Get Adobe Flash player

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

Keine Eile bei Etiketten zur Energieeffizienz
Keine Eile bei Etiketten zur Energieeffizienz

Keine Eile bei Etiketten zur Energieeffizienz für alte Heizungen!

Ab 1. Januar 2016 besteht die Kennzeichnungspflicht für alte Heizkessel. Sie sollen im Laufe der nächsten Monate und Jahre nach und nach mit Etiketten versehen werden, die Aufschluss über die Energieeffizienz der Geräte geben, erläutert der Verband Privater Bauherren (VPB). Der Gesetzgeber möchte damit die schnelle Erneuerung alter Geräte forcieren. Die Kennzeichnungspflicht hat für Hausbesitzer allerdings keinerlei Folgen und kostet sie auch nichts.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Fünf Megathemen fordern Deutschland 2016
Fünf Megathemen fordern Deutschland 2016

Fünf Megathemen fordern Deutschland 2016 – und was bedeutet dies für das Marketing der Wohnungswirtschaft im Lande, Herr Stolp?

Deutschlands Bevölkerung wächst durch Zuwanderung, wird bunter, älter und kommuniziert zu- nehmend digital. Zudem hat die deutsche Wohnungswirtschaft in 2015 die Entstehung eines neuen Giganten erlebt. Kay P. Stolp, Inhaber und Geschäftsführer der auf die Wohnungswirtschaft spezialisierten Marketing-Gesellschaft STOLPUNDFRIENDS, erläutert, was diese Megathemen für das Marketing der Wohnungsunternehmen in 2016 bedeuten.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Bürgerengagement im Wohnumfeld
Bürgerengagement im Wohnumfeld

Beispiel für Bürgerengagement im Wohnumfeld - Stadtteilkonferenz Klausenerplatz in Berlin-Charlottenburg

Wie es sich für eine „von unten“ ausgerichtete Stadtteilkonferenz gehört, widmete sich die Veranstaltung am Klausenerplatz genau den Themen, die den Menschen dort rings um die Charlottenburger Nehringstraße unter den Nägel brennen: Nachbarschaft und Integration, Wohnumfeld, Verkehr und Ökologie, Freizeit und Kultur sowie Gesundheits- und Beratungsangebote.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
WOWIheute AG88
WOWIheute AG88

Die 88. Ausgabe der WOWIheute

Hier können Sie alle Artikel der Januar-Ausgabe 2016 der Wohnungswirtschaft heute in einem PDF speichern und lesen.

 

Die WOWIheute-AG88.pdf ist etwa 20,1 MB groß. Ihr Browser könnte eine Weile brauchen um sie herunterzuladen, deshalb bitte wir Sie um etwas Geduld.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
LEG Entwicklung GmbH: Tim Holborn jetzt neuer Geschäftsführer
LEG Entwicklung GmbH: Tim Holborn jetzt neuer Geschäftsführer

LEG Entwicklung GmbH: Tim Holborn jetzt neuer Geschäftsführer

Tim Holborn (51) ist mit sofortiger Wirkung zum neuen Geschäftsführer der LEG Entwicklung GmbH bestellt worden. Er löst Klaus Göttsche ab, der viele Jahre die Geschicke des Unternehmens geleitet und sich jetzt in den Ruhestand verabschiedet hat. Holborn war bereits seit April als Generalbevollmächtigter tätig. „Es ist eine großartige Aufgabe, die Geschicke dieses traditionsreichen Unternehmens zu leiten.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Jan Kowalewski wechselt in die Geschäftsführung der WBM
Jan Kowalewski wechselt in die Geschäftsführung der WBM

Jan Kowalewski wechselt in die Geschäftsführung der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH

Jan Robert Kowalewski MRICS wird ab 1. Februar 2016 Geschäftsführer der WBM und gemeinsam mit Frau Christina Geib das städtische Wohnungsunternehmen mit Sitz in Berlin-Mitte leiten.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
BVLEG: Eckhard Horwedel ist neuer Präsident
BVLEG: Eckhard Horwedel ist neuer Präsident

BVLEG: Eckhard Horwedel ist neuer Präsident der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften

Eckhard Horwedel (58), Mitglied der Geschäftsführung der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co.KG, ist mit sofortiger Wirkung einstimmig zum neuen Präsidenten der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften (BVLEG) gewählt worden. Für die nächsten zwei Jahre wird er die Interessen der Mitgliedsunternehmen in allen Bereichen der Stadtentwicklung auf Bundesebene vertreten. Er löst Klaus Göttsche (69), Geschäftsführer der LEG Entwicklung GmbH, ab.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Krankmeldungen von Mitarbeitern
Krankmeldungen von Mitarbeitern

Krankmeldungen von Mitarbeitern - Jede dritte deutsche Führungskraft überprüfen die Angaben

Die Erkältungszeit steht vor der Tür, viele Unternehmen spüren das personell: 60 Prozent der jährlichen Krankheitstage von deutschen Angestellten entfallen auf die Zeit zwischen November und Februar. Nun hat eine Studie von CareerBuilder ergeben, dass Arbeitgeber ihren Mitarbeitern nicht immer glauben, dass sie krank sind. Fast ein Drittel (32 Prozent) der Führungskräfte überprüfen die Angaben ihrer Mitarbeiter sogar, um sicherzugehen, dass diese nicht simulieren.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
kann man Vertrauen verordnen, Frau Büchse?
kann man Vertrauen verordnen, Frau Büchse?

Warum Unternehmen gut daran tun, auf Vertrauen zu setzen. Aber kann man Vertrauen verordnen, Frau Büchse?

Neben Geld und Macht ist Vertrauen zur wichtigsten Währung der Wirtschaft geworden: Wer das Vertrauen seiner Kund_innen genießt, und dieses nicht enttäuscht, wird sie trotz globalem Wettbewerb binden können. Wer sich des Vertrauens seiner Mitarbeiter_innen sicher sein kann, wird notwendige Change- und Reorganisationsmaßnahmen mit Kraft und Unterstützung dieser meistern.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
6. Würzburger Schimmelpilz Forum
6. Würzburger Schimmelpilz Forum

6. Würzburger Schimmelpilz Forum, 11. bis 12. März 2016! Feuchtigkeit in Fußbodenkonstruktionen und deren Folgen: Risiken – Kosten – Vorsorge

Vom 11. bis 12. März 2016 findet das 6. Würzburger Schimmelpilz Forum statt. Im Fokus steht die Feuchtigkeit in Fußbodenkonstruktionen und deren Folgen sowie deren Bedeutung für die Immobilienwirtschaft, die Rechtsprechung, die Versicherungen und die Politik.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Regenfallrohre vs. Wasserleitungen
Regenfallrohre vs. Wasserleitungen

Regenfallrohre vs. Wasserleitungen: Was ist versichert, Herr Senk?

Rohrbruchschäden sind in der Leitungswasserversicherung das täglich Brot von Versicherungsnehmern und Versicherern. Dennoch wird über die Auslegung von Bedingungen und den Versicherungsumfang in kaum einer anderen Sparte so ausgiebig gestritten, wie auch in diesem vom Landgericht (LG) Bonn vor einiger Zeit entschiedenen Rechtsstreit (Urteil vom 09.10.2014, Az.: 6 S 39/14).

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Mindestlohngesetz hat erhebliche Auswirkungen
Mindestlohngesetz hat erhebliche Auswirkungen

Mindestlohngesetz hat erhebliche Auswirkungen auf die Wohnungswirtschaft / DDIV fordert weiterhin Änderungen

Eine Umfrage des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter unter 250 Immobilienverwaltern ergab: MiLoG betrifft 70 Prozent aller Beschäftigen in Wohnungseigentümergemeinschaften und Immobilienverwaltungen, jedes 2. Unternehmen zog personelle Konsequenzen, die Hälfte der Befragten verzichtet auf Neueinstellungen, Pflicht zur Dokumentation und Prüfung der Arbeitszeitnachweise bereitet weiterhin große Probleme, nur jedes 4. Unternehmen hat bisher Haftungsausschluss mit Subunternehmen geregelt

12. Januar 2016 Weiterlesen...
10. BBU-Neubautagung - Neues Bauen!
10. BBU-Neubautagung - Neues Bauen!

15. Februar 2016 - 10. BBU-Neubautagung - Neues Bauen!

Wachstum und demografischem Wandel ein Zuhause geben – das ist in den nächsten Jahren die zentrale Herausforderung in Berlin-Brandenburg. Während vor allem in Berlin und Potsdam massiv neu gebaut werden muss, geht es in vielen weiteren Städten der Hauptstadtregion insbesondere um Ersatzneubau.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Wohnungsinvestmentmarkt Deutschland 2015
Wohnungsinvestmentmarkt Deutschland 2015

Wohnungsinvestmentmarkt Deutschland 2015 – um zwei Drittel auf knapp 22,5 Mrd. Euro gestiegen

Der Wohninvestmentmarkt zeigte sich im Jahr 2015 deutlich kleinteiliger als in den Jahren zuvor, dennoch stieg das Transaktionsvolumen gegenüber 2014 um zwei Drittel auf knapp 22,5 Mrd. Euro. Insgesamt wechselten 255 Wohnungspakete den Eigentümer (2014: 254), wobei lediglich 24 dieser Transaktionen 1.000 oder mehr Wohneinheiten umfassten (2014: 40). Die Zahl der gehandelten Einheiten summierte sich auf ca. 319.500, was gegenüber dem Vorjahr einem Anstieg um 33 % entspricht.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Checkliste zum Brandschutz
Checkliste zum Brandschutz

Checkliste zum Brandschutz bei Flüchtlingsunterkünften vom TÜV Rheinland – hier zum downloaden – damit Sie sicher sind

Brandschutz für Flüchtlingsunterkünfte ernst nehmen: Erstbewertung für Containeranlagen Kommunen stehen aktuell vor der Herausforderung, schnell Wohnraum für Flüchtlinge bereitzustellen. Sind kurzfristig keine Gebäude vorhanden, stellen Containerunterkünfte, Zelte oder Leichtbauhallen eine mögliche Alternative dar. In der Praxis erweist sich allerdings die gewissenhafte Einhaltung der Brandschutzvorschriften als schwierig.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
3. Erbbaurechtskongress im Februar 2016
3. Erbbaurechtskongress im Februar 2016

3. Erbbaurechtskongress im Februar 2016 ‚Neugeschäft mit Erbbaurechten – Überlegungen, Konditionen und Rechtsfragen bei Neuabschluss oder Erneuerung von Erbbaurechten‘

Wie sieht aktuell ein marktgerechter Erbbauzins aus? Wie kann ein Erbbaurecht in der aktuellen Immobilienmarktsituation erfolgreich platziert werden? Und wie geht man mit auslaufenden Erbbaurechtsverträgen um? Diese Fragen beschäftigen so manch Institution, dessen Grundlage die Einnahme von Erbbauzinsen ist. Aber auch viele Kommunen spüren den Druck der Inverstoren, insbesondere auf innerstädtische Lagen.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
15. Weimarer Baurechtstage
15. Weimarer Baurechtstage

15. Weimarer Baurechtstage – jetzt anmelden

Die 15. Weimarer Baurechtstage des ESWiD Evangelischer Bundesverband für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis am 3. und 4. März 2016 befassen sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Haftung und Haftungsvermeidung in der Leistungskette bei Bauvorhaben und aktuelle Rechtsentwicklung und Rechtsprechung zum öffentlichen und privaten Bau- und Bauträgerrecht.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
10 wichtige Winter-Urteile
10 wichtige Winter-Urteile

Wenn sich Gerichte mit der Verkehrssicherungspflicht im Winter befassen müssen - Die 10 wichtigsten Winter- Urteile

Weit mehr als im Sommer sind Haus- und Grundbesitzer normalerweise im Winter gefordert, denn dann müssen sie ihre öffentlich zugänglichen Wege von Schnee und Eis frei halten. Das fällt unter die Verkehrssicherungspflicht und kann manchmal erheblichen Aufwand bedeuten – besonders dann, wenn über Wochen hinweg Temperaturen unter dem Nullpunkt herrschen.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Rauchwarnmelderpflicht in Neubauten
Rauchwarnmelderpflicht in Neubauten

Jetzt auch in Sachsen. Seit dem 1 Januar gibt die Rauchwarnmelderpflicht in Neubauten

Zum 1. Januar 2016 wurde in Sachsen die gesetzliche Rauchwarnmelderpflicht für Neu- und Umbauten eingeführt. Rund 7.000 Wohnungen mit 35.000 Wohnräumen müssen ab 2016 jährlich mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Bezahlbarer Wohnungsbau
Bezahlbarer Wohnungsbau

Bezahlbarer Wohnungsbau für alle! Architektenkammern legen umfassendes Aktionsprogramm vor

In Deutschland fehlen über eine dreiviertel Million Wohnungen. Und der Bedarf insbesondere an günstigen Wohnungen in den Städten steigt und steigt, bedingt auch durch die ins Land kommenden Flüchtlinge. Eine Expertengruppe der deutschen Architektenkammern hat nun einen umfangreichen Maßnahmenkatalog erarbeitet. Die Architekten legen Bund, Ländern und Kommunen wie auch der Wohnungswirtschaft ein Aktionsprogramm vor.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Vivawest erweitert den Wohnungsbestand
Vivawest erweitert den Wohnungsbestand

In Dortmund - Vivawest erweitert den Wohnungsbestand um über 500 Wohnungen

Vivawest hat ihr Quartier in Alt-Scharnhorst mit aktuell 76 Wohneinheiten durch den Zukauf eines Immobilienpaketes um 504 Wohnungen erweitert. 46 der insgesamt 82 zugekauften Mehrfamilienhäuser aus den Baujahren 1957-59 sind in 2014 bereits aufwändig modernisiert worden. In diesem Zuge sind auch 80 barrierefreie Bäder eingebaut worden. Die Modernisierung der restlichen 36 Gebäude wird nach dem Ankauf fortgeführt und voraussichtlich Ende August 2016 abgeschlossen sein.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Bauen in Berlin bis zu 17 Prozent teuer
Bauen in Berlin bis zu 17 Prozent teuer

Bauen in Berlin bis zu 17 Prozent teuer durch Novellierung der Berliner Bauordnung - heftiger Schlag gegen mehr bezahlbaren Neubau

Bauen in Berlin dürfte ab 2016 nochmal deutlich teurer werden. Hintergrund ist neben weiteren Ver- schärfungen bei der Energieeinsparung vor allem die im Dezember vom Senat verabschiedete Novel- lierung der Bauordnung. „Berlin braucht dringend bezahlbaren Wohnungsbau. Da ist das ständige weitere Schrauben an den Standards das völlig falsche Signal“, so Maren Kern, Vorstand beim BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
nachhaltiger Gebäudestandard
nachhaltiger Gebäudestandard

Pilotphase für den AktivPlus-Standard abgeschlossen - Auf dem Weg zu einem nachhaltigen Gebäudestandard

Wie soll nachhaltiges Bauen aussehen und welche Kriterien bestimmen die Effizienz eines Gebäudes? Erste Antworten auf diese Fragen sollte die Pilotphase des AktivPlus-Standards geben, an der sich 18 Gebäude beteiligt haben. Nach Abschluss dieser rund fünfmonatigen praktischen Erprobung des neuen Standards zeigen sich viele positive Erkenntnisse, aber auch einige Hürden, die noch aus dem Weg zu räumen sind.

12. Januar 2016 Weiterlesen...
Berlin-Grünau, BUWOG-Wohnquartier „52 Grad Nord“
Berlin-Grünau, BUWOG-Wohnquartier „52 Grad Nord“

Berlin-Grünau, BUWOG-Wohnquartier „52 Grad Nord“ – Wärme aus regenerativ betriebenen Blockheizkraftwerken für über 700 Wohnungen

Direkt an der Dahme, in Berlins wasserreichstem Bezirk Treptow-Köpenick, entsteht derzeit in Berlin-Grünau das Wohnquartier „52 Grad Nord“. Insgesamt sollen auf dem rund 100.000 Quadratmeter großen Wassergrundstück bis zum Jahr 2022 etwa 700 bis 800 Eigentums- und Mietwohnungen sowie Reihenhäuser und eine Kindertagesstätte entstehen. Der Ansatz sieht individuelle Wohnformen mit engem Bezug zum Wasser und hoher Aufenthaltsqualität durch ein attraktives Freianlagenkonzept vor.

11. Januar 2016 Weiterlesen...
2016 wird „Wohnungsbau-Jahr“
2016 wird „Wohnungsbau-Jahr“

2016 wird „Wohnungsbau-Jahr“! Neubau-Zielmarke: 400.000 Wohnungen pro Jahr – Das muss getan werden! Sechs Punkte zum Download

Die Bau- und Immobilienbranche hat Bund und Länder aufgefordert, 2016 zum „Wohnungsbau-Jahr“ zu machen. 29 Verbände und Organisationen – darunter auch der Deutsche Mieterbund (DMB) und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) – legten dazu in Berlin ein Positionspapier vor, das Kernforderungen für eine Wohnungsbau-Offensive enthält.

11. Januar 2016 Weiterlesen...
Gerd Warda
Gerd Warda

Liebe Leserin, lieber Leser, Willkommen im Jahr 2016. Ein Jahr mit vielen Herausforderungen, wenn alle in eine Richtung ziehen ist es zu schaffen!

13 Tage ist 2016 alt. Der Silvesterhorror und die Sex-Attacken in Köln und anderswo bestimmen die restlichen 352 Tages des Jahres. Das politische Personal ruft stereotyp nach Strafverschärfung.

11. Januar 2016 Weiterlesen...
Schneelasten auf dem Flachdach
Schneelasten auf dem Flachdach

Schneelasten auf dem Flachdach. Wie geht man damit um, Herr Hegger?

Eine dicke Schneeauflage ist für die Dachkonstruktion eines Gebäudes eine enorme Belastung. Das gilt besonders für Flachdächer, von denen der Schnee nicht abrutschen kann. Eigentümer müssen daher in schneereichen Wintern die Situation zuverlässig im Blick behalten und gegebenenfalls die Dachflächen räumen. Der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR) gibt Hinweise, was es dabei zu beachten gibt.

11. Januar 2016 Weiterlesen...