiss wie zufrieden seine Kunden sind, ist erfolgreich am Markt.

Die Rostocker WIRO hat bei den Mietern nachgefragt:

29. März 2012 Artikel weiterlesen
Professor Dr. Hansjörg Bach
Professor Dr. Hansjörg Bach

Wer in unserer schrumpfenden, alternden Gesellschaft mit seinem Unternehmen erfolgreich sein will, muss frühzeitig an den Nachwuchs denken. Nur die Branche, die wirklich sexy für Schulabgänger ist, kann unter den Besten auswählen.

25. Juli 2012 Artikel weiterlesen
Walter Rasch,Foto BfW
Walter Rasch,Foto BfW

„Mehr Rechte für Vermieter”. Die Koalition plant den Klimaschutz im Mietrecht zu verankern, die EnEV 2012 zurückzustellen und eine dauerhafte Anhebung der Freigrenze bei der Zinsschranke auf drei Mio. Euro.

25. Juli 2012 Artikel weiterlesen
F+B-Wohn-Index
F+B-Wohn-Index

Der deutsche Immobilienmarkt erwacht aus der Stagnation. Während die Preise für Eigenheime weiter stabil sind, steigen die Preise für Eigentumswohnungen und die Wohnungsmieten im bundesdeutschen Durchschnitt aktuell wieder an.

10. August 2012 Artikel weiterlesen
Dr. Stephan Kippes
Dr. Stephan Kippes

Energieeffizienz hat bei der Immobilienvermarktung wieder an Bedeutung gewonnen. Das ist eines der Ergebnisse des Marktmonitor Immobilien 2012, einer repräsentativen Studie von Prof. Dr. Stephan Kippes, Professor für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU), in Kooperation mit dem immobilienportal immowelt.de.

10. August 2012 Artikel weiterlesen
Wohnungsleerstand
Wohnungsleerstand

In einer Studie des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung werden zukünftige Veränderungen des Wohnungsbestandes und des Wohnungsleerstandes untersucht. Für diese Arbeiten sind auch Kenntnisse über bisherige Entwicklungen notwendig, die für den Wohnungsleerstand im vorliegenden Beitrag auf Grundlage neuester Daten des Statistischen Bundesamtes aufbereitet wurden.

10. August 2012 Artikel weiterlesen
Jan-Christoph Maiwaldt
Jan-Christoph Maiwaldt

Die KALO)Gruppe mit Urbana und Kaloriemeta und fast 60 Jahren Erfahrung entwickelt sich zum ganzheitlichen technischen Dienstleister für die Immobilienbranche. Über 8 Millionen Mess- und Erfassungsgeräte sind im täglichen Einsatz und 700 eigene Heizkraftanlagen und BHKW’s liefern Wärme und Strom,

14. August 2012 Artikel weiterlesen
Dr. Manfred Alflen
Dr. Manfred Alflen

Die Studie „Unternehmenstrends 2020“ des Bundesverbandes deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. (GdW) analysiert umfassend die zukünftigen Trends für die Wohnungswirtschaft. In eindrucksvoller Weise zeigt sie auf,

14. August 2012 Artikel weiterlesen
Frühjahrsumfrage 2012
Frühjahrsumfrage 2012

Das Sparziel „Konsum/Spätere Anschaffungen“ hat im Frühjahr 2012 das Sparziel „Altersvorsorge“ als Spitzenreiter abgelöst. Auf Platz 3 folgt wie bisher „Erwerb/Renovierung von Wohneigentum“.

14. August 2012 Artikel weiterlesen
degewo Berlin
degewo Berlin

Freiburg gilt weltweit als ökologische Musterstadt. „Damit auch Berlin auf mittlere Sicht nachhaltiger wird, bedarf es öffentlicher Förderungen und öffentlicher Modellprojekte, bei denen auch die kommunalen Unternehmen eine wichtige Rolle spielen“, erläuterte der Freiburger Oberbürgermeister a.D. Rolf Böhme auf die Frage:

14. August 2012 Artikel weiterlesen
Deutsche Hypo
Deutsche Hypo

Die Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen wird die Wettbewerbsfähigkeit der Immobilienwirtschaft zukünftig stärker beeinflussen als andere Wirtschaftszweige.

15. August 2012 Artikel weiterlesen
Eberhard Villmow
Eberhard Villmow

Banken, Kreditkarten und IT-Sicherheit machen gerade Schlagzeilen. Aber wie ist es in der Wohnungswirtschaft? Immer mehr Geschäftsprozesse werden an Dienstleister ausgelagert.

23. August 2012 Artikel weiterlesen
Wolfgang Heckeler
Wolfgang Heckeler

In den nächsten fünf Jahren werden die Verwalter rund 2,3 Milliarden Euro mehr umsetzen, sagt DDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler voraus. Der Gesamtumsatz der Branche steigt in den nächsten fünf Jahren demnach von 11,7 auf rund 14 Milliarden Euro.

28. August 2012 Artikel weiterlesen
Aareon-Chef Dr. Alflen
Aareon-Chef Dr. Alflen

Unternehmen tragen gesellschaftliche Verantwortung oder auf neudeutsch Corporate Social Responsibility (CSR) in guten wie in schlechten Zeiten. Viele dokumentieren dies in ihrer Unternehmenskommunikation.

28. August 2012 Artikel weiterlesen
Ronald Rast
Ronald Rast

„Die Bundesregierung sollte ihre KfW-Förderpolitik im Gebäudebereich ergebnisoffen gestalten. Denn die aktuelle Bevorzugung von Sanierungsmaßnahmen gegenüber dem Bestandsersatz führt teilweise zu grotesken Fehlsteuerungen“, so Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksbau e. V. (DGfM).

30. August 2012 Artikel weiterlesen
Photovoltaik
Photovoltaik

Dachdecker und Bauämter zum Thema „ Photovoltaikanlagen auf messbar dichten Flachdächern“.Das ergab im Dezember 2009 und Januar 2010 eine neue Befragung der PROGEO Monitoring GmbH bei 5.000 Architekten, Ingenieure und Bauämtern.

30. August 2012 Artikel weiterlesen
Maren Kern
Maren Kern

Schulterschluss zwischen Landesregierung und Wohnungswirt-schaft: „Der Bund muss klar sagen, wie und wann eine Fortschreibung zur Altschuldenhilferegelung kommt“, unterstrichen Brandenburgs Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger und

30. August 2012 Artikel weiterlesen
Sommerumfrage 2012
Sommerumfrage 2012

Das Sparziel „Altersvorsorge“ hat im Sommer 2012 das Sparziel „Konsum/Spätere Anschaffungen“ als Spitzenreiter abgelöst. Auf Platz 3 folgt wie bisher „Erwerb/Renovierung von Wohneigentum“. Das zeigt die zum 45. Mal von TNS Infratest, Bielefeld, im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen durchgeführte repräsentative Umfrage zum Sparverhalten der Bundesbürger.

08. August 2012 Artikel weiterlesen
Wohneigentumsbildung
Wohneigentumsbildung

Die Wohneigentumsbildung hat in Deutschland längst die Städte erobert. Über 70 Prozent der in den letzten vier Jahren neu oder gebraucht gekauften Eigenheime und Eigentumswohnungen wurden in den bundesdeutschen Ballungsgebieten erworben - mehr als je zuvor.

09. September 2012 Artikel weiterlesen
Nur dämmen ist out
Nur dämmen ist out

Concept-Bau-Befragung zum Thema Häuser von morgen: Deutsche sehen technische Weiterentwicklung vor allem bei Umweltschutz/Für Marktdurchbruch Wirtschaftlichkeit entscheidendes Kriterium.

09. September 2012 Artikel weiterlesen
VNW-Arbeitstagung: „Ja!“ zu Bündnis
VNW-Arbeitstagung: „Ja!“ zu Bündnis

Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. unterbreitete Schleswig-Holsteins neuer Landesregierung ein Bündnisangebot, um gemeinsam mit den Kommunen und weiteren Akteuren im Lande die aktuellen Herausforderungen wie steigende Wohn- und Betriebskosten, Energiewende und Demografie zu bewältigen.

07. Oktober 2012 Artikel weiterlesen
gemeinsame Aktionen
gemeinsame Aktionen

Seit über 10 Jahre arbeitet die Marketinginitiative unter dem Siegel der „Bauklötzchen“ am Image der genossenschaftlichen Idee. Mit Erfolg. 380 Wohnungsgenossenschaften sind heute in 42 Verbünde von der Ostsee bis zum Bodensee aktiv. In ihren über 820.000 Wohnungen leben mehr als 2 Millionen Menschen. Neben Genossenschaften in Hamburg gehörten Berliner Genossenschaften zu den Machern der ersten Stunde.

12. November 2012 Artikel weiterlesen
Zertifikate überall
Zertifikate überall

BREAAM, LLED, CASBEE, Green Star und HQE: Siegel oder Zertifikate der Nachhaltigkeit gibt es viele, auch internationale Zertifikate mit wachsender Bedeutung. Investitionen in Nachhaltigkeit erfolgen dennoch aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus. Aber sind dazu wirklich Siegel oder Zertifikate nötigt.

12. November 2012 Artikel weiterlesen
Berger Studie
Berger Studie

Roland Berger hat Immobilienmanager in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Thema Nachhaltige Immobilien befragt. Das Ergebnis: Nachhaltigkeit bedeutet auch Werthaltigkeit und ein zusätzliches Investitionspotential in Deutschland von rund 13 Mrd. Euro pro Jahr. 73 Prozent der Bauherren und Investoren und 86 Prozent der Mieter sind bereit, dafür höhere Kosten in Kauf zu nehmen.

12. November 2012 Artikel weiterlesen
Nachhaltige Stadt der Zukunft
Nachhaltige Stadt der Zukunft

Die Generation von morgen will Verantwortung übernehmen. Ihr ist eine nachhaltige Umwelt wichtiger als die Finanzkrise. Sie ist für den Atomausstieg und bereit, sich persönlich für die Energiewende einzusetzen. So lauten einige Kernaussagen der neuen Siemens-Studie „Nachhaltige Stadt der Zukunft“, die heute auf der Kölner Messe „UrbanTec“ vorgestellt wurde.

13. November 2012 Artikel weiterlesen
Wohnungsmarkt-Atlas
Wohnungsmarkt-Atlas

Besonders in den Metropolen Hamburg, Berlin und den Städten Oldenburg, Ulm, Fürth, Erlangen, Nürnberg, Münster, Ingolstadt, Potsdam, Würzburg und Karlsruhe ist bis 2025 mit stark überdurchschnittlichen Preissteigerungen von Wohnungen zu rechnen. Demgegenüber werden sich die Preise in den meisten Regionen Ostdeutschlands unterdurchschnittlich entwickeln.

13. November 2012 Artikel weiterlesen
Sanierungszustand beeindruckend gut
Sanierungszustand beeindruckend gut

Der energetische Zustand des älteren Ein- und Zweifamilienhausbestands in Deutschland ist beeindruckend gut. 81 Prozent der Heizungsanlagen hoch oder höchst effizient. 96 Prozent aller Fenster sind bereits mindestens zweifach verglast. In 69 Prozent der Häuser ist schon zum Dach oder zur oberen Geschossdecke hin gedämmt worden.

13. November 2012 Artikel weiterlesen
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>