Get Adobe Flash player

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

WOWIheute AG67 - Teil1
WOWIheute AG67 - Teil1

Die 67. Ausgabe der WOWIheute - Teil 1

Hier können Sie alle Artikel des ersten Teils der April-Ausgabe 2014 der Wohnungswirtschaft heute in einem PDF speichern und lesen. Teil 2 erscheint am kommenden Mittwoch, dem 16.04.


Die WOWIheute-AG67-1.pdf ist etwa 8,4 MB groß. Ihr Browser könnte eine Weile brauchen um sie herunterzuladen, deshalb bitte wir Sie um etwas Geduld.

08. April 2014 Weiterlesen...
PRAXIS-CHECK 2014 STEIERMARK und SCHWEIZPRAXIS-CHECK 2014 STEIERMARK und SCHWEIZ
PRAXIS-CHECK 2014 STEIERMARK und SCHWEIZPRAXIS-CHECK 2014 STEIERMARK und SCHWEIZ

PRAXIS-CHECK 2014 STEIERMARK und SCHWEIZ Jetzt schon mal vormerken!

Nach dem erfolgreichen Praxis-Check zu „Mehrwert durch Kooperation“ im Oktober 2013 in Hamburg plant das Fachmagazin WohnenPlus in bewährter Kooperation mit Robert Korab von „raum & kommunikation“, der „Wohnen Plus Akademie“ und wohnungswirtschaft-heute für 2014 zwei weitere Veranstaltungen. Beide handeln in höchst unterschiedlicher Weise von konkreten Varianten koope- rativer Problemlösung, ergänzt durch Besichtigungen modellhafter Wohnhäuser vor Ort:

08. April 2014 Weiterlesen...
Chance für Führungsnachwuchs
Chance für Führungsnachwuchs

2. Kieler Immobilien Dialog - Chance für Führungsnachwuchs und Fachkräfte – Jetzt bewerben

„Wind und Wellen sind immer auf der Seite des besseren Seefahrers.“ Diese Weisheit gilt auch für Führungs- und Fachkräfte von Immobilienunternehmen. Der Erfolg eines Unternehmens hängt maßgeblich von der Qualität des Managements ab.

08. April 2014 Weiterlesen...
2. Leerstandswelle in den neuen Ländern
2. Leerstandswelle in den neuen Ländern

2. Leerstandswelle in den neuen Ländern - bis 2024 über 1,4 Millionen Wohnungen. Gedaschko: Land und Bund müssen handeln!

„Mit einer gemeinsamen Erklärung haben der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und seine Regionalverbände in den ostdeutschen Bundesländern auf die gravierenden Leerstandszuwächse in den neuen Ländern hingewiesen und sowohl die Bundesbaumi- nisterin, Dr. Barbara Hendricks, als auch die Ministerpräsidenten in den betroffenen Ländern zum Handeln aufgerufen.

08. April 2014 Weiterlesen...
Frauen deutlich unzufriedener
Frauen deutlich unzufriedener

Hohe Mieten oder wenig Platz - Frauen deutlich unzufriedener mit Wohnsituation als Männer

Deutlich mehr Frauen als Männer sind mit ihrer aktuellen Wohnsituation unzufrieden. Zu diesem Ergebnis kommt die „Wohntraumstudie 2013“ von Interhyp, Deutschlands größtem Vermittler für private Baufinanzierungen. Für diese Studie wurden Deutsche nach ihrer Wohnsituation und ihren Wohnwünschen befragt. „Frustration über die aktuelle Wohnlage gehört neben dem Wunsch nach den eigenen vier Wänden zu den häufigsten Impulsen für einen Umzug.

08. April 2014 Weiterlesen...
Gute Geschichten bewegen Menschen
Gute Geschichten bewegen Menschen

Gute Geschichten bewegen Menschen - Storytelling- Ansätze für nachhaltige Wohnungsunternehmen – die sieben Geschichten, die uns berühren

„Storytelling“ als Element erfolgreichen Marketings wird immer beliebter. Tatsächlich helfen gute Geschichten dabei, Leistungs- und Werteversprechen von Unternehmen so zu kommunizieren, dass sie verstanden werden. Gerade in nachhaltigen Wohnungsunternehmen steckt viel Stoff für starke Geschichten. Doch wie findet man den richtigen Ansatz?

08. April 2014 Weiterlesen...
CyberRisk-Police schützt
CyberRisk-Police schützt

Wie sicher sind Ihre Kunden- und Mieterdaten? CyberRisk-Police schützt vor Schäden durch Angriffe aus dem Netz

Kürzlich warnte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, 16 Millionen Benutzerdaten von E-Mail-Konten seien gestohlen worden. Millionen Bundesbürger ließen daraufhin bei der Behörde prüfen, ob sie betroffen seien. Die Sorge ist gerechtfertigt. Denn Attacken aus dem Netz können schwerwiegende Folgen haben.

08. April 2014 Weiterlesen...
Ruhestörung - Neun Fälle
Ruhestörung - Neun Fälle

Ruhestörung - Neun Fälle, die der Richter entschieden hat

Lärm kann einer der schlimmsten Störfaktoren sein, die es gibt. Egal, ob es sich um startende Flugzeuge oder um einen schnarchenden Wohnungsnachbarn handelt - beides hat Menschen schon zur Verzweiflung gebracht. Die Schutzmöglichkeiten halten sich in Grenzen. Man kann bessere Fenster einbauen oder es mit Ohrstöpseln versuchen, doch beides schaltet die Quelle des Lärms nicht gänzlich aus.

08. April 2014 Weiterlesen...
Deutscher Wohnungsbau 2014 auf Normalkurs
Deutscher Wohnungsbau 2014 auf Normalkurs

Aus EU-Sicht: Deutscher Wohnungsbau 2014 auf Normalkurs, bis 2016 Anstieg um 13 %, aber die EU- Nachbarn tun mehr

Der Aufschwung im deutschen Wohnungsneubau schreitet voran. Wie LBS Research mitteilt, prognostiziert das ifo Institut als deutsches Mitglied von Euroconstruct für 2014 ein Wachstum von 12 Prozent, so dass dann 2,8 Wohneinheiten je 1.000 Einwohner fertig gestellt werden. Damit kann Deutschland seine Position im europäischen Mittelfeld behaupten – von einem Boom zu sprechen, wäre nach wie vor übertrieben.

08. April 2014 Weiterlesen...
Raum für den Aufzug
Raum für den Aufzug

Raum für den Aufzug ist „fast“ überall, unser Beispiel!

Geht nicht, gibt’s nicht – so könnte das Motto in der Thierschstraße 29 in München lauten. Die Be- wohner des eleganten, denkmalgeschützten Altbaus aus dem Jahr 1890 schätzen ihr Haus, die Umgebung unweit der Maximilianstraße und die hohe Lebensqualität ihres Stadtteils. Doch bisher schien die Vereinbarkeit von historischer Gebäudesubstanz und modernstem Komfort insbesondere im Hinblick auf die Mobilität unerreichbar zu sein.

08. April 2014 Weiterlesen...
Rauchmelder: Nachrüstungsfristen
Rauchmelder: Nachrüstungsfristen

Rauchmelder: Nachrüstungsfristen in Hessen und Baden- Württemberg laufen ab. Energiedienstleister Kalo hat bundesweit schon mehr als eine Mio. Geräte installiert

Rauchmelder retten Leben - inzwischen sind die Geräte in 13 Bundesländern im Neubau Pflicht und auch die Nachrüstung im Bestand ist gesetzlich verankert. Was auf der einen Seite der Helfer in der Not ist, bedeutet auf der anderen Seite: Wohnungsunternehmen und Eigentümer, die in Baden- Württemberg und Hessen noch keine Maßnahmen eingeleitet haben, müssen nun schnell aktiv werden, um die Rauchmelderpflicht fristgerecht umzusetzen.

08. April 2014 Weiterlesen...
43.000 Quadratmeter größte Photovoltaikanlage
43.000 Quadratmeter größte Photovoltaikanlage

43.000 Quadratmeter größte Photovoltaikanlage auf Berliner Gewerbehöfe. Sauberer Ökostrom fürs Netz und für die Mieter

Bis Sommer 2014 werden 26.200 Solarmodule auf 140 Dächern von 32 Berliner Gewerbehöfen der ORCO-GSG in acht Berliner Bezirken installiert. Die 43.000 Quadratmeter große PV-Anlage „made in Berlin-Brandenburg“ wird jährlich 5.800.000 KWh Ökostrom erzeugen und damit bis zu rd. 1.200 Gewerbemieter versorgen. Die CO2-Einsparung beträgt jährlich rd. 5.000 Tonnen - etwa soviel, wie rd. 400.000 neu angepflanzte Bäume abspeichern würden.

08. April 2014 Weiterlesen...
Energiewende ist sexy
Energiewende ist sexy

Energiewende ist sexy - Nassauischen Heimstätte verbindet ihre Licht-Performance mit dem „Masterplan 100% Klimaschutz“

Unter dem Motto „Energiewende ist sexy“ nimmt die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadt mit ihrer Marke NH ProjektStadt an der Luminale 2014 mit einer atmosphärischen Licht-Performance teil. Die Besucher der Biennale der Lichtkunst konnten vom 30. März bis zum 4. April an zwei Standorten der Nassauischen Heimstätte GmbH am Schaumainkai und am Untermainkai eine Lichtinszenierung

08. April 2014 Weiterlesen...
Energetische Sanierung bei der SGF
Energetische Sanierung bei der SGF

Energetische Sanierung bei der SGF Siedlungsgenossenschaft mit Wasser/Wasser- Wärmepumpen

Energetische Sanierung im Bestand hat ein enormes Zukunftspotenzial. Die Zeichen der Zeit erkannt hat auch die Siedlungsgenossenschaft Augsburg-Firnhaberau: Sie modernisierte eine Mehrfamilienhaus-Anlage mit 21 Wohneinheiten aus dem Jahre 1970 umfassend nach EnEV 2009. Dabei setzten die Planer auf eine Wasser/Wasser-Wärmepumpen-Anlage von Stiebel Eltron, die die dezentralen Nachtspeicheröfen ersetzt.

08. April 2014 Weiterlesen...
Verschmutzte Photovoltaikanlagen
Verschmutzte Photovoltaikanlagen

Verschmutzte Photovoltaikanlagen „kosten“ bis zu 30 Prozent Ertrag

Um langfristig Kosten zu sparen, produzieren immer mehr Immobilienbesitzer ihren Strom einfach selbst. Solarpanels machen es möglich. Auf dem Dach installiert, wandeln sie Sonnenstrahlen in kostbare Energie um. „Allerdings sind die Installationen auch den Witterungen ausgesetzt und verschmutzen recht schnell. Im Laufe der Zeit setzen sich unter anderem Stäube, Abgase, Moose, Flechten und Vogelkot nieder“, erklärt Peter Hollmann, Betriebsleiter der Niederberger Gruppe am Standort Berlin.

08. April 2014 Weiterlesen...
Lüftungsexperte Rudolf Wiese
Lüftungsexperte Rudolf Wiese

Lüftungsgeräte für die Wohnung: zum Energiesparen und für ein gesundes Raumklima. 10 Fragen an den Lüftungsexperten Rudolf Wiese

Zentral, dezentral, mit oder ohne Wärmerückgewinnung: Warum brauchen wir eigentlich Lüftungsgeräte in den Wohnungen? Helfen die Geräte gegen Schimmelbildung? Wie ist das mit dem Filterwechsel? Wer hat die meisten Erfahrungen? Fragen über Fragen. Wohnungswirtschaft-heute Chefredakteur Gerd Warda hat sie dem Panasonic-Lüftungsexperten Rudolf Wiese gestellt.

08. April 2014 Weiterlesen...
Berlin: GEWOBAG startet Pilotprojekt Mieterstrom
Berlin: GEWOBAG startet Pilotprojekt Mieterstrom

Berlin: GEWOBAG startet Pilotprojekt Mieterstrom. 1.423 Wohnungen im Quartier im Falkenhagener Feld wird mit vor Ort erzeugtem Strom versorgt

Zum 1. Mai geht es los: Im Falkenhagener Feld in Berlin-Spandau setzt die GEWOBAG mit dem Hamburger Energiedienstleister Urbana ein Pilotprojekt um, das in seiner Größenordnung deutschlandweit innovativ ist: Bei 1.423 Wohneinheiten können die Mieter ab April 2014 neben Wärme zusätzlich Mieterstrom direkt aus dem Quartier beziehen. Mieterinnen und Mietern, in deren Wohnumfeld sich ein Blockheizkraftwerk (BHKW) befindet, bietet die GEWOBAG über den Energiedienstleister Urbana den dort erzeugten Strom an.

08. April 2014 Weiterlesen...
(teil) –autonome Versorgung
(teil) –autonome Versorgung

Für Wohnungsbaugesellschaften steigt die Attraktivität (teil) –autonomer Versorgung eigener Liegenschaften mit vor Ort erzeugtem Strom und Wärme. Aber Vorsicht: RA Christoph Kaiser sagt wie!

Das Bundeskabinett hat auf seinem „Energiegipfel“ Anfang April 2014 von seinen bisherigen Plänen Abstand genommen, die Befreiung von Eigenstromanlagen von der sog. EEG- Umlage aufzuheben. Für Wohnungsbaugesellschaften steigt die Attraktivität (teil) –autonomer Versorgung eigener Liegenschaften mit vor Ort erzeugtem Strom und Wärme,

08. April 2014 Weiterlesen...
Gerd Warda
Gerd Warda

Liebe Leserin, lieber Leser,

„Die ostdeutschen Bundesländer stehen vor einer zweiten Leerstandswelle“, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des GdW (siehe auch Artikel in dieser Ausgabe). Er verwies in diesem Zusammenhang auf das vom Ministerium in Auftrag gegebenes Gutachten „Neue Anreizinstrumente für den Stadt- umbau Ost – Alternative zur Altschuldenhilfe?“ Die Autoren des IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH, Berlin, Dr. Reinhard Aehnelt, Jürgen Veser und Dr. Heike Liebmann, Dr. Hanna Sommer vom

08. April 2014 Weiterlesen...
iPads statt Papierberge
iPads statt Papierberge

Bei der WIRO gibt es iPads statt Papierberge

EDV-unterstützt, effizient und papierarm: Im Zeitalter der Digitalisierung unterstützen moderne Tablets mit mobilem Datenzugriff die Wohnungsverwalter der WIRO Wohnen in Rostock bei der Arbeit. Online-Banking, Unterhaltungen über WhatsApp oder Einkäufe im Netz: Die digitale Ge- sellschaft lebt vom Mitmachen per mobilen Computern oder Smartphones.

08. April 2014 Weiterlesen...