Get Adobe Flash player

Erneuerbare Energien decken 35 % des Strombedarfs - Netzausbau und Erneuerbaren-Ausbau deutlich stärker miteinander verzahnt

Erneuerbare Energien decken 35 % des Strombedarfs Erneuerbare Energien decken 35 % des Strombedarfs

Im ersten Halbjahr 2017 lag der Anteil von Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen an der Deckung des Strombedarfs in Deutschland erstmals bei 35 Prozent. Dies haben vorläufige Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ergeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte der Erneuerbaren-Anteil um zwei Prozentpunkte zu.

Artikel bewerten...
(2 Stimmen)
Loggen Sie sich ein um zu kommentieren