Get Adobe Flash player

Der Energie-Gau aus München

Gerd Warda Gerd Warda

Liebe Leserin, lieber Leser! Alles ist Bewegung, aber ist das der richtige Weg zum Entscheiden? Für langfristig denkende und handelnde Unternehmen wie die Immobilienwirtschaft sicher nicht, insbesondere wenn es um Rahmenbedingungen geht. Nehmen wir das Beispiel Energie. Erst erarbeitet die Politik in Berlin mit den Stromversorgern den langfristigen Ausstieg aus dem Atom-Strom. Dann wechseln die Parteien im Kanzleramt. Die Folge: Der vereinbarte Ausstieg wird gekippt. Doch plötzlich und ungeplant: Die Atomkatastrophe von Fukushima. Das Kanzleramt kippt den Ausstieg vom Ausstieg und leitet die Energiewende - den schnellstmöglichen Atom-Ausstieg - ein.

 

Last modified on Dienstag, den 10. März 2015 um 08:10 Uhr
Loggen Sie sich ein um zu kommentieren