Get Adobe Flash player

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

WOWIheute AG65
WOWIheute AG65

Die 65. Ausgabe der WOWIheute - Teil 2

Hier können Sie alle Artikel des zweiten Teils der Februar-Ausgabe 2014 der Wohnungswirtschaft heute in einem PDF speichern und lesen.

Die WOWIheute-AG65-2.pdf ist etwa 3,8 MB groß. Ihr Browser könnte eine Weile brauchen um sie herunterzuladen, deshalb bitte wir Sie um etwas Geduld.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Stille Alltagshelfer ausgezeichnet
Stille Alltagshelfer ausgezeichnet

Arbeitskreis Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V. : Stille Alltagshelfer ausgezeichnet

Der Arbeitskreis Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V. zeichnete drei seiner ehrenamtlich tätigen Mitglieder mit dem Genossenschafts-Award aus. Mit diesem Preis rückte der Verein nicht nur soziale Leuchtturm-Projekte, sondern auch die „stillen Alltagshelfer“ seiner mehr als 200.000 Mitglieder in den Mittelpunkt.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Bremer Diversity-Preis 2013
Bremer Diversity-Preis 2013

„Willkommenskultur gemeinsam leben“ - GEWOBA erhält Bremer Diversity-Preis 2013

Mit dem Bremer Diversity Preis „Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!“ wurde die Bremer Wohnungsbaugesellschaft GEWOBA im Dezember ausgezeichnet. Die Jury würdigte damit die beispielhafte Sensibilisierung von Führungskräften und Mitarbeitern in Fragen der Vielfalt sowie die Maßnahmen in den Nachbarschaften und Quartieren.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Frost und seine Tücken
Frost und seine Tücken

Frost und seine Tücken im Lichte der Rechtsprechung. Was ist zu beachten, Herr Senk?

Zwar hat der Winter in weiten Teilen der Republik bislang noch auf sich warten lassen, jedoch sollte dies nicht zur Nachlässigkeit im Hinblick auf die Frostsicherung leerstehender Räumlichkeiten verleiten. Anderenfalls drohen unter Umständen kostspielige Konsequenzen beim Versicherungsschutz, wie sich exemplarisch aus einer Entscheidung des Brandenburgischen Oberlandesgericht vom 9. Oktober 2012 ergibt (Az.: 11 U 172/11).

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Branchenkodex für nachhaltiges Management
Branchenkodex für nachhaltiges Management

Wohnungswirtschaft entwickelt als erste Wirtschaftsbranche in Deutschland Branchenkodex für nachhaltiges Management

Die Wohnungsunternehmen stärken ihr langjähriges intensives Engagement im Bereich der Nachhaltigkeit: Als erste Wirtschaftsbranche in Deutschland bekennt sich die Wohnungswirtschaft zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) und entwickelt ihn branchenspezifisch weiter, indem sie in den Kodex Kriterien für eine nachhaltige Unternehmensführung speziell für Wohnungsunternehmen einführt.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Trendwende in der Rechtsprechung
Trendwende in der Rechtsprechung

Trendwende in der Rechtsprechung - Vermieter darf Mieter statt Parabolantenne auf Internetfernsehen verweisen

Abdul Y. ist türkischer Staatsbürger, wohnt und arbeitet seit einigen Monaten in Deutschland. Neben den türkischen Tageszeitungen möchte er sich auch über das Fernsehen über das Geschehen in der Türkei informieren. Dazu möchte er eine Parabolantenne an seiner Hauswand montieren, um die entsprechenden Programme empfangen zu können.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Augen auf beim Gewerbemietvertrag
Augen auf beim Gewerbemietvertrag

Augen auf beim Gewerbemietvertrag Eine vorausschauende Vertragsgestaltung verhindert spätere Streitigkeiten

Büro, Praxis oder Ladenlokal: Passende Räumlichkeiten sind ein wichtiger Faktor für den unternehmerischen Erfolg. Während private Mieter einen umfassenden gesetzlichen Schutz genießen, bestehen für Gewerbemietverträge kaum rechtliche Regelungen. Deshalb sollten Unternehmer beim Mietvertrag sehr genau hinschauen, empfiehlt die Mönchengladbacher Wirtschaftskanzlei WWS.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
1.900 Mietwohnungen und 20 Gewerbeeinheiten
1.900 Mietwohnungen und 20 Gewerbeeinheiten

GWG-Konzern baut über 1.900 Mietwohnungen und 20 Gewerbeeinheiten bis Ende 2018

Die GWG München stemmt in den kommenden Jahren ein ambitioniertes Bauprogramm: Gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft MGS Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbH stellt sie durch Neubauten und umfassende Modernisierungen im Jahr 2014 insgesamt 371 geförderte und frei finanzierte Mietwohnungen fertig. Bis Ende des Jahres 2018 werden sogar 1.901 Mietwohnungen und 20 Gewerbeeinheiten mit 7.149 m2 für Nahversorgung und soziale Einrichtungen realisiert

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Gedämmte Ziegel und Wärmepumpe
Gedämmte Ziegel und Wärmepumpe

Gedämmte Ziegel, Wärmepumpe, kontrollierte Wohnraumlüftung - Plusenergiehaussiedlung überzeugt mit energieeffizientem Konzept

Mit Plusenergie in die Zukunft: Bereits seit 2010 beteiligen sich die niederbayerischen Ziegelwerke Leipfinger-Bader (Vatersdorf) am Bau- und Forschungsprojekt „Ludmilla Wohnpark“ in Landshut. Nach drei fertiggestellten Bauabschnitten können nun erste Erkenntnisse aus der Wohnanlage gewonnen werden: Für Plusenergiehäuser sind dämmstoffgefüllte Mauerziegel dank ihrer besonderen bauphysikalischen Eigenschaften von hoher energetischer Bedeutung.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Aufzugmodernisierung
Aufzugmodernisierung

KONE-Aufzugmodernisierung in 14 Tagen – bis zu 70 Prozent Strom sparen und bis zu 50 Prozent Platz gewinnen

Mitte Januar präsentierte KONE sein neuestes Aufzugs-Produkt für den Komplettaustausch: KONE NanoSpace™. Die Konstruktion der Anlage ermöglicht die kürzeste Installationszeit der Branche: Der Austausch der Altanlage kann innerhalb von zwei Wochen erfolgen. Branchenüblich sind rund sechs Wochen. Damit werden Beeinträchtigungen für die Bewohner minimiert.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Trend zur Luft/Wasser-Wärmepumpe
Trend zur Luft/Wasser-Wärmepumpe

Trend zur Luft/Wasser-Wärmepumpe ungebrochen, während Verkaufszahlen von Erdwärmeanlagen weiter zurückgehen

Die gemeinsame Branchenstatistik des Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. und des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) weist für 2013 stabile Absatzzahlen für Wärmepumpen aus. Mit 60.000 verkauften Heizungswärmepumpen pendelt sich der Absatz der umweltfreundlichen Heiztechnik mit + 0,8 Prozent nahezu auf Vorjahresniveau ein.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Dezentrale Versorgung
Dezentrale Versorgung

Im Objekt, im Quartier: Dezentrale Versorgung – rechtliche Chancen und wirtschaftliche Vorteile für Immobilieneigentümer

Unabhängig von kurzfristigen Trends stehen auch die Unternehmen der Wohnungswirtschaft vor der Herausforderung, die Attraktivität ihrer Angebote steigern sowie die Werthaltigkeit ihres Immobilienportfolios nachhaltig ausbauen zu können. Ein Weg zur Steigerung der Attraktivität kann sich aufgrund der geänderten Rahmenbedingungen in einer Neustrukturierung der Energieversorgung in ihren Objekten bzw. für die Mieter ergeben.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Wohnkosten:
Wohnkosten:

Wohnkosten: Nettokaltmiete liegt im Schnitt bei 6,26 Euro, das sind ca. 24 % des Haushaltsnettoeinkommens - Jeder Dritte empfindet seine Miete als günstig

7 Prozent aller deutschen Mieter empfinden ihre Miete als „sehr günstig“, 26 Prozent als „günstig“ und 46 Prozent als „angemessen“. Auf der anderen Seite haben nur 17 Prozent der Mieter das Gefühl, dass ihre Miete „hoch“ ist. 4 Prozent empfinden sie als „viel zu hoch“.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Gerd Warda
Gerd Warda

Liebe Leserin, lieber Leser, Schön-Gedämmt: Die dena und der Sanierungsfahrplan für die Deutsche Annington

Beim ersten Hinsehen dachte ich, TOLL! Jetzt haben wir es „halb“-dena-amtlich: Deutschlands Marktführer kann mit einem jährlichen Sanierungseinsatz von 75 Millionen Euro bis 2050, also bei einem Gesamt-Invest von 2,8 Milliarden Euro, das Heizen in seinen Bestand zum Wohle der Mieter nachhaltig bezahlbar machen. Aber im Kleingedruckten kam dann die Enttäuschung.

10. Februar 2014 Weiterlesen...
Leitbilder und Wertekodizes
Leitbilder und Wertekodizes

Leitbilder und Wertekodizes in der Wohnungswirtschaft: Nachhaltige Wirkung durch regelmäßige Modernisierung

Viele nachhaltige Wohnungsunternehmen kommunizieren ihre Stärken in Form von Leitbildern oder Wertekodizes nach innen und außen. Damit diese nicht nur kurzfristig für Aufbruchstimmung sorgen, sondern das Unternehmen bei seinem Weg in die Zukunft langfristig unterstützen, sollten die Leitsätze gemeinsam von allen Mitarbeitern entwickelt werden. Und – so wie der Wohnungsbestand – regelmäßig modernisiert werden.

10. Februar 2014 Weiterlesen...