Get Adobe Flash player

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

FH Mainz
FH Mainz

FH Mainz positioniert sich mit dem Kongress: Bezahlbar heizen, Energie produzieren, fit für die Zukunft – Lösungen für Bestandshalter

Qualitätsoffensive auch in Forschung und Lehre. Fachhochschulen und Universitäten schärfen ihr Profil, denn aus der Immobilienwirtschaft werden in Zukunft neben kaufmännischen mehr und mehr technische Fachleute nachgefragt.

30. August 2012 Weiterlesen...
Bundesweiter Fotowettbewerb
Bundesweiter Fotowettbewerb

„Bitte lächeln, alte Stadt.“ Bundesweiter Fotowettbewerb zum Denkmalschutz gestartet

Bundesbauminister Peter Ramsauer hat gemeinsam mit Professor Gottfried Kiesow von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz einen bundesweiten Fotowettbewerb zum Städtebaulichen Denkmalschutz ausgelobt.

30. August 2012 Weiterlesen...
Dussmann- Gruppe
Dussmann- Gruppe

Trends und Hintergründe: Dussmann-Gruppe zieht positives Resümee – Gegenbauer bei Airbus

Wohnungswirtschaft und Facility Management – ein unauflöslicher Widerspruch? Wohnungswirtschaft heute meint nein, deshalb berichtet FM-Experte Wolfgang Wissenbach in seiner Facility Management-Kolumne über Trends und Hintergründe aus der Branche.

30. August 2012 Weiterlesen...
Familienheim
Familienheim

Familienheim Baugenossenschaften: Rückblick auf 2009 fällt überdurchschnittlich gut aus

Die im Siedlungswerk Baden e.V. zusammengeschlossenen 24 Wohnungsbaugenossenschaften mit über 30.000 eigene Wohnungen, und verwalten über 13.500 Eigentumswohnungen haben das 2009 überdurchschnittlich gut im Markt behauptet.

30. August 2012 Weiterlesen...
Förderprogrammen Beispiel KfW
Förderprogrammen Beispiel KfW

Marktverzerrungen durch Ungleichbehandlung von Modernisierungen und Bestandsersatz in Förderprogrammen am Beispiel der KfW

Ob Sanierung oder Abriss und Ersatzbau die bessere Variante ist, muss der Eigentümer selbst entscheiden. Hierzu sollte aber auch der politische Förderrahmen offen gestaltet sein, also die Varianten Sanierung und Bestandsersatz in der Förderung gleichgestellt sein. Beispielrechnungen des Pestel Instituts zeigen ungleiche Förderung.

30. August 2012 Weiterlesen...
Ira von Cölln BFW
Ira von Cölln BFW

Personalien im Februar

Sandra von Trotha für AVW in Berlin – Techems neue Führungsmannschaft – Ira von Cölln ist BFW Bundesgeschäftsführerin – bfb-immo-preis an Susanna Mendes da Costa und Melanie Masta-lirsch – Werner Lehmann-Preis verliehen

30. August 2012 Weiterlesen...
Steuer 5Tipps
Steuer 5Tipps

Privatausgaben im Fokus der Steuer: Fünf Tipps für GmbH-Geschäftsführer

Das kürzlich verabschiedete Steuerhinterziehungsbekämpfungsgesetz hat weitreichende Folgen für Vielverdiener: Mit Jahresbeginn 2010 sind Außenprüfungen auch bei Personen vorgesehen, deren Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit, aus Kapitalvermögen oder Vermietung und Verpachtung im Jahr mehr als 500.000 Euro betragen.

30. August 2012 Weiterlesen...
Wolf-Rüdiger Senk
Wolf-Rüdiger Senk

Obliegenheitsverletzungen seitens der Kunden: Wird Alles oder Nichts erstattet oder wie viel wird gekürzt?

Im Schadenfall kommt es zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer immer wieder zu Streitigkeiten über vermeintliche Obliegenheitsverletzungen seitens der Kunden. Bei diesen Obliegenheiten, für die das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) keine Legaldefinition enthält, handelt es sich um ein spezielles Steuerungsinstrument des Versicherungsvertragsrechts.

30. August 2012 Weiterlesen...
Baualter der Wohnungsbestände
Baualter der Wohnungsbestände

5. Teil der Studie des Leibniz-Instituts: Das Baualter der Gebäude und Wohnungen in ostdeutschen Städten

In einer Studie des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung werden derzeit wesentliche Determinanten der städtischen Wohnungsmarktentwicklungen in Ostdeutschland untersucht. Im vorliegenden Beitrag wird das Baualter der Wohnungsbestände dargestellt.

30. August 2012 Weiterlesen...
Ulrich Bogenstätter
Ulrich Bogenstätter

Verkehrssicherung, ein gewichtiges Puzzlestück auch für die Geschäftsführung

Verkehrssicherung ist nicht primär ein Thema für die Hausmeister, sondern für die Chefetage. Sie muss in die Geschäftsabläufe eingebunden werden, dafür gelten Regelwerke, die nicht gleich bürokratisch ausufern müssen. Damit keine Angst vor dem Staatsanwalt entsteht, beschreibt Prof. Dr.-Ing. Ulrich Bogenstätter der Fachhochschule Mainz Lösungswege.

30. August 2012 Weiterlesen...
Wärmedämmung
Wärmedämmung

Wärmedämmung rechtfertigt Mieterhöhung: Amtsgericht Hamburg-Barmbek gibt Vermieter recht

Das Amtsgericht Hamburg-Barmbek hat am 26. November 2009 ein bundesweit wegweisendes Urteil im Mietrecht gefällt (Az. 820 C 53/08). Darin gab es der Klage einer Wohnungsgenossenschaft gegen ihre Mieter auf eine Mieterhöhung statt, wobei die neue Miete leicht über dem oberen Drittelwert der im Mietspiegel enthaltenen Spanne lag.

30. August 2012 Weiterlesen...
Tondachziegel
Tondachziegel

Reparatur und Sanierung von Steildächern

Der Gebäudezustand entscheidet wesentlich über den Wert einer Immobilie. So können nicht reparierte Schäden, etwa an der Dachfläche, nicht nur wirtschaftliche Folgen durch Nutzungseinschränkungen bewirken, sondern auch den Gebäudewert nachhaltig mindern.

30. August 2012 Weiterlesen...
Natursteinboden Muschelkalk
Natursteinboden Muschelkalk

Für jeden Raum den richtigen Bodenbelag

Parkett, Laminat, Linoleum oder Teppichboden? Für jeden Raum sollte überlegt werden, was am Besten geeignet ist. Ist die Entscheidung getroffen, gibt es in jeder Kategorie noch viele Wahlmöglichkeiten, die Hans Jürgen Krolkiewicz erläutert. Sie wollen mehr? Es gibt auch noch Fliesen. Der Bodenbelag für Räume wird umgangssprachlich auch als Fußboden bezeichnet.

30. August 2012 Weiterlesen...
Salamander Schuhfabrik um 1930
Salamander Schuhfabrik um 1930

IMMOVATION AG erwirbt historisches Salamander-Areal in Kornwestheim

Die Unternehmensgruppe IMMOVATION AG mit Sitz in Kassel ist neuer Besitzer des früheren Fabrikgeländes des traditionsreichen Schuhherstellers Salamander im schwäbischen Kornwestheim bei Stuttgart. Das Gelände mit einer Gesamtfläche von etwa 90.000 Quadratmetern kaufte die IMMOVATION AG von der Vivacon AG aus Köln für einen zweistelligen Millionenbetrag.

30. August 2012 Weiterlesen...
Gudrun Escher
Gudrun Escher

Dr. Gudrun Escher über den Bauherrenpreis 2009 – Modernisierung und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Bauherrenpreis, wie geht das zusammen? Wohnungswirtschaft-heute-Autorin Dr. Gudrun Escher schlägt einen Bogen von Werner Sobeks (Präsident der Deutschen Ges. Nachhaltiges Bauen DGNB) Vortrag auf der Stahlbautagung zu den Beiträgen zur Preisverleihung des Bauherrenpreises 2009.

30. August 2012 Weiterlesen...
Deutscher Bauherrenpreis 2009
Deutscher Bauherrenpreis 2009

Deutscher Bauherrenpreis Modernisierung 2009: Zehn Preise – neun Besondere Anerkennungen

Der Deutsche Bauherrenpreis Modernisierung 2009 wurde als wichtigster nationaler Wohnungsbauwettbewerb anlässlich der DEUBAU in Essen vergeben. Unter dem Vorsitz von Dipl.-Ing. Hans-Otto Kraus, München, zeichnete die Jury zehn Projekte mit einem Preis aus; neun weitere Projekte erhielten eine Besondere Anerkennung.

30. August 2012 Weiterlesen...
60er Jahre Hochhaus Prinzenstraße 97
60er Jahre Hochhaus Prinzenstraße 97

GEWOBAG: Modernisierung nach fünf Monaten abgeschlossen

Die Berliner GEWOBAG hat das 60er-Jahre-Hochhaus Prinzenstraße 97 mit 104 Wohnungen komplett modernisiert. Strahlende Kinderaugen und fröhliche Gesichter gab es im Kreuzberger Wassertorkiez zu sehen. Mit Überraschungsgeschenken bedankte sich die Berliner Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG bei den rund 200 Bewohnern der Prinzenstraße 97 für ihre Geduld.

30. August 2012 Weiterlesen...
Dauerfrost in Deutschland
Dauerfrost in Deutschland

Dauerfrost in Deutschland: Mit fünf einfachen Mitteln explodierenden Heizkosten vorbeugen

Umsichtiger Umgang mit der Heizung hilft, Energieverbrauch und Heizkosten spürbar zu drosseln. Denn 90 Prozent des Heizbedarfs fallen in der Heizperiode an. Der Wechsel des Energieversorgers spart zusätzlich mehrere Hundert Euro. Der Winter hat Deutschland fest im Griff:

30. August 2012 Weiterlesen...
Ronald Rast
Ronald Rast

DGfM Geschäftsführer Dr. Ronald Rast: Jetzt Zukunftsinvestitionen in Wohnungen erleichtern

„Die Bundesregierung sollte ihre KfW-Förderpolitik im Gebäudebereich ergebnisoffen gestalten. Denn die aktuelle Bevorzugung von Sanierungsmaßnahmen gegenüber dem Bestandsersatz führt teilweise zu grotesken Fehlsteuerungen“, so Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksbau e. V. (DGfM).

30. August 2012 Weiterlesen...
WOWIheute AG 17
WOWIheute AG 17

WOWIheute 17. Ausgabe der Wohnungswirtschaft-heute

 

Hier können Sie alle Artikel der Ausgabe 17 der WOWIheute auf einem Blick lesen oder als gesamtes Heft als PDF runterladen.

  • Für jeden Raum den richtigen Bodenbelag
  • Reparatur und Sanierung von Steildächern
  • Privatausgaben im Fokus der Steuer: Fünf Tipps für GmbH-Geschäftsführer

 

30. August 2012 Weiterlesen...