Get Adobe Flash player

Liebe Leserin, lieber Leser, Neubau ja, aber mit Weitblick

Gerd Warda Gerd Warda

Abgängiger Altbestand, Zuwanderer, Flüchtlinge, Single-Wohnen, Wohnen im Alter, Studentschwemme, neue Grundrisse und Klimaschutz/ Energiewende - das sind alles Begriffe, die das Thema im Mehrgeschoss-Neubau bestimmen. Sicher kommen regional noch einige Aspekte hinzu. Aber Grundsätzlich steht fest: Wir haben in den letzten Jahren den strukturierten Neubau vernachlässigt, ihn den Projektentwicklern überlassen. Die haben sich clever die Sahnestücke mit besonderen Produkten aus dem Markt herausgeschnitten.

Aber es noch nicht zu spät. Wir wissen, dass wir noch weiter neu bauen müssen, allerdings nicht blind, sondern nachhaltig. Erst eine Portfolioanalyse, und dann das richtige Wohnungsprodukt für die Nachfrage im regionalen Markt erstellen. Schließlich wollen Sie ja auch nach 40 Jahren noch vermieten, oder? GdW-Präsident Gedaschko sagt: bis 2025 sind jährlich mindestens 320 000 neue Wohnungen notwendig und dies besonders in den Ballungsgebieten. Es gibt also viel zu tun, packen wir es an.

Loggen Sie sich ein um zu kommentieren